Kritik und Verbesserungsvorschläge

Die Saison ist vorbei – Zeit für die Abrechnung! Wir wollen eure Kritik und Verbesserungsvorschläge hören.

Das erste Jahr von Spielverlagerung war ein außerordentlicher Erfolg, mit dem wir selber nicht gerechnet haben. Bis zu 30.000 Aufrufe einzelner Artikel, knapp 2.500 verkaufte E-Books, im EM-Monat Juni über 1.000.000 Klicks – wir danken allen Lesern für die außerordentliche Unterstützung.

Wir wollen auch in der kommenden Saison weiter dranbleiben. Es gibt einige Projekte, an denen wir arbeiten. Aber wir wollen auch den Fokus auf unser Blog nicht verlieren. Deshalb sind wir am Ende der Saison auf euer Feedback angewiesen: Was hat euch gefallen? Welche Themen wollt ihr in Zukunft öfter sehen, welche findet ihr nicht so interessant? Welche Ideen habt ihr sonst, um unsere Seite schöner und besser zu machen? Wir freuen uns über jede Antwort.

Vorab ein paar Dinge, die wir leider nicht berücksichtigen können:

  • Mehr Artikel: Wir sind jetzt schon am Anschlag und können unmöglich unser Pensum noch steigern.
  • Video-Analysen: Diese können wir aus rechtlichen Gründen nicht anbieten.
  • Live-Analysen: Wir bieten diese bereits zu wichtigen Spielen Live-Analysen auf Twitter an. Auf dieser Platfform funktionieren solche Analysen besser als im Blog, deshalb würden wir bitten, von dieser Forderung abzusehen.

Was zur neuen Saison ohnehin kommen wird:

  • Ein verbessertes Kommentarsystem, bei dem wir an der Verschachtelung der Kommentare arbeiten. Wir werden ein Bewertungssystem und Überschriften für Kommentare einführen. Zudem werden wir versuchen, Profile einzuführen. Generell sind wir nach der Explosion bei der EM bemüht, unsere Kommentarsektion ein wenig übersichtlicher zu gestalten. Wir haben intern ein Forum diskutiert, wollen aufgrund des Arbeitsaufwandes aber zunächst bei den Kommentaren bleiben und diese verbessern. Zudem haben wir noch eine größere Ideen zur besseren Einbindung der Nutzer als Blaupause im Schrank liegen.
  • Mehr Retroanalysen und Artikel zum Thema Fußballtraining.

Wir danken euch für die Unterstützung in der Saison 2011/12 und freuen uns auf die kommende Spielzeit!

Article by TE

TEs Taktikleidenschaft erweckte Mourinhos Chelsea. Seitdem favorisiert er schnell umschaltende Teams. Bei Spielverlagerung kümmert er sich hauptsächlich um die Bundesliga und die Nationalmannschaft. Er ist auch bei Twitter aktiv unter @TobiasEscher.

334 Comments

  1. 142
    LM says:

    Hey, ich hab jetzt nicht alle Kommentare gelesen, aber irgendwo unten wurde was vorgeschlagen, was mir auch schon länger im Kopf rum schwirrte: Ich fände so einen kleinen Feed, welche Spiele als nächstes analysiert werden sollen echt super…grad bei Spielen aus ausländischen Ligen wäre das super. Wenn ich mal nix zu tun hab und überlege, welches Spiel man so gucken könnte, würde es mir die Entscheidung sehr erleichtern, wenn ich wüsste, dass zu einem bestimmten Spiel noch ne Analyse kommt ;-)

    • 142.1
      LM says:

      Okay, hab grad vollkommen zufällig in dem FAQs gelesen, warum das eurer Meinung nach nicht geht ;-) mir wäre es das Risiko aber wert, dass dann vielleicht doch nix kommt und ich wäre euch überhaupt nicht böse :D

  2. 141
    GH says:

    Was mich oft stört, ist, dass die Links nicht automatisch in einem neuen Fenster geöffnet werden. Beispielsweise bei dem Artikel von Atletico vs Sevilla bei dem Link zu laola1.tv wird kein neues Fenster geöffnet.
    Ich weiß, dass ich mit rechts Klick das Problem selber ändern könnte, aber es ist einfach bequemer, wenn man das gleich einstellt. Vielleicht liegt es aber auch wieder an meinem Browser.

    Und was ich nicht wirklich gut finde, ist, dass bei den SV-Heften die Bilder keine wirkliche Unterschrift wie in den normalen Interneteinträgen haben. Gerade durch die Bildunterschrift wird mir das Bild erst so richtig klar. Das vermisse ich in den Heften öfters, da ich dann teilweise zur alten Seite zurückscrollen muss, um die Bedeutung des Bildes zu verstehen. Allerdings ist das wahrscheinlich schwierig, da relativ wenig Platz dafür ist, vielleicht findet ihr ja trotzdem eine Lösung und das Bild steht dann nicht alleine da.

    • 141.1
      TB says:

      Kleiner allgemeiner Tipp dazu: mit dem Scroll-Rad auf Links klicken öffnet diese in einem neuen Tab.

      (Und mit dem Scoll-Rad auf Tabs klicken schließt diese.)

  3. 140
    TW says:

    Ich wollte nur mal wieder DANKE sagen. Nebenbei, die Kommentare haben endlich wieder das Niveau vor Eurem großen Durchbruch erreicht. Es ist eine echte Freude, die Artikel UND die Kommentare zu lesen. Vielen Dank für die Basis, Weiterbildung und das Hosting dieser Community!

  4. 139
    Franz K says:

    Hi,

    wenn ich mit dem Smartphone (Android) auf die Seite gehe, dann sind keine Kommentare vorhanden.

  5. 138
    TW says:

    Spielverlagerungs-Stammtisch

    Mich würde mal interessieren, ob es hier in der Community noch ein paar andere Leser gibt, die Lust hätten, sich auch mal real zu treffen, um über Fußball und Taktik zu diskutieren. Das wäre dann quasi der Gegenentwurf zum klassischen Stammtisch. Wenn sich 4-10 Leser aus einer Region finden würden, könnte man ja mal eine Location für den Erstversuch zu einem solchen Taktik-Stammtisch vorschlagen.

    Ich hätte auf jeden Fall Interesse. Innerhalb des Raums Ruhrgebiet wäre mir jede Location Recht.

    • 138.1
      Kroosartig says:

      Ich will nur mal theoretisches Interesse anmelden. Allerdings bin ich das nächste halbe Jahr in England und Ruhrgebiet ist für mich nicht optimal, lieber so um Frankfurt

    • 138.2
      MR says:

      Fänd ich eine schöne Sache. Würde ich sicher auch zumindest unregelmäßig mal vorbeischauen. Wenn sich noch zwei, drei Leute finden und ihr eine Grundidee habt, kann ich das auch gerne noch mal auf unserem Facebook “bewerben”.

    • 138.3
      SCP-Poker says:

      Ich hätte wohl Interesse.

      • 138.3.1
        LS says:

        Den Süden hätten wir auch noch. ;)
        Was cool wäre wär ne Art Usertreffen irgendwo, zur Not auch am Nordpol, wenn man sowas in größeren Zeitabständen macht und sich da dann zum Plappern und Kicken trifft – ich fänds auf jeden Fall super.

    • 138.4
      RM says:

      Gibt’s hier Österreicher und Bayer? ;-)

      • 138.4.1
        woody10 says:

        Here I am!

        Ich hab den Vorschlag eines Treffens erst jetzt gelesen und bin begeistert von der Idee.
        Problem eben: Ich bin Kärntner. Ich würde ganz Österreich und Bayern für so ein Treffen bereisen.
        Müssten sich eben ein paar Leute finden, damit es Sinn macht.

  6. 137
    Fabian says:

    Mir ist nochwas aufgefallen, vielleicht habe ich das Problem aber auch exklusiv. Ich versuchs mal zu beschreiben.
    Also in dem Comments-Teil der Seite wird die Seitenleiste rechst beim scrollen mitgeführt, was bei mir dazu führt, dass die “Neusten Kommentare” immer am unteren Bildschirmrand, bzw. größtenteils darunter bleiben. Verständlich?

    Btw., sollte man sich vielleicht seitenintern einig sein, ob man Comments oder Kommentare schreibt. Konsistentes Auftreten wirkt einfach professioneller.

    Ansonsten: Schon schick hier und schön zu sehen, dass man sich auch im Webdesign nicht auf alten Lorbeeren ausruht, sondern nach kontinuierlicher Verbesserung sucht!

    • 137.1
      datschge says:

      Was ist Ihre Bildschirmauflösung? Laut unsere Statistik haben von den Besuchern hier (ausgenommen Mobilgeräte) nur eine Promille weniger als 768 Pixel Bildschirmhöhe. In 768 Pixel passen mit eingeblendeter Werbung alle 10 Kommentarlinks auf den Bildschirm, wenn der Browser im Vollbild ist (F11). Auf meinem Netbook mit schlappen 600 Höhenpixeln verkleinere ich die Website mit der Zoomeinstellung (Strg mit +/-) notgedrungen entsprechend (auf 85%), ist aber immer noch super lesbar.

      • 137.1.1
        Fabian says:

        Eigentlich auch 1280×800, allerdings am Macbook, da geht ja oben und unten etwas verloren. Aber wenn das allgemein beachtet ist, und nur ich das Problem hab, dann kann ich mich auch mir auch mit dem Zoom behelfen, da war ich auch schon drauf gekommen ;)

        Außerdem dachte ich wir wären hier per du. Sie, datschge, dürfen mich jedenfalls duzen – Ich bin der Fabian. Hallo. :)

      • 137.1.2
        Billy says:

        Ich hab das gleiche Problem: Mir gehen bei 100% die unteren 4 neusten Kommentare verloren. Vielleicht kann man die Teil-Möglichkeiten via Facebook, Twitter usw. nach unten setzen, sodass die Kommentare höher rutschen?

  7. 136
    Imrahil says:

    Habt ihr eigentlich mit bekommen, dass ihr im SPIEGEL-Artikel “Breaking News” von letzter Woche (Nr. 32) erwähnt werdet?

  8. 135
    blub says:

    Was mir grade auffällt:
    Kann man den Button “English” irgendwie mit spielverlagerung.COM verbinden? habs grade über die Facebookverlinkung gesehen. wäre vllt. sinnvoll.

    • 135.1
      datschge says:

      Das ist momentan eine separate WordPressinstallation, die in der Vergangenheit öfters veraltet war (und momentan bzgl. der Anpassungen an der Website auch wieder ist). Wir werden das intern erst zusammenführen, so dass derartige Abweichungen und damit zusammenhängender unnötiger Mehraufwand nicht mehr auftreten kann, dann wird auch der Link angepasst.

  9. 134
    deadflowers says:

    Zunächst mal sehr viel Lob für die geniale Seite! Halte mich hier ziemlich oft auf, und auch euer Magazin hab ich sofort abonnieren müssen.

    Eine kleine Kritik zur Auswahl der kommentierten Spiele hätte ich: Dass ihr nicht noch mehr kommentieren könnte, finde ich vollkommen verständlich, zumal das hier alles kostenlos ist. Allerdings hab ich mich etwas gewundert, dass Freundschaftsspiele oder vergleichsweise unwichtige Spiele ausführlich Beachtung finden, während z.B. der Supercup gar nicht analysiert wurde. Wenn ich mich recht erinnere, gab es zum Beispiel auch zum CL-Halbfinal-Rückspiel Madrid-Dortmund keine Analyse, was mich persönlich wahnsinning interessiert hätte. Aber das ist natürlich alles jammern auf sehr hohem Niveau.

  10. 133
    GH says:

    Könntet ihr wieder die Verkleinerung nach dem Benutzen des “reply-Button” einschränken. Ich finde es zwar gut, direkt auf jemanden eingehen zu können, aber manchmal ist dann oft nur noch ein Wort in einer Zeile, siehe Text: Audi-Cup,
    4 oder 5 Verkleinerungen des Textfeldes reichen.
    Man kann ja immer noch ein @Soundso schreiben

  11. 132
    blub says:

    Wenn ich atm bei Kürzlich Kommentiert auf der Startseite auf einen kommentar klicke komme ich oft ganz unten raus, bei kommentar 1. das macht natürlich nur begrenzt sinn wenn der neueste kommentar idR ganz oben steht.

    • 132.1
      datschge says:

      Hm, kann ich nur mit Firefox reproduzieren. Es scheint schon zur Stelle springen zu wollen, während die Seite noch gar nicht fertigerstellt ist, wodurch es sozusagen wieder wegrutscht. Darf jetzt halt ein zweites mal springen.

      Edit: Firefox bockt immer noch, und ich weiß nicht warum. :(
      Edit2: Bäh, so ein rumgedoktore, nur weil ein Browser schon bei einer Basisfunktionalität auf die Schnauze fliegt. Sollte jetzt gehen.

  12. 131
    Cwill says:

    Warum habt Ihr denn eigentlich nichts zur Damen-EM geschrieben?
    Da fehlt doch noch eine Erklärung, oder?
    Sonst ist das noch ein Fall für einen #Aufschrei.
    Und wollt Ihr vielleicht etwas zum Thema Doping und Fussball schreiben?
    Auch wenn man einen Taktik-Blog betreibt, kann man doch nicht ernsthaft zu diesem Thema schweigen.
    Sollte neben den bekannten 54er Dopern nun auch noch die 74er Mannschaft gedopt haben, und Doping im deutschen Fussball flächendeckend betrieben und mit Wissen und Deckung des DFB betrieben worden sein, so muss dieses Thema beherschend sein. Auch hier bei Spielverlagerung.

    • 131.1
      RM says:

      Und wollt Ihr vielleicht etwas zum Thema Doping und Fussball schreiben?
      Auch wenn man einen Taktik-Blog betreibt, kann man doch nicht ernsthaft zu diesem Thema schweigen.

      Wir sind keine freudigen Spekulanten, zu Doping fehlen uns die Infos; aber es gibt bekanntlich viele Indizien und ein paar Beweise. Kennst du http://fussballdoping.derwesten-recherche.org/ ? Super Seite, da gibt’s vieles. Ich beschäftige mich auch generell mit diesem Thema, desweiteren ist eine Zusammenarbeit in Artikelform mit Mr. Drepper geplant.

      • 131.1.1
        Philo says:

        Das Thema Doping könnte man ja mal aus taktischer Sicht beleuchten. Den Einwand, dass man sich nicht in Spekulationen ergehen könne, verstehe ich dabei nur teilweise. Denn natürlich würde es wenig Sinn machen, ein Spiel unter diesem Gesichtspunkt zu analysieren, wenn nicht von beiden Mannschaften bekannt ist, ob sie gedopt sind, und was und wie viel sich die Spieler eingeworfen haben. (Ausnahmen gibt es natürlich, etwa Juve 1994-1998.) Aber man könnte allgemein etwas über die durch Doping erzielten taktischen Vorteile sagen. Und man könnte Spiele analysieren, bei denen solche Vorteile bestehen und womöglich sogar Bestandteil, ohne etwas über Doping zu sagen. So könnte man das hypothetisch analysieren. Muss ja vielleicht tatsächlich nicht jede Mannschaft, die 90 Minuten rennt, gedopt sein.

        • 131.1.1.1
          Philo says:

          Sieh an, ein (mutmaßlicher) Doping-Arzt war bei der WM 2006 dabei:
          http://www.sueddeutsche.de/sport/doping-experimente-mit-testosteronspritzen-musterschueler-mit-makel-1.1742619

          Das wäre doch ein interessanter ergänzender Aspekt zur Analyse des “Sommermärchens”. Ich weiß noch, dass sich alle darüber gewundert hatten, wieso die Deutschen so fit sind.

          • 131.1.1.1.1
            TW says:

            Das ist aber schon sehr weit hergeholt. Weil Wohlfarth in den frühen 90er Jahren an der Doping-Forschung als analysierender Promovent (nicht als ausführender Arzt) mitgewirkt hat, war das WM-Team 2006 wohl gedopt. Erst einmal gilt die Unschuldsvermutung und im Artikel steht auch “”An seiner klaren Haltung gegen Doping besteht kein Zweifel”, teilt der DOSB auf Anfrage mit.”

            • 131.1.1.1.1.1
              Philo says:

              Ich sage ja gar nicht, dass daraus folgen würde, dass die Deutschen gedopt waren. Aber das wird dadurch auch nicht unwahrscheinlicher.

              Dass du dich ausgerechnet auf ein DOSB-Statement zur Verteidigung Wohlfarths berufst, verwundert mich. Der DOSB ist schließlich tief in das systematische Doping in der BRD verstrickt gewesen und tut im Grunde immer noch nichts gegen Doping. Da Wohlfahrt zudem noch die Olympiamannschaft betreut, ist die Aussage komplett wertlos, oder?

              Was könnte man sonst noch zur Verteidigung Wohlfarths anführen? Er hat eine Dopingstudie betrieben unter dem damals üblichen Deckmantel des Nachweises der Unwirksamkeit von Doping. Er wusste sicher wie alle anderen ganz genau, was er tat. Dass er vom Doping der Radfahrer der Telekom in 90ern nichts mitgekriegt haben will, obwohl er damals in Freiburg arbeitete, ist völlig unglaubwürdig. Übrigens gibt es ja eine jahrzehntelange Dopingtradition in der deutschen Nationalmannschaft und ich sehe kein Indiz, das nahelegen würde, dass sich was daran geändert hat.

              Dann bleibt ja nur noch die “Unschuldsvermutung”, die dann immer ins Feld geführt wird. Dabei handelt es sich aber um einen rein juristischen Begriff, der besagt, dass vor Gericht niemand vorverurteilt werden darf. Ich will auch hier keine (nicht-juristische) Vorverurteilung betreiben. Das hindert mich zumindest aber nicht daran ins Auge zu fassen, was wahrscheinlich ist.

  13. 130
    db says:

    so find ichs mit den comments echt blöd

    http://www.theguardian.com/football/2013/aug/01/bayern-munich-manchester-city-report#start-of-comments

    machts lieber wie die, find ich weitaus übersichtlicher. Bei euch seh ich nun nur noch ne zeile und muss jeden artikel aufklappen.

    • 130.1
      datschge says:

      Man kann auch alle Kommentare rechts oben auf einmal aufklappen (“Expand all”).

      Der Ansatz von Guardian würde hier nicht funktionieren, da dort nur eine Antwortebene gibt, hier deren fünf. Deren Ansatz, Antworten ab einen Punkt zu verstecken, würde hier also die Diskussionsstruktur als solche verstecken. Für diese ist die kompaktere Darstellung aber gedacht.

      • 130.1.1
        db says:

        Ich versteh einfach nicht richtig den Sinn, wenn ich eh alles aufklappen muss. Eine Zeile find ich zu wenig weil ich zum großteil dann immer noch nicht weiß um was es geht. Es wurde doch geändert um übersichtlicher zu werden, aber das tut es nicht.

        • 130.1.1.1
          datschge says:

          Sobald die Kommentare mal gelesen wurden, braucht man sie ja beim nächsten mal nicht mehr aufklappen.

          Wenn es generell unbeliebt ist (Andere bitte melden), nehm ich es komplett wieder raus und zeige wie früher alle Kommentare ungekürzt (was man ja auch momentan mit “Expand all” hat), da die Ansätze mit mehr Zeilen mit den momentanen Möglichkeiten nicht umsetzbar sind.

          • 130.1.1.1.1
            Fabian says:

            Hmm, also so richtigen Mehrwert sehe ich in den verkürzten Comments nicht. In längeren Diskussionen muss man immer noch nach den interessanten/neuen Stellen suchen, nun zwar mit weniger scrollen, dafür aber mit mehr Aufmerksamkeit.
            Also lange Rede kurzer Sinn: Ich klicke standardmaßig auf “expand all”. Bringt mich jetzt auch nicht um, ist nur Gewöhnungssache.

            Was ich ein bisschen Schade finde ist, dass Comments und Artikel nicht mehr auf der selben Seite sind, so kann man nicht mehr so gut hin- und herspringen, etwa um sich nochmal eine Taktiktafel anzuschauen, oder bei eigenem Comment zu zitieren.

            Und wenn ich schon dabei bin: Wie sehen denn die Bemühungen in Richtung Forum aus? Ist das noch geplant? Wenn nein, warum nicht? Wenn ja, woran fehlt es noch bis zur Umsetzung?

