Über TE

TE ist wie Thomas Tuchel: Lange Zeit predigte er die Vorteile eines schnellen Umschaltspiels, mittlerweile weiß er aber auch ein gutes Ballbesitzspiel zu schätzen. Autor des Buchs "Vom Libero zur Doppelsechs" über die Geschichte der Fußballtaktik in Deutschland. Bei Spielverlagerung kümmert er sich hauptsächlich um die Bundesliga und die Nationalmannschaft. Er ist auch bei Twitter aktiv unter @TobiasEscher.


Packing: Besser als der Ruf

Selber Pass, anderer Wert: Für den Packing-Wert für überspielte Verteidiger zählen nur die sechs tiefsten Verteidiger. Vier Verteidiger stehen noch hinter dem Ball, zwei wurden überspielt. Der Pass hat also einen Packing-Wert von zwei überspielten Verteidigern.

Packing war das Modewort dieses Fußballsommers. Nicht wenige haben sich über Packing lustig gemacht. Dabei macht der Wert richtig was her. Wir erklären, wie der Packing-Wert eigentlich funktioniert und wie Top-Klubs bereits jetzt vom Packing profitieren.