Liveanalyse des WM-Finals 1954

Passmatrix des deutschen Teams. Die Passmatrix stützt sich, wie die Statistiken, auf die Radioreportage Herbert Zimmermanns. Je dicker der Pfeil, desto mehr Pässe spielte ein Spieler zu seinem Kollegen. Sie zeigt eindeutig die taktische Marschroute der Deutschen auf: Zunächst wurde der Ball zu Walter gespielt, dieser verteilte die Kugel auf die Flügel. Dass die Abwehrspieler keine Querpässe spielten, liegt im Übrigen daran, dass es zu jener Zeit noch kein Pressing in der gegnerischen Hälfte gab. Die deutschen Verteidiger konnten ungestört ihre Vordermänner einsetzen.

Wie lief eigentlich das WM-Finale 1954 ab? Wir waren live dabei und bieten einen taktischen Liveticker. Dazu gibt es ausführliche Statistiken und eine Passmatrix des deutschen Teams.

Full Story »

Die Spielverlagerung WM-Vorschau

WM VORSCHAU titelblatt

JETZT AUCH IM EBOOK-FORMAT! Die Spielverlagerung WM Vorschau bietet Taktikanalysen zu allen 32 Teams sowie viele weitere große und kleine Überraschungen. Alle Infos zu Bestellmöglichkeiten und Inhalt gibt es hier.

Full Story »

Ein bisschen Dunga für Kroatien

Kroatiens Dungaraute

Swansea City steht in gewisser Weise für etwas nahezu Einmaliges im Fußball.

Full Story »

Champions-League-Finale: Real Madrid – Atlético Madrid 4:1 n.V.

Grundformation in der ersten Halbzeit

Real Madrid hat die Champions League 2014 gewonnen. In einem Endspiel voller Pressingverschiebungen, Seitenverlagerungen und Krämpfen behielten sie die Oberhand über ein aufopferungsvoll kämpfendes Atlético Madrid.

Full Story »

SV Podcast Nr. 19: Finale der Champions League

cl trophy

Das Finale der Champions League zwischen Real Madrid und Atlético Madrid steht an. MR, RM, TW und CE haben im Vorfeld über das Endspiel gesprochen. Wie ersetzt Ancelotti seinen Sechser Xabi Alonso? Warum läuft Sergio Ramos vertikal über das Feld? Kann man Luka Modric stoppen? Was bedeutet der mögliche Ausfall von Diego Costa?

Full Story »

Bayern München – Real Madrid 0:4 | in-depth-Szenenanalyse des madrilenischen Pressings

Organisation und Bewegungsmuster im Pressing –die roten Kreise stellen die bevorzugten Isolationszonen dar

Real Madrid lässt in den beiden Champions League Halbfinalspielen gegen Guardiolas FC Bayern München nur jeweils vier Torschüsse zu. Ist der Tika-Taka Josep Guardiolas tatsächlich zu Ende oder hat Carlo Ancelotti seinen Madrilenen einfach eine enorm effektive Gegentaktik verpasst?

Full Story »

Carlo Ancelotti – Stoischer Maestro

Quelle: en.wikipedia.org

Gefühlsregungen sind nicht sein Markenzeichen. Selbst die hochgezogene Augenbraue scheint mehr in das Poker Face eingemeißelt zu sein, als dass sie wirklich Auskunft über seinen Gemütszustand gibt. Der oft etwas spröde wirkende 54-Jährige aus der Emilia-Romagna zeichnet keinen besonderen Trainertypus aus.

Full Story »

Atlético Madrid unter Diego Simeone | 2013/14

Grundformation zu Spielbeginn

Atlético Madrid ist Europas Überraschungsmannschaft – seit ungefähr zweieinhalb Jahren.

Full Story »

Borussia Dortmund – FC Bayern München 0:2

Grundformationen zu Beginn

Guardiolas Plan D (oder F?) funktioniert, doch der BVB zeigt, dass sie dank ihrer Zugehörigkeit zu den fünf besten Vereinen Europas dennoch mithalten können. Aber nicht nur mit dem Sieg, sondern auch mit der taktischen Anpassung konnten die Münchner die Scheinwerfer auf sich richten.

Full Story »

FC Barcelona – Atlético Madrid 1:1

Die Bewegung auf links mit dem engen Adriano.

Atlético Madrid krönt sich in einem spannenden 1:1 zum Sensationsmeister.

Full Story »

WM 2014

wm trophäe
Eine Übersicht über alle Analysen, die Spielverlagerung zur WM 2014 angefertigt hat. » Zum Spielplan!

Kürzlich Kommentiert

1530