FC Ingolstadt: Auf dem Weg zur Erstklassigkeit

RT und CE widmen sich in einer Serie dem Tabellenführer der 2. Bundesliga. Der FC Ingolstadt hat sich unter Trainer Ralph Hasenhüttl zu einer erfolgsstabilen Mannschaft entwickelt. Im Rahmen dieser Serie analysieren wir die erfolgreiche Hinrunde und widmen uns in den kommenden Monaten einigen Aspekten des FCI. 

Teamanalyse: Spieltage 1-18

Spielanalyse: SV Darmstadt 98 – FC Ingolstadt 2:2  (19. Spieltag)

Spielanalyse: Greuther Fürth – FC Ingolstadt 0:1 (20. Spieltag)

Analyse zum Start nach der Winterpause: Spieltage 20-25

Spielanalyse: 1. FC Heidenheim – FC Ingolstadt 0:1 (28. Spieltag)

Analyse zum Endspurt der Saison: Spieltage 26-32

Spielanalyse: FC Ingolstadt – RB Leipzig 2:1 (33. Spieltag)

Ausblick: FC Ingolstadt in der 1. Bundesliga

Musiclover 23. Juli 2015 um 10:33

Hallo liebes SV-Team,

kann man denn in der kommenden Saison mit ein paar mehr Spielanalysen aus der 2. Bundesliga rechnen? Insbesondere die sehr flexible Ausrichtung von Union/Düwel würde mich da interessieren. Union dürfte das einzige Team in der Liga sein, das mit Dreierkette in der Abwehr antreten wird. Für die 2. Liga wohl ein Novum. In freudiger Erwartung harre ich der kommenden Dinge.

Antworten

RT 25. Juli 2015 um 12:49

Werden wir mal schauen müssen: letztes Jahr war ja ich hauptsächlich mit der zweiten Liga betreut. Inwieweit ich es schaffe das Geschehen hier großflächig abzudecken bleibt abzuwarten. Es bleibt aber auf jeden Fall so, dass wir Analysen zu einzelnen Spielen bringen werden.

Antworten

Musiclover 30. Juli 2015 um 20:35

Ich muss mich (obigen Post) übrigens verbessern: Auch Braunschweig tritt mit Dreierkette an. Die 2. Liga wird taktisch variabler! Gefällt.

Antworten

Jojo 20. März 2015 um 14:54

Ich warte ja immer noch darauf, dass die letzte Serie weitergeführt wird 😉

Antworten

RT 7. April 2015 um 23:33

ich auch 😉

Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*