            Ich hoffe du siehst das hier noch. Gruß

            Fabian

            • 130.1.1.1.1.1
              datschge says:

              Ich sehe alles. ;)

              Zwischen Artikel und Kommentaren kann man doch schnell über die Kartenreiter rechts oben springen. Taktiktafeln sind dann direkt über die “Bilderübersicht” in der Seitenleisten einsehbar (einfach mit dem Mauszeiger draufgehen). Zumindest die neuesten 10 Kommentare sind direkt ohne scrollen über “Neuesten Kommentare” erreichbare. Für die meisten Diskussionen, die man regelmäßig verfolgt, dürfte das doch reichen, oder?

              Bringt mich auf die Idee, dass Kommentare, auf die man springt, am besten auch gleich automatisch geöffnet werden. Mal sehen, ob ich das umsetzen kann. :) Edit: Ist umgesetzt (Strg+F5)!

              Eine perfekt integrierte forenartige Struktur ist noch geplant, aufgrund der Komplexität aber auf der Liste der zu erledigenden Sachen etwas weiter hinten eingereiht.

            • 130.1.1.1.1.2
              Fabian says:

              Ok, aber würde ich nicht die Position im Commentthread bei dem Wechsel wieder verlieren und mir den Comment erneut raussuchen müssen? Und genauso beim Verfassen eines Kommentares. Oder bleibt das im Hintergrund geöffnet? Das wäre dann natürlich genial und eine riesen Verbesserung zum ewigen scrollen :)

            • 130.1.1.1.1.3
              datschge says:

              Dann halt per Du, hallo Du. ;)

              Solange man im selben Artikel bleibt, sollte nie was von der Kommentareingabe verloren gehen. Man kann also sorgenlos auf Titel, Kommentaranzahl, den Tabs und die Liste der neuesten Kommentare klicken.

              Dass die Position sich beim Wechsel ändert ist tatsächlich ein Problem. Ich werde mal schauen, ob diese sich einfach zwischenspeichern und wiederherstellen lässt. Edit: Ist umgesetzt (Strg+F5)!

  14. 129
    hps says:

    Moin,

    gibt es eine Möglichkeit die Kommentare in so einer Baumdarstellung darzustellen? Als großes Vorbild würde ich das Forum auf schwatzgelb.de sehen.
    Ich könnte mir außerdem vorstellen, dass die Möglichkeit zur Registrierung hier großen Anklang finden würde.

    Viele Grüße, hps

    PS: Sehe gerade diese Livevorschau, richtig gut. Dickes Lob!

    • 129.1
      datschge says:

      Bisher nicht. Da bisherige Kommentare keine Titel haben, lässt sich die Darstellung auch schwerlich auf solche reduzieren. Haben aber vor, eine kompaktere Darstellung anzubieten, die nur die ersten paar Zeilen zeigt und dadurch eine schnellere Übersicht ermöglicht. Das muss aber erst implementiert werde.

    • 129.2
      datschge says:

      Kommentare werden jetzt zusammengeklappt, können einzeln oder (rechts oben) alle auf einmal expandiert werden. Hoffe, es gefällt so und bin gespannt, wie sich die Kommentatoren darauf einstellen (die erste Kommentarzeile ist ja ab sofort die wichtigste).

  15. 128
    Leser says:

    Kein Einziger Artikel über die Frauen EM, kein Artikel zum Supercup.

    Was ist los? Sommerurlaub? So sehr mit dem Magazin beschäftigt?

    Ja, das ist jammern auf hohem Niveau, aber ihr wollte euch doch sicher verbessern :)

    Gruß vom Leser

  16. 127
    blub says:

    Das die neusten Kommentare eines Artikels an der seite mitscrollen finde ich super.

    Das ich jetzt nicht mehr gleichzeitig die comments und den Text offen haben kann ist blöd.
    Wenn der comments länger als 3 Zeilen wird, muss man evtl nochmal was nachlesen etc. Da nervts einfach nurnoch.

    Den kleinen Pfeil unten Rechts, der mich ganz nach oben scrollen lies fehlt mir auch grade, der war wichtig.

    • 127.1
      datschge says:

      Der kleine Pfeil zum zum-Seitenanfang-springen ist jetzt rechts oben. Sollte so eigentlich intuitiver sein.

      Zwischen Artikel und Kommentare kann über den {xx comments} Link rechts oben gewechselt werden. Das muss sicherlich noch deutlicher gemacht werden, vielleicht durch eine visuelle Kartenreiterdarstellung? Vorschläge willkommen.

      Wenn man direkt zu den Kommentaren springt (in der Kürzlich Kommentiert Liste über die einzelnen Einträge bzw. die Kommentaranzahlklammer nach dem Artikelnamen) werden die Kommentare gleich angezeigt, sonst der Artikel.

      • 127.1.1
        blub says:

        ok, den pfeil hab ich gefunden.
        wie ich zwischen text und comments wechsele ist klar, nur ich will ja beides gleichzeitig haben. oder zumindest die möglichkeit haben beides zu bekommen.
        Kann man nicht irgendwie die veschiedenen anzeigemöglichkeiten an einem cookie verankern? so als idee.

        Wenn ich z.B. auf die überschrift klicke um zum Text zu kommen ist der kommentar nähmlich weg. Fetten balken: Kommetnar verwerfen, kleiner balken an der seite: Kommentar beibeihalten
        Das ist wirklich nervig. und könnte zu zerstörten Bildschirmen und tastaturen führen. ;)

  17. 126
    wombat says:

    evtl. redundanz

    eure site ist natürlich die beste.
    da ich nicht weiß, an welche rezipienten sich euer machwerk richtet,
    ein wunsch eines taktisch in einer fremdsportart (mannschaft) gebildeten, fußballaffinen süddeutschen:

    gut: alles
    mehr: interviews mit euch, evtl an der taktiktafel, aussehen egal, lasst halt zur not eine geneigte sportstudentin die magneten verschieben.

    auch bildinterviews mit rm, etwas mehr schmäh wär eurer sache nicht abträglich.

    in diesem rahmen: mrs interviews sind zwar sicherlich inhaltlich 100%ig, wenn nicht mehr, doch es fehlt die erheiternde komponente.
    vielleicht gehört auch ein spaßvogel beigestellt.
    im weitesten sinne: cum grano salis fehlt.

    und: keine antworten mehr auf kritik am geschriebenen.
    ihr seids ihr!

    vielleicht solltet ihr euer konzept/eure pläne mal kundtun, also: wo ihr hinwollt.
    vielleicht findet ihr ja unterstützer.

    für eine umsonst-site seid ihr viel zu gut/engagiert
    und könnt sicherlich nicht noch mehr zeit in euer projekt blasen.
    ganz ehrlich: ich finde, dass diese site mehr als ein zeitvertreib sein sollte.
    man sollte davon leben können oder wenigstens im beisl hockn.

    ich fände es absolut o.k. sowohl für

    ihr solltet mal kundtun, worauf ihr hinauswollt:
    für eine kostenlose site

  18. 125
    C says:

    1. Diese Seite ist schwer auffindbar
    2. wie wärs mit ner Druckbaren Version eurer Artikel im PDF Format? So hätte ich im Zug immer was zu lesen.

  19. 124
    fluxkompensator says:

    die artikel sind schon sehr gut, danke für die tolle arbeit. ich wünschte mir einige male aber vielleicht einige vorschläge, wie team a team b hätte besser bespielen können. was man hätte verändern können, welche anpassungen vorgenommen gehört hätten, usw.

  20. 123
    blub says:

    Warum genau bekomme ich wenn ich alte Artikel anschaue andere “Neuste Kommentare” angezeigt?

    • 123.1
      datschge says:

      Die neuen “neuesten Kommentare” beziehen sich nunmehr nur auf den aktuellen Kommentarteil. Dadurch kann man nun auch neuere Kommentare mitten in alten Diskussionen ansteuern. Wir werden den Block wo möglich noch auf die Höhe des Kommentarteils verschieben, damit der Zusammenhang klarer ist.

    • 123.2
      TW says:

      Ganz einfach, weil sich die neusten Kommentare nur auf diesen Artikel beziehen. Du hast jetzt zwei Ebenen, kürzlich kommentiert, um zu sehen in welchen Artikeln etwas passiert ist, und neuste Kommentare, um dann auch zu wissen, was dort konkret passiert ist. Hat bei mir auch kurz gedauert, jetzt finde ich es aber ganz toll!

      • 123.2.1
        datschge says:

        Freut mich, dass das schon gefällt. Dann hoffe ich, dass alle, die sich nicht zu Wort melden, langfristig auch zufrieden sind. :D

  21. 122
    Lobanowskyj says:

    Die Website wird zunehmend übersichtlicher. Hat mir geholfen, auch mal einen älteren Artikel zu finden, der aufgrund seiner theoretischen Natur immer noch relevant ist. Gerade die historischen Betrachtungen führen mich zu einem Wunsch: Könntet ihr irgendwann mal eine Rubrik mit Buchempfehlungen einfügen? Sicherlich basiert euer Wissen ja auch auf Publikationen zur Fussballtaktik/-geschichte. Würde mich interessieren, was eure bevorzugten Quellen sind. Es gibt ja zu allen möglichen Taktikaspekten haufenweise Bücher zu kaufen, nur ist halt auch sehr oft ziemlicher Schrott dabei. Welche “Standardwerke” würdet ihr so empfehlen?
    Eilt aber nicht, schließlich hab ich hier noch ne ganze Menge ältere Artikel nachzuarbeiten! Gracias!

    • 122.1
      RM says:

      Buchempfehlungen gibt es bei uns hier, aber ganz ehrlich: Ich halte von fast allen Büchern sehr wenig, habe eigentlich bei keinem auch nur ein Viertel “ausgehalten”. Das eine Buch von Van Gaal (“Vision”) war eine löbliche Ausnahme. Generell denke ich einfach, dass man als Autodidakt und mit durchgehenden Überlegungen und Diskussionen zum Thema weiter( )kommt.

      • 122.1.1
        TW says:

        Ach ja, RM, der hartnäckige Autodidakt. Weitere Buchrezensionen gibt es . Auch die Kommentare zu diesem Artikel sind sehr interessant.

        • 122.1.1.1
          TW says:

          Kann einer der Admins die Syntax der HTML tags mal so erklären, dass ich (mit Diplom in Informatik ;-)) sie auch korrekt anwenden kann? Durch die fehlende Editier-Funktion ist ausprobieren ja auch keine Lösung :(

          • 122.1.1.1.1
            blub says:

            Oder alternativ auf mbb-code umstellen, damit kommen denke ich mehr leute zurecht.

            • 122.1.1.1.1.1
              datschge says:

              Meinen Sie bb-Code? Das hat doch praktisch dieselbe Kompexität wie html, nur statt mit ein- nun mit zweieckigen Klammern.

              WordPress unterstützt es nicht und ein naheliegendes passendes Plugin scheint es auch nicht zu geben, womit die Sache für mich erledigt wäre.

            • 122.1.1.1.1.2
              blub says:

              ok, wenns nicht geht das ist das halt so.
              eine stichprobenartige Untersuchung meines Umfelds hatte aber ergeben das 10x so viele personen bb-code beherrschen wie html tags verwenden können.

            • 122.1.1.1.1.3
              datschge says:

              Was ein ziemliches Armutszeugnis ist.

            • 122.1.1.1.1.4
              blub says:

              Test!

            • 122.1.1.1.1.5
              TW says:

              Worauf ich hinauswill. Unter den Posts steht ja z. B. (ohne die Klammern)
              - a href=”” title=””

              Wenn ich nun in die Hochkommata, die Hyperref (URL) und den Titel (also den Platzhalter für den Link) eintrage, kommt das obige Ergebnis raus. Der Titel erscheint nur als Overlay und der folgende Text (hinter der Klammer) dient als Platzhalter. Mir würde es schon reichen, die Syntax eindeutiger anzugeben oder stattdessen einen Link zur HTML-Spezifiktion anzugeben.

            • 122.1.1.1.1.6
              datschge says:

              Die Angabe war eine Standardangabe von WordPress selber, zur Information welche Tags und Attribute erlaubt sind, keine Anleitung, wie man diese anwendet. Da dies zu verwirren und Leute davon abzuhalten scheint, einfach einen Link als solches zu posten, ist das jetzt entfernt.

              (Zur Info, Tags wie bei html, bb-code usw. müssen nach dem Öffnen immer auch wieder geschlossen werden. Wird das nicht gemacht, zieht sich der geöffnete Tag durch den ganzen Post. Die Grundlagen könnt Ihr auf Selfhtml lernen.)

            • 122.1.1.1.1.7
              datschge says:

              Ab sofort wird ein Live Preview unter der Kommentareingabe angezeigt.

            • 122.1.1.1.1.8
              blub says:

              Exzellent. Sehr gelungen.

      • 122.1.2
        Lobanowskyj says:

        Vielen Dank, hatte ich bisher noch nicht gefunden. Wie machst du, RM, es denn, wenn du einen Beitrag zu älteren Themen schreibst? Einfach die alten Spiele anschauen und nach eigenen Eindrücken analysieren oder auf andere Analysen zurückgreifen? Und wenn selber schauen, habt ihr eine gute Quelle für die Mitschnitte alter Spiele? Gestaltet sich ja bspw. bei Spielen im Landesmeister-Cup 60er/70er-Jahre ziemlich schwierig, was zu finden. Wenn’s da keine rechtlichen Probleme gibt, könntet ihr die Quellen ja vielleicht mal verlinken? Oder zumindest nennen?

  22. 121
    TW says:

    Herzlichen Glückwunsch. Das Update hat der Seite sichtlich gut getan. Die globale Gruppierung von Kommentaren nach Artikeln mit einer umfangreichen Liste der letzten Kommentare zum grad ausgewählten Artikel ist super. Auch die Nummerierung der Kommentare hilft, die Übersicht zu behalten. Jetzt wo die psychadelischen Bildchen weg sind, gibt es wirklich kaum noch etwas zu meckern. Wenn jetzt noch das Forum kommt… *yeah*

  23. 120
    CH says:

    Generell: Großes Lob und gerne auch weiter so !

    1) Bzgl. Kommentierung : Schaut mal die Kommentarsektion auf http://www.heise.de an. Ich finde die Struktur, Funktionalität und Stil sehr gelungen. Die Artikel auf heise.de/tp bieten auch eine Liste der drei letzten Beiträge.
    Nur die Beitragsbewertung ist zweischneidig. Sie kann zu Gesinnungszurteilen führen, speziell wenn es um die Lieblingsmannschaften geht.

    2) Artikellänge im Netz kann m.E. etwas reduziert werden. Dafür dürft ihr gern im ebook klotzen (value-add, *kling*kling*)

    3) Vernünftiges Grafikset (u.a. skalierbar) für die Taktikdarstellungen. Und wie wär’s mit ein paar vereinsspezifischen Spielerpins.

    4) Schreibstil: Die Analysen lesen sich immer so “vorherbestimmt” und “zwangsläufig” als würdet ihr den Matchplan + Variationen kennen und im Spiel wiederfinden.
    Für mich als aktiven Fußballer kommt das immer etwas komisch rüber, weil m.E. sich vieles eher intuitiv und als Kettenreaktion aus dem Spiel heraus ergibt.
    Aber ich kenn die taktische Detailierung (Rasenschach?) im BL-CL-Fußball nicht …

  24. 119
    TW says:

    Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, sich eine Liste aller letzten Kommentare anzeigen zu lassen? Das Feld am rechten Seitenrand liefert nur die 10 aktuellsten Einträge und bei der wachsenden Popularität der Seite umfasst dies oft nur die Kommentare der letzten Stunde. Falls es nicht irgendwie bereits geht, wäre eine Möglichkeit zur Erweiterung dieser Liste echt ein Gewinn.

    • 119.1
      TW says:

      Mit der aktuellen Entwicklung wird das oben angesprochene Problem weiter intensiviert. Die Kommentare von einigen Usern (Tank, Rasengrün, Sharpe, Datschge, etc.) haben so eine hohe Qualität, dass ich sie ungern verpassen möchte. Momentan muss ich dazu aber quasi alle Kommentare unter den letzten Posts checken, da die Einträge der letzten Kommentare ca. 20 min zurückgehen :(

      Wenn das mit der Liste nicht klappt, wäre es toll, wenn durch einen Klick auf den User alle seine Kommentare eingeblendet werden könnten. Neben den großartigen Artikel lebt diese Seite auch von extrem Niveau ihrer Nutzer.

      Eine Alternative wäre das Forum. Momentan läuft beispielsweise eine tolle Diskussion über Vor- und Nachteile von Polyvalenz unter dem Spiel Barcelona – Madrid. Es wäre schön, wenn solche Diskussionen besser auffindbar wären.

      • 119.1.1
        Hans says:

        Einfach die eingebaute Suchfunktion des Browsers benutzen (STRG+F) und nach den Autorennamen suchen. ;)

      • 119.1.2
        TW says:

        So mache ich es ja. Dafür muss ich aber immer noch in jeden Artikel gehen und überprüfen, ob ich diesen Kommentar schon kenne. Eine solche Suchfunktion über alle Artikel mit Anagbe des Zeitraums wäre natürlich Bombe… gibt es da auch ein Tastenkürzel ;-)

      • 119.1.3
        Hans says:

        Ein Forum wäre natürlich erste Sahne und so wie ich es ein paar Kommentaren der Spielverlagerer entnehmen konnte, wird auch bereits über ein Forum nachgedacht. Wäre klasse, wenn eines kommen würde. Dann kann man 1. die Trolle leichter ignorieren und 2. die wirklich interessanten Diskussionen können jederzeit wieder nachgelesen werden.

        • 119.1.3.1
          RM says:

          Forum wird wohl auch kommen.

          • 119.1.3.1.1
            Hans says:

            Sehr gut! :)

          • 119.1.3.1.2
            km says:

            Super. Am genialsten wäre natürlich, wenn es euch gelingen würde, die alten Kommentare irgendwie zu migrieren. Aber auch wenn das nicht klappt, allein ein Forum wäre schon Zucker.

          • 119.1.3.1.3
            manni says:

            Herzlichen Dank an die Macher!
            Seit ich hier mitlese, sehe ich Fußball mit ganz anderen Augen!

            @Forum: Ich weiß ja nicht, was Sie sich von der Umwandlung in ein Forum versprechen. Gegen Trollereien hilft es jedenfalls nicht. Jeder gesperrte TN braucht nur seine Internetverbindung neu zu starten, erhält einr neue IP und kann sich umgehend unter einem neuen Nick mit einem anderem E-Mail-Account anmelden. Bestenfalls ist eine Quarantänezeit von Tagen oder Wochen abschreckend.

  25. 118
    blub says:

    pls,pls eine in-deth von BVB-City, das Spiel hat eigentlich mehr verdient als die ZDF-analyse.

  26. 117
    hps says:

    Hey,
    vielleicht könntet ihr analog zu dieser Seite auch eine Wunsch/Vorschlags-Seite erstellen, auf der sich die Leser Artikel zu kommenden Spielen/Themen wünschen können. Zunehmend lese ich nämlich Beiträge der Art “könnt ihr nicht endlich mal … analysieren?”. Sowas ist Off-Topic, nervig und auch ein bisschen unverschämt (da es sich hier um ein privates Angebot handelt).
    Viele Grüße, hps

  27. 116
    crs says:

    Auf Mails reagieren ;>

  28. 115
    M says:

    Hallo,

    Martin hatte in einem Forecheck Podcast mal angeschnitten wie sich das Spiel des BVB im Laufe der Rückrunde letztes Jahr gewandelt hat.

    Ich fand das sehr interessant zu hören

    vielleicht gibts ja die Möglichkeit ne kleine Art Special über die Entwicklung der Teams während der letzten Saison zu machen,
    ggf. als Podcast da ja ausführliche Spielzugerläuterungen nicht unbedingt notwendig sind.
    Wo sah der jeweilige Trainer Schwächen/Verbesserungsmöglichkeiten, und wie hat er das Team dahingehend geformt.
    (zB auch anhand der Entwicklung von Gündogan)
    (Bei Gladbach solls wohl ähnlich auffällig gewesen sein?! kann man diese Saison bei Xhaka ähnliches erwarten?)

    Sicherlich ist jetzt, wo die Saison gerade anfängt, ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt.
    Aber ich finde die Arbeit an den Teams und deren Weiterentwicklung gibt dem ganzen noch ne ganz andere Ebene, als es einzelne Spielanalysen tun.

