Extra: Der Spielverlagerung.de-Adventskalender 2019

Hier finden sich die entscheidenden Infos zum diesjährigen Spielverlagerung-Adventskalender.

Passend zur Adventszeit startet auch dieses Jahr wieder der traditionelle Spielverlagerung-Adventskalender, als ein kleines Dankeschön an unsere Leser. Wie bereits in den vorigen Ausgaben üblich, mit einer zwischenzeitlichen Ausnahme, besteht er aus kurzen und manchmal auch etwas längeren Porträts zu einzelnen Spielern – ob noch aktiven Fußballern oder ehemaligen Kickern aus den vergangenen Jahrzehnten. Diese Mischung aus aktuellen und historischen Bezügen, die erstmals im Kalender von 2013 umgesetzt wurde, findet dieses Mal erneut ihre Anwendung. An den 24 Tagen des Kalenders werden 24 Artikel zu jeweils einem individuellen Spieler auf der Seite veröffentlicht und in der unten stehenden Zusammenschau der Türchen verlinkt.

Gemäß dem Modus der vorigen Jahre, folgt die Auswahl der Texte einem Oberthema, das als zusammenhaltender Rahmen für die verschiedenen Porträts dient. Im Vergleich zu den letzten Ausgaben, wie beispielsweise nur in den beiden jüngsten Fällen, dem Kalender von 2017 zu „Spielertypen der Zukunft“ und jenem von 2018 zu „herausragenden Einzelspielerleistungen“, ist die thematische Vorgabe diesmal zumindest etwas offener gehalten. Es geht in diesem Jahr um „Rollenwechsel“: Der Titel meint Fälle, in denen Spieler entweder kurzzeitig oder längerfristiger eine besondere, neue, überraschende oder in irgendeiner Form ungewohnte Rolle, oder auch nur Position, bekleideten und übernahmen. Dazu gehört beispielsweise das Szenario, dass ein Trainer für eine bestimmte Partie zur Umsetzung einer größeren taktischen Anpassung einen seiner Akteure plötzlich gänzlich anders einsetzt als sonst – eine vielleicht auch in dessen Karriereverlauf einzigartige Einbindung. Ebenso umfasst das Thema die klassischen „Umschulungen“, in denen zum Beispiel ein Flügeldribbler, nachdem dieser für mehrere Jahre nur als ein solcher galt, irgendwann als zentraler Mittelfeldspieler aufgeboten wird und anschließend langfristig in dieser Position verbleibt.

Das Spektrum zwischen diesen beiden zeitlichen „Extremen“ wird von den Artikeln des Kalenders bearbeitet. Es muss sich qualitativ nicht in allen Fällen um Rollenwechsel handeln, die sich als 180-Grad-Kehrtwende abspielen: In den Graubereichen jenes Spektrums könnte etwa auch der Fall liegen, dass ein Spieler in einer bestimmten Interpretation der Sechser-Position bei seinem Verein größere Probleme hat und nicht wirklich zu überzeugen weiß, dann jedoch im Zuge kleinerer Veränderungen in einer etwas anderen Rolle als Achter, die ihm liegt, wesentlich besser funktioniert und womöglich sogar zu einem Schlüsselspieler wird, indem diese sich als wegweisend herausstellende Umstellung der ganzen Mannschaft eine entscheidende Wende zu einer erfolgreichen Entwicklung ebnet. Im Kontext der kurzfristigen Rollenwechsel, gerade wenn es um Fälle aus konkreten besonderen Einzelspielen geht, handelt es sich in der großen Mehrheit, bei nur einer oder vielleicht zwei Ausnahmen, allein um Einbindungen ab Spielbeginn, gewissermaßen als eine Art Mindestmaß.

Einige weitere kurze Hinweise seien zur Auswahl der 24 Spieler noch angeführt, wenngleich sich dadurch für diejenigen, die im Voraus anhand der traditionellen Logos raten möchten, wer sich jeweils hinter den Türchen verbergen könnte, keine wesentlichen Vereinfachungen ergeben dürften: Insgesamt wurde versucht, mehrheitlich Spieler in den Kalender aufzunehmen, die in vorigen Ausgaben noch nicht porträtiert wurden, aufgrund der nicht nur allgemein auf den einzelnen Akteur, sondern stärker dessen Einbindung bezogene Anlage sind jedoch auch einige dabei, denen schon in den letzten Jahren Texte gewidmet wurden – und sogar im vorigen Jahr. Zu der Verteilung der Logos sei zumindest angemerkt, dass bei Spielern, die noch aktiv sind, normalerweise der aktuelle Verein dargestellt wird, solange – und damit sinkt die Aussagekraft als Ratehilfe schon wieder – es sich nicht um ganz klare Einzelfälle, bei denen der betreffende Akteur ein anderes Trikot trug, handelt.

