Türchen 7: Santiago Arias

September 2018. Atletico kommt in der neuen Saison weiterhin noch nicht so richtig in die Gänge. Gegen Celta de Vigo steht es nach knapp einer Stunde schon 0:2, der nächste Rückschlag droht. In der 68. Minute wird Santiago Arias eingewechselt, doch auch er kann die Niederlage nicht verhindern. In der darauffolgenden Länderspielpause, zieht sich Arias zu allem Überfluss noch einen Rippenbruch zu und fällt wochenlang aus.

Türchen 6: Brasilien – Niederlande 1998

Es ist wohl eine der stärksten ungekrönten Spielergenerationen der Fußballgeschichte: die Niederlande zwischen 92 und 2004 um Weltklasse-Spieler wie Edwin van der Sar, Dennis Bergkamp, Jaap Stam, Phillip Cocu oder Edgar Davids. Mehrfach scheiterten sie überlegen, mehrfach im Elfmeterschießen. Doch ihr Scheitern war nicht nur Pechsache, sondern oft fehlte es den vielen Stars an der mannschaftlichen Funktionalität.

Rayos 3-3-4 dreht das Spiel in Getafe

Platz 11 gegen Platz 12. Getafe  empfängt zuhause Rayo Vallecano. Obwohl die Buchmacher Getafe klar favorisierten (3.4-Quote auf Rayo), so weiß der Taktikexperte, dass man mit Jemez‘ Mannen immer zu rechnen hat. Sogar, wenn sie auswärts nach wenigen Minuten mit 1:0 hinten liegen. Rayo drehte das Spiel und begeisterte einmal mehr spielerisch wie taktisch.