    Ansonsten vielleicht schon als Idee für die Winterpause :)

  29. 114
    juwie says:

    Was ich richtig toll fände: Nach 5 bis 8 Spielen eine Reihe Podcasts produzieren, in denen Ihr Eure Einschätzung zu den 18 BL-Teams abgebt.

  30. 113
    HW says:

    Mein Vorschlag: Sonderheft 50 Jahre Bundesliga

    Erscheinungsdatum Sommer 2013
    Inhalt: Die größten / interessantesten Teams und Persönlichkeiten der Bundesliga.

    Ich biete meine Mitarbeit an.

  31. 112
    Tobias says:

    Gibt es mittlerweile einen Konsens unter den Autoren, welche der Vorschläge umgesetzt werden? Mich würde besonders Eure Meinung zu einem Forum und einer Rubrik für Gastbeiträge von SV-Lesern interessieren.

  32. 111
    Alex says:

    Idee. Ist es eig. möglich und sinnvoll zugleich, z.b. so ein Spiel zu nehmen und einen SV Live Ticker Kommentar als Untertitel zu bringen. Dann kann ich auf Bela und Ton allg. verzichten… taktische Auffäligkeiten, Veränderungen und Auswirkungen usw. Muss ja nicht sekündlich kommen… Finde wie immer meine Idee gigantisch :-)

  33. 110
    hps says:

    Hey,
    ich fände es super, wenn ihr die Artikel, die “extern” erscheinen (zdf etc.) auch kurz hier auf der Startseite verlinkt.
    Viele Grüße, hps

    • 110.1
      OM says:

      Dito. Das gibt es zwar schon, wird aber nicht sonderlich aktuell gehalten.

      Auch eine kurze Ankündigung von Live-Aktionen wäre schön. Vielleicht habe ich es verpasst, aber die Live-Analyse kürzlich bei ZDF Online hab ich nur zufällig mitbekommen. (Und Bela Rethys Hinweis darauf war ja wohl eine Frechheit!)

      Auch eine Rubrik im Stile von ZMs “Upcoming” fänd ich nicht so schlecht, also eine Liste der Spiele, welche voraussichtlich von euch analysiert werden. Wenn wieder jede Menge EL- und CL-Quali-Spiele gleichzeitig laufen und man sich nicht entscheiden kann, wäre das sicherlich eine Hilfe ;)

      • 110.1.1
        RM says:

        Was genau sagte Bela Rethy eigentlich?

      • 110.1.2
        Alex says:

        Wortwahl kann ich nicht zu 100% wiedergeben aber so etwas wie…
        ->Wer sich für Statistiken und ähnliches interessiert, der kann da und da nachschauen…
        Ich dachte nur ich hab mich verhört… War recht am Anfang des Spiels gewesen…

      • 110.1.3
        OM says:

        Ne, er sagte, dass jetzt die Leute von spielverlagerung.de auch online das Spiel kommentieren, “aber ich kann Ihnen sagen: da steht es auch noch 1:0″. Der Mann fürchet um seinen Job ;)

  34. 109
    Ein Zuschauer says:

    Ich würde mich über Podcasts freuen und über eine Retrioanalyse über Maradonas Trainerleistung bei der WM 2010 und bei Argentinien allgemein.

  35. 108
    dipol says:

    Ich habe jetzt nicht alle Kommentare gelesen und weiß nicht ob mein Wunsch schon genannt wurde:

    Ich würde mir gelegentliche Leseempfehlungen zum Thema Taktik, Training und Analyse wünschen, also Buchrezensionen, Artikel, Links usw.

    Zudem wäre ein Beitrag interessant, wie die jetzigen Autoren zu Ihrem Wissen gelangt sind und wie sie Ihre Analysen angehen.

    Ansonsten vielen Dank für Eure Arbeit.

  36. 107
    Trollinger says:

    Vieleicht kam das schon mal, trotzdem was zur Optik: Die Artikelübersicht ist das Gegenteil von übersichtlich. Schaut euch mal die Zeilenabstände an. Was gehört zu wem? Und was ist das denn für eine Schriftgröße der Untertitel? 3 oder 4 Pixel? Im Firefox kann das kein Mensch lesen. In den Rollovermenüs ist ein Fehler – Balken!?

    Typographisch, graphisch habt ihr da üble Schnitzer drin, die Lesbarkeit und Freude über den Inhalt trüben.

  37. 106
    seba04 says:

    Hey,

    also ihr macht nen super Job, aber das habt ihr ja auch schon öfters gehört, zurecht!
    Da ich viel auf Twitter unterwegs bin fände ich einen kurzen Tweet (am besten mit Link) von euch über neue Artikel auf der homepage sinnvoll.

    Danke für die tolle Arbeit und Grüße, seba04

  38. 105
    Jourl says:

    Analysen von einzelnen Spielern wären sicher auch interessant

  39. 104
    Martin123 says:

    Hallo!

    Mir ist nochwas eingefallen: Echte Trainer (aktiv oder inaktiv) bei den Podcast’s wären die SENSATION. Was macht Hans Meyer eigentlich?

  40. 103
    Marko says:

    Liebes Team,
    danke für die viele Arbeit und die vielen fundierten Artikel. Ich würde mir ein Icon “drucken” wünschen, um die Artikel auch in der Straßenbahn oder auf dem Couchtisch lesen zu können, ohne sie aufwendig in Word oder wohin auch immer kopieren zu müssen.
    Danke und weiter so!
    Marko

  41. 102
    Clemens says:

    Würde gerne mal einen Artikel mit eurer Meinung zu der Frage lesen, welche Mannschaft der des FC Barcelona am ähnlichsten ist? Bayern wegen ihrem Ballbesitz? Arsenal? Oder gar Real Madrid, die ja schließlich auch so gut wie jedes andere Team dominieren und mittlerweile selbst gegen Barca manchmal selbst schön kombinieren? Oder Swansea? Manchester United? Sicher, keiner kommt Barca wirklich nah, aber wer am nähesten?

  42. 101
    Beni says:

    Ich wuerde mich freuen, wenn ihr auch mal ein Spiel aus der Schweiz analysieren wuerdet.

  43. 100
    applewaters7 says:

    Ein Artikel über Franz Beckenbauer fehlt noch!

  44. 99
    Robert says:

    Ach ja was ich super finden würde.

    Eine richtige Druckansicht, ich drucke mir die meisten Artikel schon aufgrund der länge aus. Gut wäre es dann die Überschrieb nicht ganz so fett zu haben in der Druckansicht und die Grafiken gleich auf Grautöne gerechnet.

  45. 98
    Marek says:

    Zur Verbesserung der Kommentarfunktionen: Ich denke, dass es sehr sinnvoll und attraktiv für die User wäre, wenn es permanent Möglichkeiten gäbe, sich regelmäßig über ein bestimmtes Thema zu unterhalten, als artikelunabhängig.

    Ich glaube aber, dass ein typisches Internetforum für euch kontraproduktiv wäre, da es den Fokus weg von den Analysen zieht. Von daher würde ich vorschlagen die Seite rubrikartig zu strukturieren und den Usern zu ermöglichen sich in jeder Rubrik auszutauschen. Dabei wäre es sinnvoll zunächst alle vorhandenen Artikel zu einer bestimmten Rubrik in eben jener zu verlinken und zusätzlich eben eine Plattform zu bieten, um sich über die Rubrik generell zu unterhalten. So könnten die User sich über einen bestimmten Aspekt unterhalten, in dem sie auf einen passenden Artikel gehen, oder aber sich artikelübergreifend generell mit dem Thema auseinandersetzen.

    Möglichkeiten für Rubriken gibt es natürlich einige, am Sinnvollsten fände ich aber taktik-spezifische Rubriken (Pressing, Spielaufbau, Angriffsspiel), position-spezifische, aber auch vereins-spezifische (vorerst wohl nur Nationalteams, internationale Top-Teams und Bundesligisten). Ich persönlich fände es nämlich super mich über taktische Möglichkeiten des HSV auszutauschen, ohne einen Uralt-Artikel auszukramen, den eh keiner mehr ansieht.

    Ich denke, dass man eure Seite damit interaktiver und somit attraktiver für User macht, ohne die sehr guten Artikel in der Hintergrund zu rücken und damit zu sehr zu einem Forum zu “verkommen”.

  46. 97
    Langes Arschloch says:

    Ich weiß ja nicht, was ihr beruflich macht, aber denkt doch mal Crowdsourcing!
    Ihr habt viele Fans mittlerweile, so daß ihr Verbesserungen, die Manpower oder eure eigene Zeit beansprucht so finanzieren könnt.

    Ein Traum wäre doch eine durch Crowdsourcing finanzierte Saisonvorschau!

    Würde mich über eine Professionalisierung sehr freuen, da das Potential allemal da ist.

    Benj.

  47. 96
    tactic_addicted says:

    Hallo,

    ich hoffe, dass diese Anmerkungen noch wahrgenommen werden:

    Ihr wollt mehr Retro-Analysen bringen. Dies finde ich insofern interessant, als dass bei eurer Analyse zu Deutschland-Italien 2006 ja schon am Anfang des Artikels eingeschränkt wird, dass man hier nicht so analysiere könne, wie gewohnt, da damals ein wesentlich unsystematischerer Fußball gespielt wurde. Ich denke aber, dass 2006 der Fußball zumindest weiterentwickelter war als noch in den 90ern oder 80ern, geschweige denn den 70ern.
    Bei Betrachtung von Spielen aus den 70er/80er fällt mir auch auf, dass der Fernseher-Bildausschnitt so klein war, dass man kaum mehr als den ballführenden Spieler erkennen kann. Wie kann man aber dann eine taktische Analyse vornehmen, die ja häufig von Bewegungen jenseites des Ballführenden geprägt wird.
    Ich bin zumindest auch schon gespannt, wie man das “Abwehrverhalten” eines Gerd Müllers erklären kann, und die Tatsachen, dass der Libero fast unbehelligt zum gegnerischen Strafraum durchdringen kann.
    Ich finde eure Analysen gut, kann mich aber mit Grauen an eure Analyse von Deutschland-Argentinien 1986 erinnern. Stichwort Overanalyzing. Da wurde meiner Meinung versucht, nicht vorhandene Spielsysteme und Taktiken durch im 5-Minutentakt wechselnde Umstellungen zu erklären (siehe Vielzahl der aufgeführten Bilder). Ich habe im meinem Leben schon viele schwierigere Texte gelesen, aber vor diesem einen habe ich dann doch kapituliert.

    • 96.1
      HW says:

      Es ist natürlich richtig, dass es schwierig ist Spiele oder Mannschaften zu analysieren, wenn das Bildmaterial nicht so wiel her gibt (Ob nun durch den kleineren Bildausschnitt oder durch die geringe Auswahl an Spielen die heute verfügbar sind).

      Aber, man muss das Spiel im damaligen Kontext sehen und es gab eben auch Zeiten in denen der Fokus eher auf der individuellen Leistung lag und bei vielen Teams nicht auf Laufwege abseits des Balls. Da hieß es nur: “Der muss halt nach vorne rennen.”

      Das war natürlich nicht bei jedem Team so aber man kann durch genaue Beobachtung schon genug erkennen um eine Mannschaft zu analysieren. Selbstverständlich ist es im Stadion immer noch einfacher.

      2006 dürfte das aber noch kein Problem sein. Spiele aus den 80ern oder früher sehen aber zum Teil sehr anders aus im Gegensatz zu neuen Spielen.

  48. 95
    Martin321 says:

    Hallo!
    Ich bin im Laufe der EM auf Euren Blog gestoßen und bin total begeistert. Ich hab die 100 bisherigen Änderungswünsche nicht durchgelesen, ich hoffe es gibt keine doppelung mit meinen kleine Verbesserungsvorschlägen:

    PODCASTS:
    1) Die Podcasts sind nicht sauber verlinkt, wenn ich auf SiA->Podcasts klicke erscheinen nur die ersten beiden.
    2) Eure Podcast solltet ihr besser abmischen, Martin (glaub ich wars) war in Podcast Nr. 6 wesentlich lauter als die anderen, in Nr. 7 hat sein Mikro gescheppert.
    3) Mehr Spielzugsanalysen: Die Erläuterungen zum 1sten Tor durch Italien waren für mich ganz großes Hörkino.
    4) Mehr Podcasts!

    BLOGBEITRÄGE:
    Ich kenne bisher nur die Beiträge zur EM, finde ich sehr gut.
    5) Manchmal fänd ich aber ein paar Bildchen schöner, z.B. die Heatmaps wie man sie von spon.de kennt, oder diese Pfeilgrafiken von stats zone, die auf fourfourtwo zu finden gibt.
    6) Manchmal könnte es flüssiger geschrieben sein, manchmal muss man eine im Text zurücklesen. Z.B. ist es für mich einfacher, wenn steht “dann kam Schmidt für Meyer” statt nur “dann kam Schmidt’”. Lasst die Artikel mal von ‘nem Laien durchlesen.

    GESAMTEINDRUCK
    7) Macht weiter so!

  49. 94
    Tobias says:

    Interessant wäre vielleicht jetzt – mit dem nötigen Abstand – auch noch eine in-depth Analyse des Italien-Deutschland EM-Halbfinales. Der damalige Artikel erschien ja sehr schnell und dieses Spiel ist sicher das, was die meisten Deutschen noch aufarbeiten müssen.

    • 94.1
      Tobias says:

      Ich spinne mal noch weiter rum. Wie wäre es, wenn Ihr mit der gesamten Redaktion diese Analyse gemeinsam ausarbeitet, quasi als Visitenkarte oder Demonstrationsartikel für das Blog. Danach könnte man versuchen, diesen Artikel Jogi Löw direkt zukommen zu lassen, mit der Bitte um ein Interview zu dieser Analyse.
      In der Tagespresse hieß es ja, dass Jogi Löw sich zurückziehen wollte, um das Spiel sacken zu lassen und in Ruhe zu analysieren. Die Ergebnisse dieser Analyse wird er aber sicher in keinem normalen Interview mit Kicker, Sport Bild und Co. theoretisch fundiert wiedergeben. Vielleicht sieht er in dieser Plattform die Möglichkeit, den taktisch interessierten und mit gewissen Grundlagen ausgestatteten Fans seine taktischen Ideen zu erklären. Ich vermute die Aussagen bezüglich Podolski und Gomez, die er nach dem Spiel gemacht hat (Tore in der Vorrunde, etc.), waren eher dazu da, den normalen Stammtisch ruhigzustellen.
      Ich weiß, dass das alles extrem utopisch und große Spinnerei ist. Aber man wird ja noch träumen dürfen. Eine solche Demonstrator-Analyse auf “allerhögschtem Niveau” wäre auch ohne die Implikationen ein großer Gewinn für die Community.

      • 94.1.1
        HW says:

        Ich denke Jogi Löw ist keiner, der sich jetzt rechtfertigen oder erklären muss. Er wird sicher alles analysieren und vielleicht hört und sieht man bei den nächsten Länderspielen den ein oder anderen Schluss, den er gezogen hat.

        Ansonsten würde ich nicht sagen, dass Deutschland dieses Spiel aufarbeiten müsste. Ein verlorenes Halbfinale ist kein Weltuntergang und diese Niederlage war auch nicht schlimmer oder dramatischer als andere Niederlagen.
        Trotzdem kann eine Tiefenanalyse zum richtigen Anlass natürlich interessant werden.

      • 94.1.2
        Tobias says:

        Ich verlange auch keine Rechtfertigung. Mich würde einfach nur interessieren, was er sich bei der Aufstellung gedacht hat und was aus seiner Sicht schief gegangen ist. Das was bisher dazu zu lesen war, macht mich nicht wirklich glücklich. Offene Fragen, z. B.
        - Sollte ein 4-3-2-1 (Tannenbaum) System gespielt werden? So sah es in der Defensive zumindest aus.
        - Wieso ist der Tannenbaum gegen eine Raute so erfolgsversprechend?
        - Wer war laut Taktik für die Breite rechts im letzten Drittel zuständig? Nur die AV oder sogar etwa Khedira, der das ja auch ein paar Mal gemacht hat.

        Folgen für folgende Länderspiele würde ich kaum vermuten. Die Anpassungen wurden ja im Bezug auf das italienische System und Personal getroffen. In der EM-Quali werden wieder das (in Details weiterentwickelte) dominante 4-2-3-1 mit weiten Flügelspielern aus der EM-Vorrunde sehen.

    • 94.2
      MR says:

      Das ist ein Thema, das ich seit zwei Wochen vor mir herschiebe, hab ein Bündel Notizen dazu. Ich denke, im Laufe der kommenden Woche werd ich daraus noch einen Artikel formen.

  50. 93
    tom24 says:

    Moin,
    Eigentlich ist ja schon genug gesagt…
    Von mir nach 1 Jahr SV lesen dieses feedback:
    - sehr gute fussball seite unbedingt bei der Grundidee bleiben: es geht um den schwerpunkt fussballtaktik! deshalb lesen wir die Seite,
    - SV soll sich nicht an allen Bereichen des Fußballs abarbeiten
    - Berichte um die taktische Entwicklung von Mannschaften
    - retroanalysen

    Sonst einfach so weiter machen, und sagt Bescheid wenn ihr hilfe braucht

    Danke

  51. 92
  52. 91
    Kaiser-Hummels says:

    Ich hatte schon einmal darum geben, dass ihr ein Portrait über Favre bzw. eine Analyse von BMG unter Favre.
    Ich würde mich auch sehr über ein Portrait von Mathias Sammer freuen. Leitfragen könnte folgende sein: “Was erhofft sich der FCB von Mathias Sammer? Wie kann er dem FCB helfen? ”
    Des Weiteren wäre auch eine Manschaftsanalys vom BvB sehr interessant. Vor allem könnte man darüber spekulieren, wie sich die Rollenverteilung durch den Neuzugang Reus verändern werden. Rückt Reus in die Mitte als potentieller 10er, so müsste Götze also inverser RM spielen und Kuba droht die Bank trotz sehr guter Leistungen in der Rückrunde.

    Ich hoffe da ist etwas machbar.

    • 91.1
      Kaiser-Hummels says:

      Entschuldigt die Rechtschreibfehler. Hab nicht mehr korrekturgelesen.

    • 91.2
      HerrHAnnibal says:

      Götze als “inverser” Spieler? Er ist doch mit dem Rechten stärker? Zudem spielte er beim BVB bisher ja fast immer auf dieser Position. In dieser Hinsicht ändert sich nicht viel.

      Reus würde die 10 natürlich nicht wie Kagawa interpretieren sondern eher als hängende Spitze spielen. Aber grundsätzlich wird man sicherlich mehr Flexibilität sehen. Da sind ja etliche Kombinationen denkbar. Ich würde in der Offensivabteilung eigentlich nur Kuba (rechts) wirklich auf eine Rolle beschränken.

  53. 90
    Tobias says:

    Ein persönliche Frage an RM: Wieso werden extrem interessante Artikel über die Defensiv- und Offensivtrends der EM sowie die neuen Möglichkeiten von ManU mit Kagawa nur bei Abseits.at als Gastartikel aber nicht ins Blog eingestellt?

    • 90.1
      RM says:

      Zurzeit ist geplant, dass solche Artikel – wenn überhaupt – extern erscheinen, da wir uns auf Spielverlagerung rein auf Analysen, Porträts und sonstige eher wissenschaftliche statt spekulative Artikel beschränken wollen. Andererseits ist es möglich, dass gegen Ende der Transferphase ein paar Aspekte, die sich herauskristallisieren (wie bspw. letztes Jahr Barcelonas Dreierkette) genauer beschrieben werden. Auch möglich, dass wir eine Art “Transfertaktikticker”, einen TTT, erstellen. Dort würden neueste Gerüchte und Wechsel in einem Artikel gesammelt kurz erklärt werden; was kann daraus entstehen, wie kann sich die Mannschaft dadurch verändern, was bringt der Spieler in sein neues Team?

  54. 89
    ladida says:

    Auch wenn es möglicherweise bereits gesagt wurde,
    ich würde mich über Analysen aus Österreich freuen, das sollte zumindest am Anfang der Saison, wo die Topnationen noch in der Vorbereitung sind, leicht möglich sein ;)

  55. 88
    TS says:

    Mir würde es gefallen wenn ihr, wie im blog über talent, öfter videos einbauen würdet, da ich finde, dass man damit das theoretische, das man gerade gelesen hat, dann auch direkt sieht und vielleicht dadurch bei anderen fußballszenen alleine, ohne zusätzlichen Denkanstoß, genau solche dinge wiedererkennt.