Es folgen nun die 24 Türchen, durch Anklicken gelangt man jeweils zum entsprechenden Artikel. Spielverlagerung wünscht viel Spaß mit dem Kalender und allen Lesern eine frohe Adventszeit!

rb 11. Dezember 2019 um 08:57

türchen 12: kostic

Antworten

studdi 11. Dezember 2019 um 09:35

Türchen 12 fallen mir auch sofort Kostic oder Hasebe ein. Weis nicht ob es dieses Jahr von Bedeutung ist (vermutlich nicht wegen einer speziellen Einbindung) aber mit Candreva war ja schonmal ein Offensiver Außen der als Wingback eingesetzt wird und mit Loddar ein Mitellfeldspieler als Libero. Deswegen tippe ich einfach mal auf Hinteregger gegen Bremen wo er aus der dreierkette Offensiv wie ein Ausenverteidiger agierte.
Tüchen 11 tippe ich mal auf Pepe im Defensiven Mittelfeld unter Mou gegen Pep Barca

Antworten

rb 11. Dezember 2019 um 10:30

türchen 11 wäre natürlich auch gut: ronaldo vom daddelnden außenstürmer zum klinischen mittelstürmer

Antworten

dingens 10. Dezember 2019 um 20:18

Hallo liebes Spielverlagerungs Team, auch von mir gibt es ein Dankeschön welches wirklich von Herzen kommt. Mitlerweile verfolge ich eure Seite, als stiller Leser, seit ungefähr 8 Jahren und freue mich immernoch über jeden Eintrag. Wobei der Adventskalender sicherlich ein Jahreshighlight ist. Und versteht es bitte nicht als negative Kritik, aber wenn ich ganz ehrlich bin, geht mir auch ein bisschen das Herz auf wenn ich auch nochmal Beiträge von „alten Recken“ wie TE, MR etc. lesen darf. Ein ganz herzlicher Gruß muss an dieser Stelle natürlich an Tim Rieke gehen, der mich immernoch in schöner Regelmäßigkeit mit meinem Taktikanalysen-Fix versorgt. „Gefühlsduselei off“.

Antworten

blub 10. Dezember 2019 um 14:55

Die Verlinkung von Türchen 8 ist kaputt.

Antworten

Ali 10. Dezember 2019 um 11:01

Türchen 10: Dani Alves im Mittelfeld für Brasilien bei der WM 2010

Antworten

rb 9. Dezember 2019 um 12:33

türchen 10: coutinho bei der wm 2018?

Antworten

tobit 9. Dezember 2019 um 13:48

Inwiefern hat er da eine neue Rolle gespielt? Offensivster Mann in einem 3er-Mittelfeld war er doch vorher auch oft genug.

Ich hab aber auch so gar keine Idee, wer hinter 9 und 10 stecken könnte.

Antworten

studdi 9. Dezember 2019 um 14:36

9 vl Sahin oder Bargfrede als Mittelmann in der Dreierkette?

Antworten

tobit 9. Dezember 2019 um 16:09

Gute Idee. Mir würde noch Fritz im zentralen Mittelfeld einfallen.

Antworten

rb 9. Dezember 2019 um 16:35

@tobit: vielleicht eher meine unkenntnis: ich hatte coutinho vor der wm 2018, v.a. bei liverpool, immer sehr stark als reinen 10er oder außenstürmer gesehen, als spieler zum abschließen eines spielzugs. bei der wm 2018 habe ich ihn stärker als 8er und „ermöglicher“ kennengelernt.

Antworten

JF 7. Dezember 2019 um 09:20

Michael Tarnat als Keeper

Antworten

mananski 6. Dezember 2019 um 12:04

Könnt ihr noch just for fun Akpoguma als Stürmer machen? 🙂

Antworten

guergen 6. Dezember 2019 um 12:01

Bei mir geht Türchen 5 nicht (6 kommt hoffe heute noch). Versteckt sich dahinter vielleicht einer von MRs angekündigten Artikeln?

Antworten

guergen 6. Dezember 2019 um 12:03

Ah, jetzt geht es auf einmal doch. Komisch und Entschuldigung

Antworten

tobit 6. Dezember 2019 um 12:10

6 ist auch schon da, nur noch nicht verlinkt. Schau in die Kategorie Portraits > Spieler > Historische Spieler.