    Ich finde dadurch würde man als fleißiger verfolger eurer seite noch mehr über taktik lernen.

  56. 87
    TTh says:

    Was mich unglaublich reizen würde, wäre eine Rubrick über Taktikvisionen oder Ideen über mögliche zukünftige Änderungen von Fußball-/Taktikphilosophien.

    Natürlich veschreibt sich eure Seite primär der Taktikanalyse und der Beschreibung des “Ist-Zustandes” im aktuellen Fußballgeschehen, was eigentlich ja auch um ein Vielfaches spannender ist, da man sich konkret mit Spielen und Trainern auseinandersetzen kann ohne viel spekulieren zu müssen. Bei vielen wichtigen Spielen habt ihr aber auch schon Previews geschrieben und eure Erwartungshaltung gegenüber den Spielen formuliert. Diese Vorschauen haben mich oft am meisten gereizt, besonders in der Konstellation Gegner X – Spanien bei der EM oder Gegner Y – Barcelona im La Liga oder Championsleague-Alltag, da ich immer wissen wollte, welche taktische Optionen gegen den Ballbesitzorientierten Tiqi-Taca dem jeweiligen Gegner offensteht. Das in Facebook gepostete Video über ein U11-Turnier mit der Arsenal- und Barca-Jugend erweckt ja auch den Anschein, als ob diese Fußballphilosophie auch die auf Jahre hinaus dominierende, weil erfolgreichere sein wird. Deshalb wäre es mir ein Anliegen eure Ideen und Visionen über die zukünftige Entwicklung des Fußballs kennenzulernen. Das wäre natürlich auch etwas für ein Forum. Vielleicht habt ihr ja auch noch Kapazität für solche Aspekte. Mich würd es auf jeden Fall freuen!
    Ansonsten tausend Dank für alle Mühen und Nachtstunden eurer Freizeit, die ihr auf so gewinnbringende Art und Weise uns zu Gute kommen lasst.

  57. 86
    Yan says:

    Interessant wäre es, die taktischen Möglichkeiten von Standardsituation zu betrachten, wie ihr es schonmal beim Einwurf gemacht habt. Standardsituation besitzen ein enormes Potenzial, welches in meinen Augen häufig nicht genutzt wird. Hier könnte man verschieden Standardvarianten und ihre verschiedenen Vorteile betrachten.

    Ein weiterer Vorschlag, der sich aber etwas von der Taktik entfernt, wäre die Spieler und ihre Stärken und Schwächen vorzustellen. Gerade bei Spielern aus ausländischen Ligen sind einem häufig nicht die Sträken und Schwächen der Spieler bekannt, deren Ausprägung einen enormen Einfluss auf das Spiel haben. Man kann die Stärke eines Spielers zwar grundlegend einschätzen aber kennt nicht die Details der Spieler. Sowas in der Art habt ihr ja bei eurer EM-Vorschau gemacht. Dort habt ihr in der Kaderanalyse unbekanntere Spieler und ihre Stärken vorgestellt.

  58. 85
    Konstantin Ludwig says:

    Mich hatte nur gestört, dass ab Anfang April keine Analysen mehr zu Bayer04-Spielen gekommen ist, besonders die des Spiels gegen Wolfsburg hätte mich sehr interessiert!

  59. 84
    ein fan says:

    Hallo,

    erst einmal ein großes Lob und vielen vielen Dank für diese tolle Seite!! Es ist schön Berichte, Infos und Analysen fernab der Mainstream- und Kommerzmedienberichterstattung lesen zu dürfen.

    Desweiteren: Ich habe nicht alle Kommentare gelesen und hoffe daher, dass ich nun nicht wie ein Papagei daher komme…

    Verbesserungswunsch:
    Videos! Bitte! Kein original Bildmaterial, keine aufwendigen Templategrafiken (auch kein Powerpoint oder und was ich hier nicht alles gelesen habe…), ganz einfach:

    1 Taktiktafel, 22 Magnete, 1 Filzstift, 1 Digitalkamera – und Film ab.

    Spart euch sicher Zeit, da Ihr nicht erst tippen bzw. schriftlich formulieren müsst und für die User wird sicherlich vieles sehr viel verständlicher, anschaulicher und interessanter. Youtube bietet sich hier zur Speicherung der Videos an.

    Hoffe gedient zu haben :) Bei Rückfragen gern E-Mail.

  60. 83
    Pauli says:

    Moin!

    Ich habe jetzt leider nicht ALLE Kommentare gelesen und hoffe daher, dass ich nicht einfach was wiederhole was schon gesagt wurde.

    Anregungen:
    Ich würde mich freuen, wenn es eine Alalyse von Transfers bzw anderen personellen Veränderungen geben würde. So fände ich es beispielsweise Interessant, was Ihr denkt was sich nach dem Amtsantritt von Sammer beim FCB tut oder was zum Teufel Werder mit Elia vorhat. Außerdem könnte man die spielfreie Zeit so mit Interessanten Diskussionen füllen…

    Grüße, P

    • 83.1
      Pauli says:

      Siehe zB 3 Posts oben der von Nifan….

    • 83.2
      HW says:

      Werder und Elia: 4-2-3-1 spielen? Zumindest mal versuchen.

      • 83.2.1
        Rasengrün says:

        Ich denke eher an 433. Erstens scheinen Werders Jugendmannschaften in die RIchtung zu gehen, zweitens hat Elia in dem System bei Twente mit Arnautovic hervorragend funktioniert.

        Die Idee taktische Szenarien anhand der Transferaktivitäten durchzuspielen finde ich übrigens sehr nett. Zumal man dann auch in der spielfreien Zeit genug Themen hätte. Es gibt zwar mit transfermarkt.de schon eine nicht ganz kleine Seite mit dem Schwerpunkt Transfers, aber das Niveau lässt arg zu wünschen übrig.

      • 83.2.2
        HW says:

        4-3-3 habe ich heute auch in der Zeitung gelesen. Ich hatte Arnautovic ganz vergessen und Ekici auf der 10 mit Hunt rechts. Ob 4-3-3 oder 4-2-3-1, die Raute wird unwahrscheinlich.

        Zum Sommerloch bei SV. Im Sommer- oder Winterloch, kann man natürlich ein wenig die Transfers verfolgen (das ist dann wieder die ungeliebte Kaffeesatzleserei). Aber eigentlich sollte man im Sommer auch mal ein wenig eine Pause machen und vielleicht ein paar langfristig vorbereitete Artikel bringen.

      • 83.2.3
        Rasengrün says:

        Wenn man sowas macht, dann sollte man mMn schon den Anspruch haben den Kaffeesatz wenigstens genauer zu lesen als andere. Es gibt zum Thema Transfers fast ausschließlich Saure-Gurken-Zeit-Journalismus, der sich mit Gerüchten beschäftigt und bestenfalls stammen die wenigstens von einem Insider, aber das war es dann schon. Warum will Verein X Spieler Y, bemüht sich aber nicht um Z, der auf derselben Position spielt und für eine ähnliche Summe zu haben wäre? Oder eben auch solche Fragen nach sich eventuell abzeichnenden Systemveränderungen, wie wir die hier jetzt in Bezug auf Werder/Elia (Übrigens, wie wäre es mit Ekici auf der Sechs? Iirc hat er das in Nürnberg doch ziemlich gut gemacht.) mal ganz kurz angeschnitten haben. Kurz, es sollte weniger um die bewegten Millionen gehen als um den Plan hinter den Transferaktivitäten. Sofern denn einer erkennbar ist, falls nicht, dann ist das eben auch kein Thema für eine Taktikseite.
        Oder nehmen wir mal den HSV, wo ja Fink nach wie vor einen OM holen möchte. Eine Position, die es bei ihm bisher selten gegeben hat. Ist das wirklich Kaffeesatzleserei, wenn man sich das mal näher anschaut? Es gab ja ganz typische Hamburger Probleme in der abgelaufenen Saison, auf die der Trainer sogar gelegentlich mit einem 4231 zu reagieren versucht hat. Es gibt also Material für eine Analyse, nur eben mit einem anderem Fokus.

      • 83.2.4
        HW says:

        Da hast du natürlich recht. Aber bei Transfers spiet so viel herein, was nichts mit Taktik zu tun hat. Im einzelnen kann der Aufwand natürlich lohnen um einfach mal die Gedankenspiele der sportlichen Führung zu durchleuchten.

  61. 82
    Edeljoker says:

    Erstmal vielen Dank für eure tolle Seite!

    Ich finde hier angesprochene Dinge wie Noten oder Elf des Tages problematisch und würden das Profil eures Projekts stark verwässern. In erster Linie sollte immer die ganze Mannschaft betrachtet werden, gerade das macht Taktik ja aus. Wenn Einzelspieler eine besondere Wichtigkeit haben, wird das in den Artikeln ja auch gut besprochen. Da brauche ich persönlich keine Einzelkritiken, davon findet man ja schon überall genug.

    Anstatt der Idee, eine kurze Rückschau zu jedem Bundesligaspieltag zu schreiben, fände ich es viel interessanter, mögliche taktische Entwicklungen einer Mannschaft im Zeitraum von mehreren Spieltagen zu beleuchten, wenn diese sichtbar werden.

    Dazu passend finde ich besonders die Trainerporträts immer sehr spannend, davon gerne mehr!

  62. 81
    Ronald says:

    Grosses Lob und Danke-Schoen an das Spielverlagerungs-Team! Meiner Meinung nach schreibt ihr die besten und informativsten Fussball-Analysen, die man allgemein finden kann. Eure Artikel waehrend der Europameisterschaft haben mir als Fussballtaktik-Newcomer geholfen, die Spiele mit tieferem Verstaendnis zu verfolgen und meine Liebe zum Fussball wiederzuentdecken.

    Ich wuerde mich freuen, wenn ihr fuer Anfaenger noch mehr lehrreiche Hinweise darauf geben koenntet, auf welche Dinge man beim aktiven Zuschauen eines Fussballspiels achten sollte. Ein gutes Beispiel war eure Erwaehnung des van Gaalschen Vier-Phasen-Modells in eurem Einsteiger-Guide. Wenn man von dieser Strukturierung oder Anschauungsweise des Fussballs weiss, dann sind diese Phasen auch fuer Ungeuebte relativ einfach erkennbar.

    Ich wuerde es mit Musik vergleichen: Wenn man einem Symphonieorchester zuhoert, dann koennen sich einem beim aktiven Zuhoeren (bei dem man nicht nur einer Melodie hinterherhoert, sondern auch auf Tonfarben, Harmonien, Rhythmen usw. achtet) neue Wahrnehmungsebenen oeffnen, die grosses Vergnuegen bereiten. So aehnlich kann es auch beim Zuschauen eines Fussballspiels gehen: “Aktives Zuschauen”, bei dem man taktische Zusammenhaenge beobachtet anstatt nur dem Ball hinterherzuschauen, ist mit einer groesseren mentalen Anstrengung verbunden, bringt aber die Lust am Zuschauen auf eine neue Ebene und kann geradezu zu intellektuellem Vergnuegen fuehren.

    Je mehr man eure Artikel liest, desto mehr lernt man, aber wenn ihr euren Lesern mehr Hinweise geben koennt, wie man diesen geschulten Blick auf ein Spiel ueben kann, dann waere das sehr hilfreich.

  63. 80
    Robert says:

    Ich würde mir im Taktiklexikon teilweise ausführlichere Analysen wünschen.
    Man müsste hier vllt unterscheiden zwischen Taktiklexikon und Glossar, am einfachsten wäre es wohl ein Glossar einzuführen, mit dem jeweiligen Verweis aufs Taktiklexikon falls nötig bzw. vorhanden.
    Ein Beispiel: Viererkette, hier fehlt einiges, für einen Glossareintrag ists aber schon fast zu viel.

  64. 79
    Nifan says:

    Hallo Redaktion,

    habe bei euch mal richtig gute Artikel über die gesamte Entwicklung eines Vereins gelesen (z.B. Hopps Einfluss bei Hoffenheim, Michael Oenning beim Club, der HSV unter Arnesen und Fink). Ich war begeistert und würde mich freuen, wenn es auch in Zukunft noch mehr Artikel dieser Art neben den Spielanalysen gibt.
    Insbesondere auch mit Berücksichtigung von Transfers.
    Wieso ist welcher Verein an welchem Spieler dran, wie passt das ins System und welche Gründe hatte der Spieler für den Wechsel?

    Danke schonmal im Voraus :))

  65. 78
    Jourl says:

    Hieß es nicht es wäre eine Retro-Analyse von Chelsea von 2004-2007(?) in planung :p ?

  66. 77
    sany says:

    Hallo,

    ich bin in den letzten Monaten ein regelmäßiger Leser und die Seite ist qualitativ eine der besten die ich kenne. Vielen Dank dafür schon einmal. Da man immer etwas verbessern kann, hier Kritik auf hohem Niveau:

    1. Rechtschreib- und Grammatikprüfung. Am besten durch Korrekturlesen und/oder Programme. Da gibt es ja genügend, muss nur ein bis zwei gute auswählen. Kann man ggf. auch automatisieren, das hängt ein wenig davon ab, wie Euer CMS funktioniert (weiß ich nicht).

    2. Lieber ein paar Stunden mehr an Artikeln arbeiten als sie möglichst schnell rauszubringen. Es gibt zwar Leute, die 2 Uhr nachts noch klicken und gucken, ob ein Artikel neu da ist (ich gehöre auch dazu *g*), aber es muss nicht sein. Ein RSS-Feed oder eine Mail-Benachrichtigung für Mitglieder wäre da vielleicht gut, da hätte man das Problem gelöst. Vielleicht bietet Ihr das ja schon an, habe es aber noch nicht gesehen. (Twitter-Account will ich nicht, ok, facebook macht Ihr es. RSS wäre trotzdem besser *g*)

    3. Vllt. eine Art “outer core” von Reszensisten, die Artikel nicht schreiben, aber eher als andere lesen können, damit möglichst schnell Verbesserungsvorschläge und Fehler melden. Der Autor arbeitet die wenn möglich ein, und so kommt dann eine “bessere” Version online. Die Reszensisten können so helfen und Artikel eher lesen, “normale” Nutzer dafür Artikel mit höherer Qualität. Außerdem wird die Arbeit des Korrekturlesen etwas von Euch (inner core) auf Externe ausgelagert, so dass Ihr ggf. mehr Zeit habt.

    4. Animierte Taktiktafeln sind gut, aber oft zu schnell, unübersichtlich und man versteht nicht auf Anhieb, ob das jetzt Schritt 1, 2, … ist. Lieber mehrere Tafeln übereinander legen und mittels Buttons vom Nutzer weiter schalten lassen. Dann sieht der auch gleich, wie weit er ist. Also “2/4″ z.B.

    5. Im ca. Mai waren die Berichte etwas lang, teilweise sogar zu lang. Vllt. etwas knapper formulieren. Wenn die Texte trotzdem lang sind, dann auf mehrere Seiten aufspalten, mit jeweils Länge 1-2 DIN A4 Seiten. Zu viel Text auf einer Seiten (das waren ja teilweise 10-20 Kilobyte) ist schlecht für den Leser und strapaziert die Aufmerksamkeitsspanne. Also einfach ergnomoische und ggf. typographische Grundsätze beachten. Für jede Seite natürlich passende Zwischenüberschriften/-themen finden.

    6. Ich unterstützt die Wünsche von
    6.1. http://spielverlagerung.de/2012/07/05/kritik-und-verbesserungsvorschlage/#comment-10318
    Eine strukturierte, inhaltlich aufeinander aufbauende “Zusammenfassung”, die auch als kurzer Artikel durchgeht, danach/davor(?) Detailthemen für weitere Informationen. Dann hat man sowohl roten Faden als auch Detailinformationen.

    6.2. http://spielverlagerung.de/2012/07/05/kritik-und-verbesserungsvorschlage/#comment-10359

    6.3. http://spielverlagerung.de/2012/07/05/kritik-und-verbesserungsvorschlage/#comment-10372
    Top 11 von anderen Seiten finde ich normalerweise immer sehr …, weil nur die drin stehen, die gut aussehen oder gerade ein Tor geschossen haben. Eure Top11 kommen der wahren Leistung viel besser als spox.com, goal.com, sport1.de, TV Sender usw. Also wäre das ggf. gut fortzuführen.

    6.4. http://spielverlagerung.de/2012/07/05/kritik-und-verbesserungsvorschlage/#comment-10448

    7. Kommentarsystem wisst Ihr ja selbst. >100 Kommentare auf einer Seite hat zwar was, wirkt aber unübersichtlich. Das bekannte “neuste, älteste, bestbewerteste” Einstellung, wie man sie von “Disqus” kennt wäre toll.

    8. Ggf. je Artikel eine separate Kommentarsektion, welche Fehler/Anregung/Verbesserungsvorschläge für diesen Artikel behandelt. Die “normalen” Kommentare über das Spiel wären dann wie jetzt auch direkt unter dem Artikel. Das würde die Kommentare “da ist XY falsch geschrieben” reduzieren.

    9. Eine Feedback-Seite (wie diese hier) ständig einrichten. Vielleicht gibt es so etwas schon, aber habe es nicht gesehen. Sonst posten die Leute einfach ihre Verbesserungsvorschläge unter Artikeln mit anderen Themen, gab es alles schon. Da gehen die Iden nur verloren und lenken vom eigentlichen Thema des Artikels ab.

    10. Über das nächste Jahr (hat kein Eile) den Einsteigerguide ggf. auch auf Fortgeschrittene und “Experten” (oder so) erweitern. Also erst einmal einen groben Einstieg, aber das ist natürlich immer generalisiert. Man kann dann über “hier klicken für weitere Informationen” mehr anbieten. Außerdem wäre es sinnvoll Artikel unter “weitere Quellen” (oder so) zu verlinken, wenn sie thematisch zum Begriff passen, also insbesondere Artikel von Euch.

    11. Interessant fände ich eine Gegenüberstellung unterschiedlicher Formationen, ihre jeweiligen Vor- und Nachteile. Z.B. warum war solange das 325 dominierend, warum wurde es dann abgelöst? Warum haben die Ungars Situationsabhängig auf 424 umgeschalten usw. Im Anhängerguide zur EM stand, dass Ihr das nicht wichtig findet und außen vorlassen wollt, in den meisten Artikeln wird es aber doch genannt. Wäre schön, wenn sich ein Autor, der das Thema interessant findet, aufgreift. Dass jede System Auslegungssache und spielerabhängig ist, ist klar, trotzdem gibt es bestimmte Eigenschaften, die man analysieren kann. Oder einfach nur die Geschichte der Systeme die über Wikipedia hinausgeht.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Taktik_%28Fu%C3%9Fball%29#Die_modernen_Spielsysteme

    12. Die statistischen Auswertungen fand ich immer sehr gut und informativ. Sie sind leider nach meinem Gefühl weniger geworden. Jeden Spieltag muss nicht sein, da dort die statistische Relevanz wahrscheinlich nicht gegeben ist, aber vllt. nach jeder 1/2 oder 1/4 Spielzeit bzw. Gruppenphase von z.B. UCL/EL.

    13. Sucht Euch ggf. noch weitere (ausgewählte) neue Leute, damit Ihr nicht unter (auch Eurem eeigenen) Erwartungsdruck und der Arbeit erdrückt werdet. Ihr habe gesehen, dass Ihr jetzt schon einen Schreiber dazu bekommen habt, der nicht zum Orginalteam gehört. Die Autorbeschreibung gefällt mir auch sehr gut, macht das ganze persönlicher und individueller. Aber irgendwie ist mir noch nie ein Zusammenhang zwischen dem Inhalt/Aufbau der Artikel und den Prioritäten der Autoren aufgefallen.

    Diese Prioritäten wären ggf. eine neue Klassifikationsmöglichkeit für Artikel, orthogonal (ergänzend) zu der, die Ihr schon nutzt. Also so etwas wie eine mehrdimensionale Navigationsmöglichkeit? (z.B. Nutzung von “tags”

    14. Ggf. am Ende der Saison eine Retrospektive/Vergleich zwischen den Artikeln “Vorschau: …” und dem Artikel nach dem Spiel. Waren die Vorschauen gut/passend oder völliger Quatsch? (wenn ich das so schreiben darf).

    Außerdem liest man ja oft auf anderen Seiten, dass Ihr bei Euren Analysen zu viel hinein interpretiert, was ggf. nur Zufall oder Tagesform ist. Wäre schön, wenn man/Ihr dem etwas handfestes entgegnen könntet, könnte potentielle Leser überzeugen.

    15. Macht erst einmal Urlaub, erholt Euch und genießt die “freie” Zeit :-)

    Grüße und danke,
    sany

    • 77.1
      MR says:

      *Ungarn war 3-2-1-4. Nur um den Mythos kurz zu zerstören. :D

      • 77.1.1
        sany says:

        Meinst Du Hideguti als 9?

      • 77.1.2
        HW says:

        Oder als falsche 9, bzw. 10.

      • 77.1.3
        HW says:

        Damals war es ja so, dass eigentlich alle das W-M System spielten (Mann-zu-Mann-Zuordnung), die Formationen oft sogar noch im 2-3-5 aufgeschrieben wurden und ein System mit dem Spieler mit der Nummer 9 im Mittelfeld für Verwirrung sorgte.

    • 77.2
      HW says:

      RSS gibt es doch schon lange: http://www.spielverlagerung.de/feed

    • 77.3
      HW says:

      Zu Punkt 3.

      Das erhöht den Aufwand in der Praxis enorm. Sollen sich in den 6 oder 12 Stunden nach einem Spiel Early-Readers bereithalten und die Artikel gegenlesen? Nach einer CL-Nacht? Ich denke das ist nicht umsetzbar, vor allem weil der Autor das dann auch noch umsetzen muss.
      Für andere Artikel kann man das so umsetzen, oder man schickt den Artikel vor der VÖ einfach einem anderen SV-Autor und der liest den nochmal. Das wird normalerweise auch so gemacht, über mehrere Runden. Aber bei Spielberichten, die innerhalb von 24 Stunden online gehen sollten ist das ein Blocker für den Autor über diesen Zeitraum (der muss ja vielleicht noch Arbeiten, in die Uni o. ä.).
      Da kann man eher selber nochmal gegenlesen (die halbe Stunde ist oft noch drin um den Artikel zur Seite zu legen) und nach der VÖ bei Bedarf korrigieren.
      SV ist (oder war zu Beginn) mit Absicht kein Profi-Medium in dem Journalisten sich ihre Texte von Redakteuren noch dreimal zur Überarbeitung zurück geben lassen.

      • 77.3.1
        Guido says:

        Kein Problem: Einfach die ausländischen Leser nutzen, bei denen “CL-Nächte” morgens um 6 enden. Zum Redigieren muss ich das Spiel auch nicht mal gesehen haben.

  67. 76
    Alliser says:

    Hm. Verbesserungen.

    ~ Ich bin zwiegespalten bei der Wahl zwischen Schnelligkeit (Veröffentlichung relativ kurz nach einem Spiel) und der Fehlerfreiheit des Textes. Da käme es mir darauf an, wie lange man auf einen “besser lektorierteren” Artikel zu warten hätte. Samstag Nachmittag das Spiel – Sonntag Nachmittag die (besser überarbeitete) Analyse wäre für mich ausreichend und vorzuziehen. Würde das keine Verbesserung bzw. Vereinfachung für euch mitbringen, dann ist der textliche Zustand so wie er ist, völlig ausreichend und gut.

    ~ Der Sprachstil ist angenehm trocken und unemotional, da möchte ich nichts ändern wollen.

    ~ Einige sagten es ja schon in ähnlicher Form: Wie wäre es mit einer Spielanalyse in Form eures dann animiert dargestelltem Taktikscreens, welches man dann mit Kommentaren als Video auf eurem (zukünftigen) YouTube-Kanal hochgeladen wird? Dort kann man dann entscheidende und/oder grundlegende Szenen eines Spieles erklären und hättet dennoch keine lizenzrechtlichen Probleme.
    Ich kann technisch nicht beurteilen, wie aufwändig das zu bewerkstelligen ist, wäre aber für Taktikeinsteiger wie mich einfacher zu verstehen, als ähnliches in einem Podcast, wo ich den Hintergrund (sei es grundsätzlich oder als verpaßte Spielübertragung) nicht vorliegen habe.

    ~ Die Überarbeitung der Kommentar habt ihr bereits in Planung. Schön. :)

    ~ Ein Spielverlagerung-google+-Konto wäre für mich als RSS- bzw. Facebook-Nichtnutzer willkommen. Und sei es nur um auf neue Beiträge hinzuweisen. Oder habt ihr vielleicht vor, wie andere Blogs neue Berichte als Mail(-Link) zu verschicken? Wäre mir auch willkommmen.

    ~ Eine Editier-Funktion für Kommentare ist vielleicht auch mit der Überarbeitung zu erwarten?

    ~ Sofern es sich ergibt, sind Interviews immer willkommen. Wenn ich daran denke, wie ungläubig ich bei der Überschrift des Matthäus-Gesprächs geschaut habe und wie ihr dann doch sehr viel interessantes daraus gemacht habt, dann würde ich mich über mehr freuen. Und vielleicht sind die Interview-Partner auch mal ganz froh ein Interview zu haben, was dann nicht wie die üblichen PKs oder Zeitungsinterviews laufen.

    ~ Auf weitere Porträts bzw. Entwicklungsgeschichten bin ich auch sehr gespannt. Damit könnte ich mehr anfangen als mit einer höheren Erscheinungsquote von Spielanalysen.

    ~ Wie es auch schon jemand schrieb: Ein Podcast aus zwei Fachleuten inkl. eurem Lektor bzw. einem Auswärtigem ist für Uneingeweihte einfacher zu verfolgen.

    Mehr fällt mir jetzt nicht ein. Danke für ein tolles Jahr, ich freue mich auf das nächste. :)

    • 76.1
      Alliser says:

      ~ Gerade noch eingefallen: Ist bei der Kommentarüberarbeitung auch zu erwarten, daß man als Kommentarverfasser eine Benachrichtigung per Mail bekommt, sofern ein anderer Nutzer direkt darauf geantwortet hat?

  68. 75
    laterookie58 says:

    @ TE + + +: auf eine seltsame Art geht es uns nichts an…! Und andererseits: ein Kommentar lautete sinngemäß “… keine Neuerungen o.ä. Hoffentlich bleibt Ihr uns erhalten!!!”

    Ich mag mich irren, aber auch wenn es einem jeden von Euch Freude bereitet, uns sein Fachwissen so ausführlich und verständlich nahe zu bringen. Was bleibt ist ein immenser Aufwand an Zeit, Konzentration und Arbeit, damit die Wartenden nicht enttäuscht werden. Und das sicher vorbereitend wohl täglich, neben der eigentlichen beruflichen Tätigkeit. Unentgeltlich…

    (Auf anderem fachlichen Gebiet war ich drei Jahre am Stück, täglich 18 Stunden hellauf begeistert von dem, was ich getan habe.
    Es gibt ein einfaches Wort für das “Danach” bei mir: Burn- out. Wenn alles andere drumherum im Leben stimmt, passiert das nicht jedem…)

    Was ich sagen will ist, bei all den tollen Vorschlägen, die zu lesen waren– die Euch eventuell zusagen–, holt Euch weitere Unterstützung ins Team.
    Ich erweitere meinen Vorschlag des Moderators um einen Archivar!

    Wie Ihr vielfach lesen könnt, möchten wir Euch nicht nur behalten! Nein; viele
    von uns brauchen Euch regelrecht!!!
    Verzeiht meine persönliche Stellungnahme! laterookie58

  69. 74
    Vin says:

    Solange eure Kapizitäten das hergeben und die Qualität nicht darunter leidet: MEHR SPIELANALYSEN! Das erhöht die Chance, dass die Spiele dabei sind, für die man sich besonders interessiert.

    Auf jeden Fall vielen Dank für diese großartige Seite!

  70. 73
    wombat says:

    zum thema geschwindigkeit vs. genauigkeit

    warum nicht eine schnelle vorab-version mit der möglichkeit, euch auf krasse sprachliche defizite direkt hinzuweisen ( ohne dass es die user zu gesicht bekommen) und eine nachgeschobene endgültige fassung?

    hätte mehrere vorteile:
    - schnelligkeit
    - die hinweise auf sprachliche ungereimtheiten, die im blog nichts zu suchen haben, erreichen euch direkt
    - eine saubere endgültige version

    ansonsten vielen dank

    kri

  71. 72
    Robert says:

    Also ich würde es gut finden, wenn Ihr keine Überschrift bei Kommentaren einführt, ich hasse die Titelpflicht auf den meisten Homepages.

  72. 71
    Denis says:

    Nachtrag zum Thema eBook (hatte ich auf Facebook schon mal geschrieben):

    Ich muss sagen, eine zünftige Analyse NACH der Saison als eBook fände ich auch klasse. Vor der Saison ist das ja alles immer Kaffeesatzleserei, nach der Saison könnte man prima Revue passieren lassen, warum Gladbach abgestiegen ist ( ;-) ), Dortmund zum 3. mal in Folge Meister geworden ist, die Elf der Saison etc. Da es diese Saison ja kein EM der WM gibt (Confed Cup finde ich jetzt nicht so spannend…), wird die Sommerpause eh zu lang ;-)

    Und bitte behaltet es bei, die wichtigsten Punkte der Analysen unter dem Artikel nochmal zusammen zu fassen. Das ist ein toller Service für die Leser.

  73. 70
    Tery Whenett says:

    Finde es gut, dass ihr euch ein wenig in Richtung Training orientieren wollt – ein Bereich, der mich persönlich sehr interessiert.

    Ansonsten würde ich mich freuen, wenn sich hier peu a peu ein Fundus von Portraits von (prägenden) Trainern und Spielern aufbauen würde; ebenso wie die oben angesprochenen Grundlagenartikel, auf die dann verwiesen werden kann. Auch die Interviews mit anderen Taktikbloggern und Matthäus fand ich top – davon gerne mehr, wenn das möglich ist. Den Inhalt von Interviews aus den Massenmedien kann man ja schon vor dem Lesen wiedergeben, das ist hier erfrischend anders.

    Was ich außerdem ein nettes Gimmick fände: In der Seitenleiste ein Fenster, wo auf alte Artikel verlinkt wird, die vor genau sechs Monaten / einem Jahr / zwei Jahren gepostet wurden. So kommt vielleicht hin und wieder noch mal die (taktische) Erinnerung an das ein oder andere Spiel hoch.

    Ansonsten – und das ist das wichtigste für mich: Macht weiter so!

  74. 69
    Nicky says:

    achso wäre schon wenn ihr den Einsteiger Guide fertig kriegen würdet bis zur neuen Saison :-)

  75. 68
    Nicky says:

    Lese das Blog auch schon seit Anbeginn und kann nur sagen die Entwicklung ist super. Ich finde auch das die Rechtschreib oder Tippfehler zweitrangig sind, wichtiger ist mir die Aktualität. Bei so vielen Spielen die man mittlerweile pro Woche sehen kann, weiß ich doch meist schon am nächsten Tag nicht mehr jede Situation., hehe. Finde persönlich ganz gut das es soviel zu lesen gibt, hab mich auch mit den Podcasts angefreundet, aber ob ich jetzt auch Animationen brauche? Weiß ich nicht, bin eher eine Leseratte. Würde mir mehr Inhalt frei von spielen wünschen. mehr Trainervorstellungen, Teams die eine ungewohnte oder nicht übliche Taktik spielen ect. Vielleicht auch mal Interviews mit Trainern ect. wenn denn das Netzwerk dafür reicht. Taktikhistorys solche Sachen halt, aber insgesamt ist das hier alles “jammern” auf sehr hohem Niveau…ziehe meinen Hut vor eurer Arbeit macht einfach weiter Euer Ding und das worauf IHR Bock habt dann passt das schon. Eure Seite ist für mich eine absolute Abwechslung von dem dürftigen 5.Ligafussball den ich mir Samstags von meinem Lieblingsclub reinziehen darf. Da ist Taktik insgesamt Mangelware…

    Gruß Nicky

  76. 67
    Vanye says:

    Seit dem ich das erste Mal eine Analyse von euch bei 11freunde.de letztes Jahr gelesen habe, bin ich großer Anhänger dieser Seite, denn sie hat mir einen Großteil Interesse am Fußball zurückgegeben, welches ich mangels Möglichkeiten zu Live-Spielen zu gehen oder diese regelmässig im Fernsehen zu verfolgen, verloren hatte und welches man auch nicht durch die Standardspielberichte in anderen Fussballzeitschriften bekommen kann. In vielen Fällen sind eure Analysen für mich ein Ersatz dafür, die Spiele selbst zu sehen und durch Spielverlagerung verfolge ich nun auch die anderen europäischen Ligen viel intensiver und kenne nicht nur die Namen guter Spieler und Trainer, sondern kann auch viel besser verfolgen, wie sie sich entwickeln.

    Nun zu den Wünschen und der Kritik:

    Meine Favoriten sind:
    - Spielanalysen Deutschland, England, Spanien, Holland, Frankreich, Nationalmannschaften
    - Trainerportraits
    - Retroanalysen von Vereinsmannschaften (wie FC Liverpool)

    weniger kann ich haben von:
    - Podcasts
    - Live-Ticker
    - Vorschauen
    - Mehr Animation ausser den animierten GIFs

    Ich hatte während der EM das Gefühl, dass ihr euch ein wenig verzettelt habt, mit zu vielen verschiedenen Dingen, anstatt euch auf das wesentliche, die Spielanalysen, zu fokussieren.
    Da gab es das eBook (was Klasse war), dann startete der Podcast, es gab die Vorschauen für jedes Spiel ab dem Viertelfinale, den Einsteiger-Guide, danach habt ihr auch noch eure erste Buchrezension geschrieben. Das ist alles als einzelne Idee ganz nett, aber wenn ihr das alles gleichmäßig fortsetzen wollt, leiden vor allem die Spielanalysen darunter und deshalb wäre da meiner Meinung nach weniger besser.

    Auch wenn ich das eBook sehr genossen habe, hoffe ich nicht, dass ihr jetzt zu jeder Saison eines herausgebt, sondern nur zu speziellen Gelegenheiten, weil damit, wie ihr ja selbst gesagt habt, viel Arbeit im Hintergrund verbunden ist, die eben nicht in die “normalen” Analysen einfliesst.

    Wie gesagt, meine größte Sorge bei allen neuen Ideen ist im Moment eher, dass sie euch vom wesentlichen abhalten, da ich das Gefühl habe, dass euer Pensum jetzt schon sehr hoch ist. Ich brauche nicht jeden Tag eine neue Analyse und in der Sommerpause kann auch mal eine Woche ohne etwas neues vergehen, wenn dafür die Analysen gut und die Portraits und Geschichten tiefergehend sind, als was man sonst so in der Presse liest.

    Zu den technischen Dingen würde es mir noch gefallen, wenn ihr eine besser durchsuchbare Datenbank aus euren Spielen anlegen würdet (z.B. Suche nach Verein, Trainer, Saison, Formation o.ä.) und wenn man die Artikel für Reader aufbereitet downloaden könnte, so dass man sie auch Offline lesen kann.

    • 67.1
      LoMi says:

      “Wie gesagt, meine größte Sorge bei allen neuen Ideen ist im Moment eher, dass sie euch vom wesentlichen abhalten, da ich das Gefühl habe, dass euer Pensum jetzt schon sehr hoch ist.”

      Das kann ich sofort unterschreiben! Im Zweifel bleibt lieber beim bewährten Programm, als zuviele Neuerungen zu versuchen, die am Ende nicht leistbar sind.

    • 67.2
      laterookie58 says:

      @ Vanye : teils besser als meine Punkte! Besonders dem letzten Absatz möchte ich mich anschließen: die erste Idee ist gut; hingegen die zweite brilliant…! Mal sehen, was wird. laterookie58

  77. 66
    Magic_Mo says:

    Herzlichen Dank für diesen Blog, der bei mir erst Interesse, dann Leidenschaft für Fußballtaktik geweckt hat.

    Anregungen:
    1. Weitermachen! Die Spielanalysen sind großartig und über die eine oder andere sprachliche oder semantische Unreinheit, die im Eifer des Gefechts nicht ausbleibt, kann der Leser durchaus hinwegsehen.
    2. Mehr Mannschaftsanalysen, allgemeine Darstellungen zu Systemen usw

    Freue mich auf die kommende Saison!

  78. 65
    Denis says:

    Ich finde eure Seite auch wirklich klasse und erwische mich nach Spielen auch dabei, sie alle 3 Min. zu refreshen. ;-) Aber bringt euch wenigstens Klicks…

    Ich fasse mich kurz was die Verbesserungsvorschläge angeht, da ihr eh schon genug zu beackern haben werdet, wenn ihr die bisherigen Kommentare auslesen wollt:

    - Versucht doch, alle Vereine in der Saison wenigstens 1mal besprochen zu haben. Das wäre für die jeweiligen Fans sicher klasse.
    - Bitte versucht, wenn möglich, auch die 2. Liga abzudecken.Vielleicht schafft ihr es, jeweils das Montagsspiel zu analysieren? Damit sollte jeder Zweitligist (mind.) einmal drangekommen sein.
    - Vorher ankündigen, welche Spiele ihr abdecken werdet: dafür
    - Bei den Kommentaren wäre es hilfreich, wenn man wüsste, welche man bereits gelesen hat, also entweder per Anmeldung und Cookies oder alle neuen Kommentare jeweils unter den letzten Packen, ohne Reply-Funktion mitten in der Kommentar-Sektion.
    - Bleibt es auch nach der EM bei diesme Andrang wäre es für auch, mMn, ratsam, die Kommentare von engagierten Usern moderieren zu lassen. Zuletzt ging das Niveau leider etwas runter (könnt ihr nix für, klar)
    - Security Question bitte auffälliger machen
    - Podcasts: So lang wie nötig. ich ahb nix gegen 60-minüter. Nur solltet ihr im Textteil erwähnen, bei welcher Minute jeweils das neue Thema anfängt. Auf die Art kann man skippen. Oder direkt time stamps setzen.
    - Gerne mehr Grafiken zu Erläuterungen im Text. Animiert muss es mMn nicht mal sein (und wenn doch: Bitte klar machen, welches im GIF das erste Einzelbild ist. Entweder durch Nummerierung oder durch Einfügen eines schwarzen Bildes).

    (So sieht das aus, wenn ich mich kurzfasse…)

  79. 64
    Ian says:

    Ja sofern möglich wären Trainerinterviews bezüglich Taktik, Formationen, Spieleranforderungen im modernen Fußball etc. pp. sehr cool :)

  80. 63
    halbe sache says:

    Ich finde euch super. Ohne Wenn und Aber. Daher darf gerne alles so bleiben, wie es ist. Die Artikel sind nicht zu lang. Lasst alles raus. Ich finde die zeitnahen Analysen klasse. Dann hat man das Spiel noch mit mehr Details im Kopf, als ein paar Tage später. Und macht einfach das, was euch Spaß macht. Und dann fände ich es noch spannend, was passieren würde, wenn ihr Kloppo oder Tuchel oder Heynckes oder … interviewen würdet…Ganz konkret, ohne BlaBla…

  81. 62
    josua says:

    Ich finde eure Seite wirklich sehr gut. Verfolge sie von Anfang immer parallel mit zonalmarking. Zu Beginn als nette Ergänzung, aber mittlerweile braucht ihr den Vergleich nicht mehr zu scheuen. Die Vorschau Spanien – Frankreich etwa: knapp, präzise, aussagekräftig. Allerbeste Arbeit. Auch die Podcasts fand ich aufschlussreich. Macht weiter so.

  82. 61
    n.o. says:

    Vorab: Diese Seite ist klasse: Mir gefällt euer Stil, dass ihr immer aktuell seid und natürlich eure Fachkompetenz. Weiter so!

    Positiv finde ich neben den Analysen auch die Podcasts und die vielen anderen Artikel, wie z.B. der Newbie-Guide. Ich persönlich finde auch das Kommentarsystem mit den verschachtelungen recht gelungen, da das den nervigen ewig wiederkehrenden “Quotes” wie in anderen Foren vorbeugt.

    Inhaltlich würde ich mir eigentlich nur zusätzlich kleine Animationen, zumindest in den in-depth-Analysen, wünschen.
    Bei den Kommentaren fänd ich eine möglichkeit zum Bewerten und Sortieren hilfreich, z.B. eben nach Bewertung oder Datum.
    Schließlich noch ein kleiner Punkt: Die Navigationsleiste unten auf der Home-Seite, um auf ältere Artikel zuzugreifen, sieht nicht besonders hübsch aus finde ich ;) Wäre vielleicht gut, wenn da die aktuelle Seite auch markiert ist.