Antworten

blub 5. Dezember 2019 um 14:32

Türchen 6, bei dem Logo ist das vielleicht der Loddar?

Antworten

blub 6. Dezember 2019 um 10:28

BAM

Antworten

tobit 6. Dezember 2019 um 11:20

Respekt, der erste Treffer.

Antworten

Dr Ball 7. Dezember 2019 um 18:09

Bitte Cristiano Ronaldo bei Juventus

Antworten

Ein Zuschauer 4. Dezember 2019 um 17:19

Chelsea finde ich spannend, gibt es irgendwie sehr viele Optionen. Victor Moses als rechter Wingback (davor Rechtsaußen) fände ich ganz spannend, aber es wäre auch Kanté (von 6 zu 8) , Hazard (von Flügelspieler zu Falsche Neun) , David Luiz (von Innenverteidiger zu 6er) Ivanovic (von Innenverteidiger zu Rechtsverteidiger, wobei ich das irgendwie sinnlos fand). Oscar hatte auch so ein paar Rollenwechsel aber nichts so wirklich krasses. Wobei Özil gegen Argentinien fand ich auch nicht ganz so krass (war doch auch in Bremen teilweise auf der Acht) allerdings eben in einem großen Spiel.

Antworten

tobit 4. Dezember 2019 um 17:30

Der Artikel ist übrigens schon da. Kannst also gucken, ob du mit einem Tipp getroffen hast.

Antworten

studdi 4. Dezember 2019 um 09:28

Meine Tipps:
Türchen 5: Max Meyer als 6er
Türchen 6: bei den älteren Spielen weis ich nicht so recht evtl. Netzer Em 72
Türchen 7: Dani Alves als LV
Türchen 8: Schwierig denke Etoo außen, Zanetti als 6er oder Chivu außen Mittelfeld gegen Barca

Antworten

rb 4. Dezember 2019 um 09:51

Türchen 6: Beckenbauer vom Mittelfeld zum Archetyp des Liberos?

Antworten

tobit 4. Dezember 2019 um 10:20

Türchen 5: Stamboulis Wechsel von der Sechs über RV und HV zum IV einer 4er-Kette.
Türchen 6 & 7: keine Ahnung
Türchen 8: Brozovic vom offensiven Halbaußen zum tiefen Aufbausechser

Antworten

bs 2. Dezember 2019 um 15:54

3. (Belgien) Witsel, vom 10er zum 6er.

Antworten

Phantom 2. Dezember 2019 um 09:55

Ich kann auch kaum den Artikel zu Ramos im Mittelfeld erwarten.

Antworten

fluxkompensator 4. Dezember 2019 um 13:39

Warum? War doch kacke.

Antworten

tobit 1. Dezember 2019 um 17:27

Toll, dass es wieder einen Kalender gibt.

Meine Tipps
Türchen 2: Kimmich als RV
Türchen 3: Nacer Chadli als Achter/LA-Hybrid
Türchen 4: Hazard als falsche Neun

Antworten

Studdi 1. Dezember 2019 um 20:55

Meine Tipps:
Türchen2: Lars Bender als AV
Türchen3: de Bruyne als 6er
Türchen4: Azpilicueta als IV in der dreierkette

Antworten

Parachutes 1. Dezember 2019 um 12:14

Ich tippe, Türchen 24 wird Philipp Lahm im defensiven Mittelfeld.

Antworten

M&S 5. Dezember 2019 um 10:31

Oder Messi 2009 auswärts im classico als „Falsche 9“ und Eto‘o nach rechts?🤔

Auf jeden Fall ein sehr prominenter und vieldiskutierter Rollenwechsel, vielleicht wird dem aber auch gerade deshalb kein Türchen gewidmet werden. Ich bin gespannt…

Antworten

Parachutes 6. Dezember 2019 um 16:32

Das wäre meine andere Überlegung gewesen. Würde tippen, 23 und 24 werden die beiden. Andererseits werden im Adventskalender auch oft eher unbekanntere Sachen beleuchtet, und Lahm/Messi sind ja zwei der bekanntesten Positionswechsel, daher könnte es schon sein, dass etwas kommt, was wir gar nicht so auf dem Schirm haben.

Antworten

AG 1. Dezember 2019 um 08:35

Toll, darauf habe ich mich schon gefreut! Und damit will ich schon direkt meinen Tipp abgeben, dass hinter der Vier mit Chelsea N’Golo Kanté steckt 🙂

Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*