    Freue mich auf die zahlreichen tollen Artikel, die nächste Saison sicherlich von euch kommen werden!

  83. 60
    TS says:

    Zuerst einmal vielen Dank für die ganzen Analysen, die ich seit zirka einem halben Jahr mit viel Interesse lese. :)
    Mir persönlich würde es gefallen, wenn ihr mehr Mannschaftsanalysen machen würdet, egal ob als Einzelartikel oder zu einem Spiel miteingebunden.

  84. 59
    guitarspider says:

    Bin einer derjenigen, die eure Seite erst vor kurzem entdeckt haben, und ich freu mich schon auf die Artikel zur nächsten Saison. Wäre schön wenn es die Podcasts weiter gibt, muss ja nicht so oft sein. Die Länge zwischen 30-60 Minuten fand ich angenehm, und notfalls kann mans ja pausieren, dazu ist es ja ein Podcast.

    Wenn ich noch einen leisen sprachlichen Kritikpunkt anbringen dürfte, bitte weniger welcher/welche/welches verwenden. Der/Die/Das tuts in fast allen Fällen auch und klingt meistens auch besser. ;) Besonders war mir das bei dem Modric Artikel aufgefallen.

  85. 58
    maverick.91 says:

    Die Trainerportraits fand ich bisher ganz stark.
    Allerdings fehlt mir da einer der prägendsten Persönlichkeiten der letzten zwei Jahrzehnte, Alex Ferguson.

    Ansonsten bin ich absolut überzeugt von der Seite. Lasst euch von Diskussionen à la “Arktikel ist zu lang/kompliziert/bla” nicht von dem abbringen was euch so bekannt gemacht hat. Kompetenz und Hintergrundbeleuchtung.
    Wer kurze leicht zu lesende Artikel will soll Sport1, ran, Bild lesen.
    Freue mich auf die kommende Saison mit euch.
    Vielen Dank für eure bisherige grossartige Leistung.
    Macht weiter so.

  86. 57
    mischl says:

    Sehr schön wären zu einzelnen Vereinen genauere Analysen über eine Saison (viel Arbeit vermutlich), also zB BVB seit Klopp, Bremen, von der Meisterschaft (CHl) ins Niemandsland etc., auf Taktik und Kader eingehen

    Insgesamt mehr breite bei den Analysen der BuLi, letzte Saison gab es denke ich zu manchen Vereinen gar keine Spielanalyse

  87. 56
    Lea says:

    Ich stimme auf jeden Fall zu, dass mehr Mitschreiber oder auf jeden Fall mehr Zusammenarbeit mit anderen helfen könnte. Krank werden kann jeder Mal…
    Gerade jetzt wo ihr so viele neue Leser dazu gewonnen habt, wäre das recht praktisch.

    Dazu eine Frage: HW hat ja alle Artikel zum Frauenfußball geschrieben, und dort steht er sei seit Februar nicht mehr “Teil des Projekts”. Allerdings gab es ja dann doch im Mai einen Bericht zu Lyon vs Frankfurt. War das eine einmalige Sache, oder wird es doch mehr Analysen von ihm zum Frauenfußball geben? Oder von jemand anderem?

    • 56.1
      HW says:

      Hi,
      das war eine Ausnahme. Momentan habe ich nicht die Zeit für regelmäßige Spielanalysen. Mit der passenden Vorlaufzeit kann ich vielleicht das ein oder andere schreiben, Ideen sind auch da. Aber sich an dem Abend nach einem Spiel hinzusetzen und einen Bericht oder eine Analyse zu schreiben, dafür fehlt die Energie, oft auch schon die Konzentration während des Spiels.
      Dazu muss ich auch sagen, dass die Resonanz gerade auf die Frauenfußballartikel nicht so riesig war, dass ich da eine große Genugtuung o. ä. verspürt habe. Auch wenn es mir Spaß macht über die Spiele abseits der großen Ligen zu schreiben. (Ich hatte an andere Stelle schon mal gefragt ob Olympia ein Thema ist. Auch die Copa Libertadores wurde hier verpennt, um es mal anzumerken.)

      Wenn man es aber genau nimmt, dann bin ich nicht mehr Mitglied des SV-Teams. Bei Bedarf nach einem Thema, einfach hier laut melden, E-Mails schreiben und Themen einfordern.

      Viele Grüße und viel Spaß,
      HW

      • 56.1.1
        Rasengrün says:

        Dann ergänze ich mal meinen Wunschzettel um den Punkt “HW möge wieder die Zeit finden um sich dem Projekt spielverlagerung.de zu widmen, insbesondere um sich um die Spiele zu kümmern, die sonst nicht so im Fokus stehen.” :D Ich bin mir zwar fast sicher, dass da einer Minderheitsmeinung anhänge, aber eigentlich sollte nur die Taktik Kriterium sein, ob ein Spiel/Team hier besprochen wird und in welchem Umfang. Auch wenn sich die Dinge gerade im taktischen Bereich immer weiterentwickeln werden, aber trotzdem ist irgendwann die Sättigungsgrenze in Sachen Top-Ligen erreicht.

      • 56.1.2
        HW says:

        @Rasengrün

        Ich stimme dir zu. Das entscheidene Kriterium sollte sein, welche Spiele versprechen taktisch interessant zu sein.
        Immerwieder das gleiche Team zu behandeln ist ja auch langweilig. Aber so einfach ist die Auswahl dann auch nicht, denn einerseits hat ein Autor nicht für jedes Spiel Zeit, oder es interessieren ihn die Mannschaften oder die Liga nicht. Andererseits kann man einem Spiel nicht unbeidngt vorher ansehen ob es interessant wird.

        Was den Frauenfußball betrifft, da ist ein takitscher Exot wie Potsdam natürlich ein Segen. Aber auch andere Teams könnten in dieser Saison ganz interessant werden. Trotzdem ist das Interesse bei den Leser nicht so hoch. Es motiviert einfach mehr etwas über die Verein zu lesen für die man sich auch auf emotionaler Ebene interessiert, als über eine fremde Liga. Ich interesiere mich auch nicht für jede Liga auf der Welt und wenn in der Überschrift nicht klar wird, dass das Spiel etwas ganz besonderes gebracht hat, dann habe ich keinen Grund etwas über ein Spiel zu lesen das mich nicht wirklich interessiert.
        Viele Leute wollen einfach wissen wie es bei ihrem Verein lief und nicht wie sich Bielsa mit Bilbao gegen Levante schlägt, natürlich gibt es auch andere Leser.

        Dein Wunsch hat wenig Chancen in Erfüllung zu gehen. Vielleicht gibt es mal ein kleines Special, aber im Augenblick ist nichts in Planung mit den Jungs von SV.

      • 56.1.3
        Rasengrün says:

        Auch wenn ich dafür das Phrasenschwein werde füttern müssen, aber: Die Hoffnung stirbt zuletzt. Ob nun Frauenfußball, südamerikanischer oder afrikanischer Fußball oder was auch immer, überall auf der Welt denken Menschen über Taktik nach und kommen dabei gelegentlich zu ganz anderen Lösungen. Das sollte in einem Taktikblog doch wenigstens gelegentlich mal aufgenommen werden. Was in Ansätzen und bei passender Gelegenheit ja auch ab und an geschehen ist, deine Artikel zum Frauenfußball, aber auch bspw die zum Afrika-Coup, selbst die wenigen zur Dritten Liga – ein gelegentlicher Blick über den Tellerrand des medial überrepräsentierten Fußballs. Ich werde wohl einfach darauf setzen müssen, dass die interessierte Leserschaft irgendwann ihren Nachholbedarf an kompetenter Spielberichterstattung (der natürlich mehr als verständlich ist, wenn man sich das sonstige Angebot vor Augen führt…) befriedigt haben wird und dann auch etwas mehr Appetit auf Exotischeres entwickelt. Und vielleicht sieht es dann bei dir zeitmäßog ja auch wieder anders aus… :)

      • 56.1.4
        TheSoulcollector says:

        Wenn ich mal weit vorraussehe, könnte man ja mal einen Artikel zum brasilianischen/südamerikanischen Fußball machen in Vorbereitung auf die WM 2014 in Brasilien (evtl. auch schon zum Confed-Cup). Wäre doch eine tolle Einstimmung auf so ein Turnier.

        Allgemeine Artikel zum Fußball auf anderen Kontinenten wären mit eh lieber als eine beispielhafte Analyse von meinetwegen Timbuktu gegen Burkinafaso oder Kambodscha gegen Taiwan. Anlässe gibt es ja genug (Afrika-Cup oder mal die WM-Quali für Asien). Meinetwegen könnte man Entwicklungen anhand von auffälligen Mannschaften erklären wie z.B. Nigeria oder Japan.
        Wenn man “nur” eine Spielanalyse liefert, ist das eben nur ein Spiel und da lässt sich schwer eine Entwicklung oder ein allgemeiner Trend festmachen.

  88. 55
    smerk says:

    1. Viel1000fachen Dank für Eure Arbeit. Seit ich Eure Seite lese, glaube ich, auch die Spiele – wenn auch nur vor der Glotze – besser “lesen” zu können. Ich für meinen Teil habe jetzt definitiv mehr von den Spielen, da ich mich bemühe, das bei Euch “Gelernte” beim Zuschauen im Kopf zu haben und sozusagen das Spiel nicht mehr nur durch die halt sehr emotionale Fan-Brille zu sehen. Wenn das Emotionenausblenden dann gar nicht geht, zB CL-Finale und EM-HF dieses Jahr, ja mei, dann helfen die Artikel und auch die vielen, oft äußerst lesenswerten Kommentare zumindest beim “Verdauen” des ggfs sehr unerträglichen Gesehenen. Das gilt um so mehr, als ich selbst nie Fußball gespielt habe – die Glaser in der Gegend hätten sich vermutlich gefreut, alle anderen nicht – und deswegen darauf angewiesen bin, dass mein Laienauge mal a bissl gepimpt wird.
    Danke Jungs, Ihr seit echt Spitze und habt meinen herzallerliebsten Passiv-Sport für mich noch mal so richtig schöner gemacht.

    2. Bitte vermeidet alles, was a) Euch noch mehr Arbeit macht b) irgendwie in Richtung übliches Presse-Sch..-Niveau geht (SPON, Sport1, SZ, Bild etc.) wie zB Schulnoten c) zu Verzettelungen führt.
    Den Sprachstil zu diskutieren empfinde ich nwv als völlig bescheuert, hey Leute: Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Seit gefälligst dankbar für die Arbeit die die Jungs hier leisten. Wenn man an Sprachstil un den Orthos etwas verbessern kann, ohne sich dafür erhebliche Mehrarbeit aufzuhalsen, o.k., ansonsten: What for? Mir ist es wichtiger, dass die Analysen bald nach dem Spiel kommen, dann hab ich die Bilder noch vor Augen.

    3. Und sonst?
    Einfach weitermachen, Leute, es ist geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil ……….
    Mit allergrößtem Respekt und in tiefer Dankbarkeit
    Smerk

    • 55.1
      LoMi says:

      “Den Sprachstil zu diskutieren empfinde ich nwv als völlig bescheuert”

      Absolut d’accord! Der Blog ist doch sehr gut lesbar und verständlich. Alles in bester Ordnung.

  89. 54
    Sbstn says:

    P.S.
    Ein neuer Header und allgemein eine grafische Frischzellenkur täte dem Blog sicherlich gut. Das Design ist 2006.

  90. 53
    Silly Old says:

    Ohne jetzt alles gelesen zu haben – würde mich sehr über stärker Einzelteam-orientiert Artikel freuen, so wie letzte Saison HSV unter Fink oder das Kölner System Stolbakken.

    Besonders Werder würde mich hier interessieren – nicht zuletzt, weil es in den Comments hier mitunter ja recht lebhaft diskutiert wurde (Pro / Kontra Schaaf, Pro / Kontra Raute etc.) :)

    Ansonsten bleibt mir nur zu sagen: Chapeau!

  91. 52
    Sven says:

    Durch die Einzigartigkeit dieses Portals ist es natürlich auch besonders beliebt von taktikfreaks. was mich mal interssiert: Es wird hier oft Taktik als das Hin-und -her-Schieben von Positionen, von automtischen Bewegungsabläufen, Laufwegen auf dem Spielfeld interpretiert. Das ist eine sehr eingeengte Sicht, finde ich. Ähnelt manchmal einer Art Taktik-Freaks-Show hier:
    Trockenschwimmen für Nichtschwimmer.

    Taktik-/Systembetrachtungen beginnen tatsächlich beim konkreten Trainingsablauf: Was verlangt ein bestimmtes System für konkrete physische, motorische und auch gedankliche Voraussetzungen beim Spieler/im Kader und wie trainiere ich sie mit ihm? Oder auch umgekehrt: Welche Voraussetzungen hat ein Spieler/ein Kader und welches System kann ich damit am besten umsetzen?

    Darüber hätte ich gerne mehr in solch einem Portal gelesen, am besten natürlich von Leuten, die konkrete und reale Trainingserfahrungen haben.

    • 52.1
      MB says:

      Wie oben beschrieben werden wir uns in der kommenden Saison verstärkt mit der Trainingsarbeit befassen. Dabei wird es zwar auch um Jugend- und Amateurfußball gehen, aber eben auch häufiger mal um konkrete Fragen wie: “Wie trainiere ich ein effektives Pressingsystem ein?” oder “Wie trainiere ich einen effektiven Spielaufbau?”.

    • 52.2
      TheSoulcollector says:

      Also da gibt eine ganz brauchbare Seite zu Taktik im Jugendfußball.
      http://www.fussball-taktik.info/

      Dort gibt es einen “Grundkurs” zu Taktik und mögliche Trainingsübungen für Jugendliche. Oftmals ist auch beschrieben, welche Fähigkeiten die einzelnen Spieler mitbringen sollten.
      Das ist zwar nur sehr rudimentär, aber deshalb auch für Laien nachzuvollziehen.

    • 52.3
      grasnarbe says:

      hallo sven,

      ein guter punkt, den du ansprichst: der bereich taktik ist riesengross. wie bei anderen mannschaftssportarten kann man den weiter unterteilen, bspw makrotaktik (manche sagen strategie dazu) und mikrotaktik, das individuelle verhalten, was du meinst.

      wofür ich kein verständnis habe, und ich dich auch bitte, das künftig zu unterlassen, ist, wenn du bei jedem deiner beiträge die überwiegende zahl der user hier mit verachtung als “freaks”, “trockenschwimmer” oder ähnliches bezeichnest, und ihnen jede diskussionskraft in abrede stellst, weil sie keine erfahrung in der trainerarbeit haben.

      dazu gibts erstens mal das berühmte gorki-zitat: “ich muss nicht in der pfanne gelegen haben, um zu wissen, wie ein schnitzel schmeckt”.

      zweitens ist es hier schlicht und ergreifend eine fussballfan-seite, die ihren fokus auf die – bisher in allen medien vernachlässigte – makrotaktik legt. wenn mb material zu training und mikrotaktik verspricht, ist das ein super plus.

      aber wenn du offizielles (diskussions-)material von ausgebildeten trainern und sportwissenschaftlern auf dieser webseite forderst, bist du an der falschen adresse. thesoulcollector hat dir ja schon einen link geschickt; ausserdem ist dieser bereich mmn seit jahren recht gut durch material der trainerausbildung abgedeckt – ein blick in amazon oder deiner örtlichen stadtbibliothek wird dir massenweise bücher zum thema fussballtraining samt individualtaktik liefern.

      • 52.3.1
        crs says:

        oder um beim fussball zu bleiben..

        “I never realised that to be a jockey you had to be a horse first.” (Sacchi) ;)

        frage: wer von den autoren ist trainer? reines interesse.

      • 52.3.2
        Sven says:

        @grasnarbe: Tut mir leid, aber ich muss dir teilweise widersprechen:
        Was würdest du empfinden, wenn andere öffentlich über deine Arbeit urteilen, obwohl sie keine realen Einblicke in dein Arbeitsfeld haben? Genau das tun aber viele User in diesem oder in andern Portalen, siehe die letzte Diskussion über den BT Löw. ich selber habe mich ja dabei ertappt und bin deshalb ja auch darüber sehr nachdenklichb geworden, was man sich als Fan in einem öffentlich Portal so einfach “anmasst”.
        Wenn man gar nicht weiß, wie Spieler-Training-System miteinander als “kommunizierende Röhren” zusammenhängen, dann klingen solche User-Urteile in der Art “…Spieler XYZ müßte viel mehr auf der Position ABC eingesetzt werden….”, “….Spieler XYZ hat aber total versagt auf seiner Position….” oder “…da hat Trainer XYZ Fehler gemacht….” eben oft seltsam ernsthaft gemeint, obwohl Ernsthaftigkeit Fachkenntniss und Erfahrung voraussetzt. Habt ihr denn mal Feedbacks von Trainern bzw. Leuten, die die hier bewerteten Teams und Spieler wirklich kennen, bekommen? Mich würde schon interessieren, wie auf einen Trainer die Urteile hier wirken. Und viele User massen sich ja auch BEWERTUNGEN an, obwohl das ihrem Horizont eindeutig übersteigt. Diskussionen sind ja ok, aber BEWERTUNGEN von der Arbeit eines Trainers sind für mich nicht der reale Anspruch einer solchen Fan-Taktik-Seite.
        Das die Autoren dieser Seite ein vernünftiges Selbstverständnis haben und sich selber dort vernünftig verorten, weiß ich.
        Aber aus der selbst auferlegten und beanspruchten “Ernsthaftigkeit” einiger User-Beiträge, die sich aus der Heftigkeit mancher Diskussionsbeiträge herauslesen läßt, kann ich hier und da eine Überschätzung des Ansinnens eurer Webseite erkennen. Oder anders ausgedrückt: Wer nur neben dem Wasserbecken die Schwimmbewegungen gemacht hat, kann nie über das Schwimmen im Wasser wirklich urteilen.
        Dieses realistische Selbstverständnis geht “vielen Fan-Bundestrainern” leider oft ab und wird oft dem wirklichen Dasein eines Fussballtrainers im realen Wettkampfbetrieb nicht gerecht.

      • 52.3.3
        Sven says:

        @grasnarbe:”dazu gibts erstens mal das berühmte gorki-zitat: “ich muss nicht in der pfanne gelegen haben, um zu wissen, wie ein schnitzel schmeckt”.

        Aber ich sollte dann nicht beURTEILEN WARUM es gut oder schlecht oder anders schmeckt….weil ich nicht in der Küche dabei war und auch kein Koch bin. Und ob der Koch des Schnitzels gut oder schlecht ist, dieses Urteil ist dann eben wenig fundiert, rein oberflächlich.

      • 52.3.4
        grasnarbe says:

        ok, ich glaube, die aussage der metapher ist, dass man nicht selbst etwas aktiv tun muss, um über die aktivität anderer urteilen zu können.

        ich stimme dir zu, dass man teilbereiche viel besser beurteilen kann, wenn man selbst darin tätig war. andererseits – und das meint martin rafelt wohl auch in seiner antwort, setzt die analyse hier eben erst viel später, auf einer gröberen ebene an (makrotaktik).

        grundsätzlich ist das aber kein hindernis für eine analysetätigkeit: hab leistungssport betrieben und leute gekannt, die selbst keine besonderen aktiven erfahrungen hatten und ein grausliches eigenes spielniveau, die aber spiele trotzdem gut analysieren konnten – besser als einige aktive kollegen von mir. in vielen bereichen ist das gang und gäbe: jose mourinho war ein zweitklassiker fussballer, der erfolgreichste tennistrainer aller zeiten trifft den ball nicht besonders toll.
        kaum ein klassischer musikkritiker hat mal ne oper geschrieben, literaturkritiker verfassen selten selbst romane, autotester bauen keine autos (und waren auch keine rennfahrer), computerspieletester können nicht programmieren, ein arzt muss keinen herzinfarkt gehabt haben und ein psychologe keine drogenabhängigkeit.

        es scheint mir, als ob du die persönlichen angriffe oder krass abwertende urteile über einzelne spieler- und trainerleistungen nicht gut findest – ich auch nicht. zum glück ist sv.de die seite, bei der das bisher – auch in den userkommentaren – am wenigsten aufkam. durch die grosse popularität von sv.de und der emotionalität (du beziehst dich wahrscheinlich auf kommentare zu ger – ita) gabs da leider die ersten in dieser richtung, aber trotzdem kein vergleich zu anderen foren.

        trotzdem finde ich kritik an trainern und spielern, wenn sie in einer würdigen form geäussert wird, vielleicht anmassend und teilweise uninformiert, aber legitim und bestandteil eines fan-forums. personen des öffentlichen lebens müssen eben mit möglicherweise unqualifizierten beurteilungen ihrer arbeit leben und werden das auch können (und wahrscheinlich einfach ignorieren), wenn diese beurteilungen sachlich bleiben. aber wie gesagt, die kritik hier bei sv.de setzt ja auf der beobachtbaren ebene relativ spät an. trainingsarbeit wird hier kaum kritisiert; natürlich sind nicht alle informationen vorhanden, warum ein trainer eine entscheidung getroffen hat (spielerfitness), sodass sicherlich ab und an eine taktikentscheidung zu unrecht kritisiert wird.

        zu der frage, ob trainer oder spieler solche externen analysen wie auf dieser seite überhaupt relevant finden oder nicht völlig praxisfern,abwegig und lächerlich, gibts meines wissens noch nicht viele hinweise. ich denke, es kommt auch darauf an, wie sehr sich ein trainer oder sogenannte experten (d.h. spieler einer anderen generation) überhaupt mit (moderner) makrotaktik beschäftigen. ich kann mir vorstellen, klopp, tuchel und favre würden hier schon das ein oder andere interessant finden, neururer und olli kahn vielleicht weniger. ;) gibt ne nette anekdote: michael cox´ “zonalmarking”-seite war noch nicht lange online, da hat er ne anfrage von einem epl-trainer bekommen, ob er ihm nicht analysen zur verfügung stellen könne. der trainer wollte anonym bleiben…

    • 52.4
      MR says:

      Will zu dem schon gesagten noch ergänzen, dass ich den Ansatzpunkt nicht ganz verstehe. Das ist ja inhaltlich absolut richtig, aber inwiefern sollten die genannten Aspekte unsere Tagesarbeit beeinflussen? Ich mein, klar, mehr zur Trainingsarbeit und so, aber der Kern unserer Seite sind ja Spielanalysen. Wie ist das in dem Kontext verwertbar?

      Wir können ja nicht bei einer Spielanalyse schreiben, dass die Mannschaft im Training zu wenig Pressingabläufe geübt hat. Das können wir erstens nicht beurteilen und zweitens ist das ja im Kontext des konkreten Spiels nicht relevant bzw. nicht ersichtlich. Wir wollen ja das Spiel selber beschreiben/erklären/diskutieren, wir schreiben keine Gesamtplädoyers über die Gründe von Defiziten oder Stärken; wir beschreiben nur die Defizite und Stärken an sich. Weil dort halt unsere Arbeit beginnt, im Beobachten des Spiels.

      Wenn ich schreibe, dass eine Mannschaft sich zu oft ungeschickt angestellt hat im Pressing, dann könnte ich natürlich über die Gründe spekulieren, aber für das Spiel ist es ja erstmal egal: Es war halt schwach und gut. Ob da zu wenig einstudiert wurde, oder die Spieler falsch eingestellt sind oder es individuelle Schwächen sind – es führt ja zum gleichen Ergebnis. So können wir an eine Spielanalyse nicht rangehen, denke ich.

      Ich kann den Kritikpunkt dahingehend nachvollziehen , dass man vielleicht den Eindruck bei unseren Artikeln bekommen kann, dass Teams quasi nur den richtigen Matchplan brauchen und schon gewinnen sie das Spiel. Aber ich denke, dass es in den meisten Fällen klar sein sollte, was die sonstigen Voraussetzungen der Teams sind. Wir erklären die Spiele ja nicht so, als wär Dortmund von den Grundvoraussetzungen her auf Augenhöhe mit Fürth, sondern nehmen die unterschiedliche Grundlage eben ungesagt als Ausgangspunkt der Analysen. Müsste man das vielleicht manchmal noch deutlicher machen?

      • 52.4.1
        LoMi says:

        “Wir können ja nicht bei einer Spielanalyse schreiben, dass die Mannschaft im Training zu wenig Pressingabläufe geübt hat. ”

        Das ist korrekt. Ihr habt es doch als Euer Credo formuliert, dass Ihr Euch an das Beobachtbare halten wollt. Ich glaube, damit habt Ihr bereits alles gesagt. Ich finde das richtig, weil man nur so eine diskutierbare Grundlage hat, um ein Spiel zu beurteilen. Dinge, die man nicht ermitteln kann (Mentalität, Trainingsschwerpunkte) lassen sich dann auch nicht faktengestützt diskutieren.

      • 52.4.2
        HW says:

        Gut gesagt. Und ich denke ihr werden mit dem Thema Trianingsarbeit auf die richtige Art umgehen.

  92. 51
    Tank says:

    Also, dass eure Arbeit, auch wenn alles so bliebe, wie es ist, 1A ist, darüber sind sich hier wohl alle einig. Ich stimme voll zu.

    Wenn ihr schon nach Verbesserungsvorschlägen fragt:

    - Retroanalysen, allgemeine Artikel, Trainerportraits (also alles was hier schon genannt wurde)

    - dann ein Vorschlag gegen eine Verbesserung: finde eine Bewertungsfunktion für Kommentare nicht gut, irgendwie nimmt das dem Kommentator ein bisschen seiner Freiheit, man ist zum Beispiel weniger bereit unpopuläre Meinungen zu schreiben

    - dann noch ein großer Punkt, von dem ich ahne wie schwierig er umzusetzen ist: ich hätte gerne mehr (E-)Bücher von euch! Die EM-Vorschau war ja schon klasse, aber was mich mal richtig faszinieren würde, wären Mannschaftsanalysen, also Analysen einer einzigen Mannschaft, in Buchform. Es müssen ja nicht gleich 200 Seiten sein, aber so ein richtig richtig umfangreicher Blick auf eine Fußballmannschaft wäre schon der Hammer. Nun ist natürlich die Frage, welche Teams dafür in Frage kämen. Richtig super würde ich ja sowas über große Teams der Geschichte finden, aber da ist die öffentlich zugängliche Quellenlage ja teilweise sehr dürftig. Für mich erscheint es daher logisch den Blick auf die taktisch maßgebenden Teams der Gegenwart zu richten, also zum Beispiel den FC Barcelona. Aber sowas wie “Eine taktische Betrachtung der deutschen Nationalmannschaft von 2010-2012″ (oder gar 2004-2012) wäre auch ein Traum.

    Je mehr ich darüber nachdenke, desto stärker tippe ich, dass ihr dafür wohl nicht die Zeit und Ressourcen habt. Falls dem so ist, dann seht den Vorschlag bitte als geschriebene Träumerei.

  93. 50
    Kaiser-Hummels says:

    Mehr Trainerpoträts, bitte!

    Vor allem ein Lucien Favre würde mich doch sehr interessieren. Wie hat er es geschafft, aus einem Fast-Absteiger einen CL-Anwärter zu machen? Hierzu habe ich einen sehr guten Bericht in der Süddeutschen Zeitung gelesen. Allerdings ist das zu wenig Taktik.
    Wie agierte er in der Defensive? Von der Schießbude der Liga zu der fast besten Defensive: Das ist ein riesiger Schritt!

    Ansonsten: Sehr gute Arbeit!

    • 50.1
      Tobias says:

      Eine erste, zugegebener Maßen sehr kurze, grafische unterstützte Analyse findest Du .

  94. 49
    Alex says:

    Großes Lob an euch! Im deutschsprachigen Raum findet man kaum eine Seite mit fundierteren Artikeln. Großes Lob gilt auch den Kommentaren, die tatsächlich ohne persönliche Beleidigungen auskommen und dafür mit Interpunktion und Großschreibung glänzen. Sowas sieht man selten!

    Auch die Qualität der Podcasts war zur EM wirklich sehr hoch, das ist man zum Thema Fußball einfach nicht gewohnt, zumindest nicht im deutschsprachigen Raum.

    Macht weiter so!

  95. 48
    Tobias says:

    Ich würde mir auch noch eine Gastbeiträge-Sektion wünschen. Dort können ambitionierte Leser eigene Spielanalysen einreichen und Ihr entscheidet, welche letztendlich dort auftauchen. Die Sektion wäre natürlich klar von den Analysen des Kernteams getrennt. Dieses Sektion hätte aus meiner Sicht mehrere Vorteile:
    - Die Länge der Kommentare wird kürzer. Eigene Analysen zu einem diskutierten Spiel könnten als Gastbeitrag eingereicht werden
    - Die Abdeckung wird breiter. Ihr habt bestimmt auch Leser, die sich Spiele in Österreich/Schweiz, 2. Liga, etc. ansehen.
    - Ihr habt genügend Bewerbungsmaterial, um ggf. neue Leute ins Kernteam zu übernehmen.

  96. 47
    JayM says:

    Habe wegen der Menge jetzt nicht alle Kommentare vor diesem gelesen, aber hier meine persönlichen Anmerkungen:

    Finde Eure Seite gut, habt Euch auch bzgl Schreibstil gut weiterentwickelt. Finde auch toll, dass die ausgewählten Spiele breit gefächert sind und internationale Ligen betreffen.

    Allerdings finde ich Eure Analysen generell zu lang (ich weiß, jetzt werden viele Aufschreien, dass das gerade so toll an SV ist und nicht alles so kurz wie bei der Bild-Zeitung sein soll). Aber viele Wörter heißen nicht unbedingt bessere Information. Wenn der Artikel gerade von meiner Lieblingsmannschaft handelt, dann lese ich natürlich gerne sehr viel darüber.

    Doch gerade bei Analysen, die Mannschaften betreffen die mir grundsätzlich egal sind, mich aber der generelle taktische Aspekt interessiert, tue ich mich sehr schwer, bis zum Ende zu lesen.

    Ich bin dafür für etwas kompaktere Analysen – ich lese etwa die Artikel auf ZonalMarking um einiges lieber als Eure, wenn beide Seiten dasselbe Spiel haben. Nicht weil ZM grundsätzlich “besser” analysiert oder mehr Ahnung hat (Eure Analysen decken sich ohnehin meistens mit jenen von Michael Cox), sondern weil seine Texte leichter zugänglich sind (weil kompakter) und man sich so besser merkt, was man gerade gelesen hat.

    Bei der Kommentarfunktion fände ich es gut, wenn die Sicherheitsabfrage über dem “Post Comment”-Button steht – ich vergesse das immer auszufüllen und muss dann wieder zurück klicken etc ;)

    • 47.1
      LoMi says:

      Bezüglich Länge hier meine Gegenrede: Ich finde gerade die ausführliche Analyse sehr hilfreich. Wenn ich hier eine Analyse lese, suche ich Erklärungen für den Spielverlauf. Genau das geschieht hier: Es wird aus Aufstellung, Taktik und Interpretation derer durch die Mannschaft hergeleitet, wie es zu diesem Spielverlauf kommen konnte.

      Kompakter hieße, dass man sich diesbezüglich auf Thesen konzentiert und sagt: So war es. Aber dann würden die Begründungen fehlen, warum die These auch stimmt.

      Ich jedenfalls mag die Länge und ich habe hier, anders als auf anderen Seiten, auch sehr gerne die Kommentare gelesen, auch wenn es hunderte waren.

  97. 46
    Guido says:

    Hallo SV-Team,

    hier meine gesammelten Kommentare:

    1. Ich verwende eure Analysen nicht zuletzt dazu, um das, was ich während des Spiels glaube zu erkennen, nachher zu verifizieren.

    Deswegen wäre es wirklich hilfreich wenn ihr vorher ankündigen würdet, welches Spiel ihr analysieren werdet. Wie oben schon gesagt – zumindest bei den Samstagsspielen sollte dies möglich sein. Und wenn ihr dann doch keine Zeit hattet dann ist es eben so.

    In diesem Zusammenhang könntet ihr auch darauf hinweisen, worauf bei diesem Spiel besonders zu achten ist, soweit ihr das schon vorher absehen könnt. Passt ganz gut zu eurem eingeschlagenen Weg, den geneigten Leser mit einem Taktiklexikon zu schulen.

    2. Animierte Grafiken finde ich super, wobei ich es ganz angenehm finde dass bei euch eben nicht alles tutet und blinkt. Auch bitte kein Flash verwenden, gifs sind ausreichend. Und ihr schliesst nicht die User älterer Apple-Geräte aus :)

    3. Ich hoffe, bei euch niemals Schulnoten lesen zu müssen, auch nicht in Verbindung mit dem Hinweis dass diese “immer problematisch” sind. Genau deswegen sind sie ja auch kolossal überflüssig. Diese Art “Berichterstattung” überlasst lieber der Boulevardpresse.

    Ansonsten freue ich mich auf alles, was da noch so kommt! Für meinen Geschmack habt ihr ZN seit einigen Monaten klar überholt :)

    • 46.1
      chris says:

      Perfekt gesagt!

      • 46.1.1
        Häschber says:

        Genau das, was du bei Punkt eins beschreibst wollte ich grade noch hinzufügen! Seh ich genauso. Einen kurzen Hinweis zum Spieltag über twitter oder facebook, welche Spiele sehenswert sein könnten und weshalb, also welche Spiele wahrscheinlich analysiert werden.

        Zu deinem zweiten Punkt wollte ich hinzufügen, dass es durchaus ein, zwei Grafiken mehr geben könnte. Oft ist das dann einfach leichter zu verstehen. Sind es .gifs, finde ich, dass diese manchmal etwas schnell sind. Aber das sind Einzelfälle.

  98. 45
    Daniel says:

    Hallo zusammen,

    ich finde Spielverlagerung.de gut, so wie es ist. Die ein oder andere zusätzliche Visualisierung wäre natürlich hilfreich, ist aber keinen großen Aufwand wert. Wer sich wirklich für die Inhalte interessiert, der soll sich auch die Mühe machen, viel Text zu lesen.

    Wenn ihr jetzt auch noch über Fußballtraining bloggt, mache ich meinen Blog zu, dagegen komme ich nicht an. ;-)

    Weiter so und viele Grüße,
    Daniel

  99. 44
    sharpe says:

    zunächst herzlichen Dank für das tolle Jahr, ihr seid eindeutig meine Lieblingsseite.

    Einen kleinen und auch leicht umzusetzenden Vorschlag hätte ich. Nehmt doch bei den neuesten Kommentaren rechts auf der Startseite die Uhrzeit und das Datum mit dazu. Dann liest man nicht so viele Kommentare doppelt.

  100. 43
    EricA says:

    Ich schließe mich der Mehrheit an;
    Klasse Seite; neuer Blick auf Fußball; sehr viel gelernt;
    Danke dafür.

    Was ich, wenn möglich und gewollt, schön fände:

    -Einfache Animationen zu Spielzügen

    -Bundesliga Trainer/Mannschafts-Portraits

    -Stichpunktartige Zusammenfassung im Fazit (wie bei der EM häufiger)

    -Kurze Zusammenfassung des Spieltags (siehe EM Gruppenphase)

    -Eure 11/14 des Spieltags (siehe EM) das war Super

    Weiter So, Mucho Gusto!

  101. 42
    Joshua says:

    Moin,
    immer weiter so. Ich bin von Eurer Arbeit schwer begeistert.
    Wollt Ihr Euch nicht mal als Kommentatorenteam an Live-Spiele wagen?
    Was würde ich dafür geben, den Rethy auszuschalten und stattdessen Euch (vielleicht über “marcel-ist-reif.de) zu lauschen.
    Gruß Joshi

  102. 41
    juventino says:

    bevor ich zu irgendwelchen bitten komme, möchte ich auch einfach mal meinen dank aussprechen. eure analysen sind wirklich der hammer! ich freue mich auf mehr.

    auch ich würde mich mehr über artikel um die analysen herum freuen. ich freue mich jetzt schon auf die retroanalysen und die artikel zum training.

    ich würde mich vorallem freuen wenn ihr mehr teamanalysen macht. etwas was ich natürlich extrem spannend fände wäre arrigo sacchis milan. auch lustig fände ich mal wenn ihr euch zu ein wenig plakativen themen äussert wie zum beispiel dem wettstreit cristiano ronaldo und messi. natürlich nicht auf niveau der boulevard presse, anhand von unzähligen statistiken (was ich natürlich auch erwartet hätte). ich fände es unglaublich spannend zu sehen wie ihr an solche themen rangeht.

    auch weitere trainerportraits fände ich super.

    etwas was ihr, glaube ich, noch nie gemacht habt, was ich aber interessant fände, wäre ein bezug zu transferen und ausblicke auf die kommende saison. natürlich nicht zu jedem team, das würde natürlich nicht so viel sinn machen. aber zB jetzt von inter mailand die ja mit dem neuen trainer im umbruch stecken. oder zB was glaubt ihr wie wird antonio conte juve in der cl aufstellen? auch mit der 3er kette?

    meine vorschläge sind nur i pünktchen. es gibt wenig, das ihr falsch macht, also macht einach so weiter!

  103. 40
    juwie says:

    Ganz tolle Seite. Kann mir mein Leben ohne sv gar nicht mehr vorstellen.

    Nur die sprachliche Qualität finde ich manchmal etwas verbesserungsfähig. Das ist kein Riesenproblem, weil ich ja nicht hier bin um anspruchsvolle Literatur zu genießen, aber manchmal holpert’s schon sehr – und das hemmt schon den Lesefluss (und Ihr schreibt so viel, dass ich es ohnehin nicht packe).

    Um konstruktiv zu sein: Biete mich im Zweifel auch gern an, gegenzulesen (vielleicht nicht die tagesaktuellen Analysen, denn da müssten wir dann wieder länger drauf warten).

  104. 39
    Pombo says:

    Hallo,
    Super Arbeit die Ihr hier leistet!! Weiter so!!

    Ich finde Eure Artikel über Internationale Ligen sensationell! Ich finde es Super das Ihr auch mal einen Artikel über die Portugiesische Liga schreibt, mehr über die Portugiesische Liga wäre toll!! Interessant wäre auch mal ein Derby des Nachbars Schweiz, bsp. FC Zürich gg FC Basel!

    Weiter:

    - Taktiklektionen ist etwas unübersichtlich
    - Ich wünschte mir mehr Trainerportäts!

    Weiter so!!

    Gruss

  105. 38
    M says:

    Hey,
    mal meine Meinung zu n paar Dingen die hier angerissen wurden.

    Kommentarstruktur so lassen wie sie ist: unbedingt!
    Forum: nee
    nur registrierte Benutzer: unbedingt!
    Bewertungssystem für Kommentare: auch sehr schön

    Inhaltsverzeichnis am Anfang wäre sicherlich ne Überlegung wert
    ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass die Texte nicht so strukturiert entstehen – sondern eher drauf los geschrieben werden – als dass sie in ein Inhaltsverzeichnis zu zwängen wären.
    Ich halts daher aus der Entstehung für ‘unnatürlich’
    ne kurze Zusammenfassung am Ende erfüllt den gleichen Zweck

    Podcastlänge würd ich mal die Idee in den Raum werfen auf gut 60min in der Woche zu kommen
    also liebend gern 3 Podcasts zu je 20 Minuten
    oder halt ein mal einen großen

    Animationen find ich auch nicht so sehr wichtig
    die gif’s die ihr habt (beispielsweise nach Art ‘wie das 3-5-2 aus dem 4-3-2-1 wird’ bei Italien) machens auch
    vllt noch dazu ne Idee
    wenn damit Prozesse gezeigt werden, könnte man Bewegungen mit Pfeilen deutlich machen
    und in ne Ecke könnte reingeschrieben werden, bei welchem Bild in der Reihenfolge man gerade ist (also 1/5)
    Gipfeln würde das ganze dann natürlich inna selbst steuerbaren Slideshow – aber auch nur sofern es einfachst umsetzbar ist

    Die Idee mit na App fand ich übrigens sehr klasse!
    wobei ich mir noch nicht um den Mehrwert sicher bin – die Webseite gibts als Mobil-Version und für Live-Updates gibts Twitter
    aber falls euch dazu ne Idee kommt, würde ich mich drüber freuen

    Viel mehr große Einführungsartikel zu den Grundlagen des Spiels sind zwar schön zu lesen,
    aber wer so verrückt ist und sich Artikel über Taktik bei Fußballspielen durchliest, der sollte auch wissen, was n Pressing ist
    Zumal sich viele Sachen eigentlich auch von selbst ergeben, wenn man mal einige Artikel durch hat
    Interessanter fänd ich dann tatsächlich solch Artikel über den Niedergang des 4-4-2 oder anderen, modernen taktischen Entwicklungen

    und zu guter letzt war ich noch ganz schön geschockt, wie schnell die Analysen nach den letzten WM Spielen kamen
    lasst euch wirklich ruhig n Tag damit Zeit
    für den schnellen Hunger gibts die Live Updates auf Twitter,
    aber über sone große Analyse darf auch ruhig noch mal geschlafen werden

    ansonsten
    riesen Arbeit <3

    • 38.1
      HW says:

      Ich bin kein großer Fan von geschlossenen Communities oder Bewertungen.

      Wen man Bewertung macht, dann nur positive Bewertungen. also kein + / -, sondern nur das + (oder wie man das dann auch imemr nennen will).

      Ich finde das Niveau hier aber nicht so schlecht, dass man deswegen zwingend Bewertungen oder Moderation einführen muss.

  106. 37
    Max says:

    Auch wenn ich schon eine ganze Weile hier mitlese fällt es mir meistens sehr schwer, live vor dem Fernseher in taktischer Hinsicht irgendwas Interessantes zu entdecken. Deshalb habe ich mir insbesondere während der EM oft gewünscht, ihr würdet in eurer Analyse geeignete Spielminuten für das Beschriebene angeben, damit Laien wie ich ihr Auge etwas schulen können ;)

    Außerdem würde ich mich über mehr Hintergrundartikel und eine Weiterführung des Einsteigerguides freuen. Alles in allem kann man hier aber wirklich nicht meckern ;) Macht bitte weiter so!

    • 37.1
      Häschber says:

      Tipp: Bei twitter mitlesen. https://twitter.com/#!/search/%23svlive

      Dort twitter Spielverlagerung teilweise live taktische Auffälligkeiten, was das ganze vielleicht besser nachzuvollziehen macht.

      Das, was in artikeln beschrieben wird, sind aj sowieso eher Beobachtungen, die Teil für Teil im Spiel verteilt sind. Also schwer in einer Spielminute festzumachen.

  107. 36
    Tobias says:

    Ich finde die Seite großartig. Besonders mag ich es, wenn bestimmte Aspekte wirklich teifgründig beleuchtet werden, wie z. B. Pressingformationen, Angriffsmuster, etc in den in-depth Analysen.

    Meine Anregungen:
    - Die subjektiven Eindrücken so oft wie möglich durch Statistiken oder Trackinggrafiken (4-4-2 App, Bundesliga Spielmatrix, WhoScored, etc.) belegen (das ist bei ZM extrem gut)
    - Da sehr viele Leute hier alle Berichte lesen, wäre es sehr interessant besonders auf die spieleigenen taktischen Änderungen der Trainer einzugehen. Die Grundideen, Stärken und Schwächen der Raute brauchen nicht in jedem Bremenspiel erklärt werden. Wie der Gegner darauf reagiert ist interessant. Das absolute Highlight war in diesem Kontext die “Was hat sich Tuchel dabei gedacht?”-Analyse zum BVB-Spiel

    • 36.1
      Jay says:

      Stimme Dir zu, was Stats angeht. Ist natürlich auch ne Rechtefrage, aber ZM macht das ganz hervorragend.

  108. 35
    Christian says:

    Ich bin ein großer Fan eurer Seite und empfehle sie regelmäßig weiter! Nirgendwo anders erhält man solch gute Spielanalysen und lernt dabei auch noch richtig was dazu.

    Was ich mir in Zukunft vermehrt wünschen würde:

    1. Mehr eigene Vorschläge für einzelne Teams zum Lösen typischer Probleme. Sowas habt ihr mal zu den Bayern gemacht (Gomez nach links außen etc.) und ich glaube auch beim HSV. Fänd ich toll, wenn ihr sowas öfter mal einstreuen könntet. Muss ja nicht jeden Spieltag sein, vielleicht einmal pro Monat oder so.

    2. Ruhig mehr Kommentare wie damals nach dem Rückspiel Barca-Chelsea oder nach dem Relegationsspiel. Solange man die als solche kennzeichnet, wären die für mich eine klare Bereicherung, um den einzelnen Autoren mehr Profil zu geben. Die Kommentare müssten dann auch nicht zwangsläufig “nur” auf Taktik beschränkt sein sondern könnten jeden Bereich des Fußballs mit einschließen.

  109. 34
    hoodie says:

    Kleiner Wunsch eines eifrigen Lesers:

    Oft finden ich die Analysen des Spiels sper spannend und erhellend, man könnte aber vielleicht in den Analysen eine Rubrik “Tore” unterbringen: Gab es einen Zusammenhang zwischen Taktik und (Gegen-)Tor? bzw. welche Auswirkung hatte die Taktik auf die entscheidenden Szenen? Manchmal kommt das gut raus, manchmal ist davon kaum zu lesen. Vielleicht könnte man dies zumindest expliziter machen; mich als Laien würde das oft interessieren.

    Daneben, sofern sie mir nicht entgangen ist, fehlt eine Analyse des neueren Fussballwunders: “Freiburg unter Christian Streich” ;-)

    • 34.1
      MR says:

      Ich finde, das ist ein ganz schwieriges Themas. In einigen Spielen entstehen die Tore halt direkt aus den taktischen Voraussetzungen, andere Male gibt es keinen oder nur indirekten Zusammenhang. Oft ist es so, dass eine Mannschaft durch ein bestimmtes taktisches Element eben generell überlegen ist, aber die Tore dann aus der Überlegenheit “irgendwie” fallen. Manchmal sind das Ketteneffekte über mehrere Minuten, wo der initiale taktische Vorteil dann irgendwann in einem Tor mündet. Oft genug ist es auch so, dass die Tore halt zufällig ganz anders fallen, als die taktische Voraussetzung des Spiels ist. Beispielsweise versucht ein Team sich die ganze Zeit flach in den Strafraum zu spielen, dann kommt mal ein einzelner Distanzschuss, zack, drin. Da müssen wir dann eben trotzdem die taktischen Bedingungen diskutieren, auch wenn sie nicht effektiv gewirkt haben – weil sie eben hätten wirken können. Fußball ist ja ein Spiel der Wahrscheinlichkeiten und die Philosophie von uns ist, sich auch dann mit dem Kopf zu befassen, wenn die Zahl gefallen ist.

      • 34.1.1
        hoodie says:

        Ja sicher! (die Analytische herangehensweise ist ja, was die Seite u.a. so besonders reizvoll macht!)

        War auch mehr als Anregung gemeint… Natürlich fallen in den taktisch interessantesten Partien auch die dämlichsten Tore, es gibt Schiedsrichterentscheidungen von maßgeblicher Bedeutung etc.

        Es sollte nicht, gar nicht, gegen die Philosophie sprechen – aus meinem subjektiven Lesegefühl heraus dachte ich manchmal spontan: (z.B.) das 2. Tor von ___, da ging doch genau diese Strategie auf …. und dachte, mit solchen konkreten Bezügen zu maßgeblichen Szenen könnte man versuchen, die Analysen gezielt zu bereichern… wobei das im Einzelfall natürlich detailliert, oder eher lapidar (“das Tor fiel eher zufällig und entgegen der vorher zu beobachtenden Strategie”) sein kann…
        - aber vielleicht schreiben wir auch an einander vorbei…

  110. 33
    epodwolf says:

    Also im Gegensatz zu den anderen finde ich eure Podcasts zu kurz. Immer wenn MR gerade richtig schön fundiert vom Thema abweichen will, wird er als Sideclick abgebremst. Ein Vorteil des Mediums Podcast ist doch die Möglichkeit eben so lang zu “senden” wie nötig. Also ein Kompromissvorschlag: Regelmäßig kurze Podcasts und einmal im Monat nen Tiefenpodcast mit Hang zur Rant, zum Abschweifen, etc. Ihr braucht aber immer noch ein Podcast-Cover und einen vernüfrigen rss feed für meinen Podcatcher, der nicht iTunes heißt.

    Mehr Spielbelaberungstweets.

  111. 32
    TheSoulcollector says:

    Da ihr den Kommentarbereich eh überarbeiten wollt:

    Wäre es möglich die Kommentare auf eine kleinere Zeichenzahl zu begrenzen? Manche Kommentare sind ja fast so lang wie die Analysen. Zum Ausgleich könntet ihr ja ein Forum einrichten, wo man dann etwas längere Posts unterbringen kann. Kommentar sollten ja eigentlich kurz und knapp gehalten sein. Wäre super wenn ihr das hinbekommt.

    Ansonsten würde ich mir ähnlich wie zur EM eine Vorschau zur BL-Saison wünschen. Muss ja auch nicht ganz so umfangreich sein, aber wenn doch wieder ein e-book draus wird auch ok.
    Schön fände ich es auch, wenn ihr vor der Saison (bzw. vorm nächsten Turnier 2014) eure Tipps abgeben würdet, warum ihr welche Mannschaft am Ende vorne/hinten erwarten mit einer evtl. Korrektur in der Winterpause. Das hat mir am EM-Heft ein wenig gefehlt.

    Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit der Seite und wünsche euch weiterhin viel Spaß mit eurem Projekt. Euer Pensum ist ja jetzt schon enorm, mehr als 3-4 Artikel die Woche kann ich kaum schaffen.

  112. 31
    Fan says:

    Vielen Wünschen und Anregungen, die jetzt hier schon mehrfach geäußert wurden, will ich mich einfach anschließen, ohne sie noch einmal zu erwähnen.
    Aber ein paar Dinge, die noch nicht so oft genannt wurden, will ich hier auch gerne noch beisteuern.

    1. Ich freue mich sehr über euren Erfolg, aber das hat natürlich auch Schattenseiten. Ich bin schon relativ lang hier dabei und habe eigentlich immer mit Begeisterung die Diskussionen in den Kommentaren verfolgt. Aber bei der enormen Anzahl an Kommentaren, die ihr mittlerweile erreicht, wird das leider immer schwieriger. Ich weiß nicht, ob ihr das mit eurer Einleitung gemeint habt, aber ich wäre dafür, dass man nur als registrieter User Kommentare hinterlassen kann.

    2. Das mit der Sicherheitsfrage ist in der Tat etwas unglücklich gelöst. Ich habs auch schon ein paar mal verpennt. Ein kleines Popup oder ähnliches wär hier sehr viel praktischer.

    3. Ich fände Podcasts so um die 10 Minuten optimal. Das gefällt sicher jedem irgendwie anders, aber wenn ihr zumindest jede Folge aufteilen könntet, nach den jeweiligen Thean natürlich, kommt ganz grob diese Länge zustande und wer will kann sich immernoch alles auf einmal geben.

    4. Den Vorschlag mit der Editierfunktion für Kommentare fand ich auch gut

    5. Ich persönlich würde mich auch sehr über “tagesaktuelle” themen freuen. gerade in der fußballarmen zeit wäre ein artikel über in dem fall jetzt sammer hochinteressant. genauso gehts mir da bei allgemeineren artikeln generell, seien es spieler- oder mannschaftsportraits, entwicklungen, usw.

    So ich denke das wars von meiner Seite. Ein ganz großes lob und ein riesiges dankeschön an euch. ich bin auch sehr erfreut darüber, dass ihr trotz des erfolges weiter an euerm blog arbeitet und wünsche entgegennehmt. sehr vorbildlich. und jetzt macht erstmal alle urlaub.

    • 31.1
      Franz says:

      Zu 2. Bitte einfach den “Post Comment” button unter der Sicherheitsfrage stellen. Das wird mache Probleme fuer viele loesen.

  113. 30
    HerrHAnnibal says:

    Also erstmal ein grundsätzliches Lob und ein Dankeschön für eure Arbeit und Mühe. Ich bin auch schon sehr früh auf eure Seite gestoßen und es ist spannend die Entwicklung zu verfolgen.

    Vorschläge, Kritik, Anregungen:

    Ein besseres Kommentarsystem (oder vielleicht ein Forum) wäre wirklich sinnvoll. Es gibt mittlerweile soviele Beiträge unter jedem Artikel, dass es sehr schnell unübersichtlich wird. Die ansteigende Quantität der Kommenatre wirkt sich zwar nicht positiv auf die Qualität aus, aber das könnt ihr schliesslich nicht beeinflussen ;)

    Grundsätzlich seid ihr ja schon sehr kreativ und baut immer wieder neue Features ein. Podcasts, Specials zu Teams oder Trainern oder jetzt die ganze EM Berichterstattung sind schon ein sehr umfassender Service. Auch die Einsteiger Hilfe ist eine tolle Idee.
    Da solltet ihr weiterhin für alle Alternativen zu den Spielerberichten offen sein.

    Manchmal sind mir eure Artikel zu sehr künstlich in die Länge gezogen. Da gefällt mir der Stil von zonalmarking doch etwas besser. Ich finde, dass Cox es super schafft sich auf das Wesentliche zu beschränken. Aber vielleicht liegt das auch daran, dass ich dessen Analysen schon seit Jahren gewöhnt bin.

    Ich freue mich immer wenn es Artikel gibt, die nicht nur ein Spiel sondern die Besonderheiten, Probleme, Stärken oder Schwächen einzelner Teams unter die Lupe nehmen. Beispielhaft: Den Spielaufbau in der Viererkette von Chelsea unter AVB, die Maßnahmen von Streich zur Stabilisierung des SC Freiburg, das System von Bilbao unter Bielsa oder den erstaunlichen Stil von Swansea…

    Da kann man dann meiner Meinung nach auch viel mehr in die Tiefe gehen als bei einem einzigen Spiel jede kleine Unstimmigkeit bis ins Detail aufzuschlüsseln.

    Von mir gibts die Schulnote 2+ für eure Arbeit und dazu 3 Fleißpunkte für das überragende Engagement :)

  114. 29
    jannn says:

    was haltet ihr davon separat ein abstimmungsverfahren zu machen zu welchen themen artikel gewünscht sind?? fände ich gut.. ich bin für ein porträt von (stolper-)gomez;)

  115. 28
    typhson says:

    Allgemein:

    Vielleicht wäre ein Inhaltsverzeichnis am Anfang jedes Artikels gut?

    Das Taktiklexikon ist echt etwas unübersichtlich, vielleicht wäre auch hier gut die unteren Ebenen über Inhaltsverzeichnisse zu realisieren (Wiki mäßig).

    Ich finde die Verschachtelung bei den Kommentaren eher nicht so schön, man kann zwar so mehrere Diskussionen parallel führen, aber es wird auch schwer den Überblick zu behalten, weil die Diskussionen eben an verschiedenen Stellen sind. Vielleicht kann man das mit einer Zitatfunktion lösen

    Das waren jetzt ja nur ein paar Punkte zur Strukturierung, ansonsten könnt ihr imho so bleiben wie ihr seid.

    Mehr Artikel am besten BL/2.BL/CL/Pokal brauche ich nicht. Auch Grafiken und Klicki Bunti halte ich für unnötig. Ich weiß ja nicht was euer Ziel ist, hoffentlich nicht Wachstum um jeden Preis. Allen kann man es sowieso nicht recht machen und das wichtigste ist für mich der Inhalt. _Wieviel_ davon und _wie_ das Ganze präsentiert wird ist natürlich nicht unwichtig aber zweitrangig.

    • 28.1
      typhson says:

      *Animierte Grafiken soll das heißen.
      Hift der Verständlichkeit zwar etwas, aber rechtfertigt imho nicht den Aufwand..

      • 28.1.1
        typhson says:

        Achja, wo ich grade dabei bin, noch ein Einfall:

        Editieren:
        Auch wenn ich meine Kommentare immer noch einmal durchlese, manchmal übersieht man Fehler oder hat noch eine Idee. Eine Editierfunktion wäre da sehr hilfreich..

    • 28.2
      Rasengrün says:

      Irgendeine Form von Binnennavigation wäre wirklich schön, Wikis sind ein gutes Beispiel.
      Würde nebenher auch etwas helfen die Artikel stärker zu strukturieren. Ich kenne das durchaus auch selbst, man ist beim Schreiben so im Strom der eigenen Gedanken gefangen, wird mitgerissen, will hier noch einen Zusammenhang en passant erläutern, dort noch ein Detail beleuchten… und schnell hat man einen viel zu dichten Text. Gerade bei komplexen Analysen passiert das doch recht häufig. Eine strikte äußere Form hilft da Autoren wie Lesern.
      Exkurse könnte man dann sogar noch aufklappbar gestalten (bspw analog zu Spoiler-Tags in Gamer-Foren). Erhöht die Übersichtlichkeit und lässt dem Leser die Wahl.
      Automatische Verlinkung zum Taktiklexikon wäre eine technisch einfach zu realisierende Möglichkeit um die Einsteigerfreundlichkeit zu erhöhen. Noch eleganter wäre ein Kurzdefinition per mouse-over über dem Link. Auch hier wieder, dem Leser werden unaufdringlich verschiedene Möglichkeiten geboten.
      Ok, genug Form, zum Inhalt.

      Wunschzettel:
      1) Mehr Entwicklungsanalysen von Mannschaften über längere Zeiträume. Wobei ich hier übrigens die gescheiterten Projekte fast spannender als die gelungenen finden würde, letztere bekommen eh schon genug Aufmerksamkeit.
      2) Trainerportraits, hier fände ich besonders interessant die Einflüsse herauszuarbeiten
      3) Mehr untere und ausländische Ligen, die nicht so im Rampenlicht stehen. Ich bin mir sicher, dass es gerade da auch richtige Schätze zu heben gäbe. Vielleicht gebündelt als Themen-Specials?

      Zu den Grafiken: Ich sehe nicht, wie animierte Grafiken zu mehr Übersicht führen sollen. Das wird eher zappelig. Stattdessen einfach mehr? Und wäre nicht .svg ein besseres Format, eben wegen der Skalierbarkeit?

  116. 27
    Booby says:

    Vorab: Seit ich SV lese sehe ich Fussball mit anderen Augen, Punkt! Danke dafür!

    Den bereits mehrfach geäußerten Wunsch nach animierten Grafiken unterstütze ich entschieden. Flash fänd ich übertrieben, animated gif reicht völlig aus.

    Könnt ihr am Layout noch was drehen? Das Logo würde ich nicht ändern, aber
    an dem “Written on 5. July 2012 at 18:20 by TE” und dem “{38 comments}” in miniblau gucke ich mir bei 12” die Augen weg. Andererseits finde ich die Logos von FB und Co viel zu groß geraten. Steckt die doch nach oben in einen fixen Header und schafft mehr Breite für den eigentlichen Text (Usenet 72-Zeichen-Zeiten sind doch eher vorbei, oder?). Mehr als die Hälfte meines Bildschirms ist weiß, und das führt zu IMHO unnötigem Scrollen. In depth-Analysen wirken dann auch nicht mehr so lang! ;-)

  117. 26
    Marvin Nash says:

    Also erstmal ein Riesenlob. Besonders die Podcasts finde ich klasse. Kann man schön unterwegs hören oder beim Spülen oder so ;) .

    Das mir Artikeln übers Training finde ich auch klasse. Freue mich drauf.

    Ansonsten wünsche ich mir mehr allgemeine Artikel, wie Berichte über einzelne Trainer, was einzelne Spieler so besonders macht oder Berichte über die Entwicklung einzelner Teams.

    • 26.1
      Marvin Nash says:

      Achja, und ich finde nicht, dass ein Forum unbedingt so viel Arbeit ist. Zumal es sicher einige Freiwillige hier gäbe, die es mit administrieren oder moderieren würden. Dafür muss man ja nicht Redakteur hier sein und so eine immense Fachkenntnis haben. Sondern eher zuverlässig und vernünftig sein.

      Wäre sicher eine tolle Funktion, die die Leute auch noch mehr an die Seite binden würde.

  118. 25
    Benny says:

    Ihr seid spitze!

    Wie wärs mit einem neuen logo? Das da oben wirkt sehr altbacken…

  119. 24
    m.julius says:

    Ich finde die Schriftart etwas zu klein und schwer zu lesen. Hier gibt es viel zu lesen, viele Comments und lange Fachartikel. Das strengt bei der kleinen Schrift sehr an.

    Aber: Die Seite ist wirklich sehr geil! ich habe ungeheuer viel gelernt seitdem ich hier mitlese.

    • 24.1
      MR says:

      Drück mal Strg und +

      Dann dürfte es größer werden. Moderne Browser haben Zoomfunktionen integriert. :)

      • 24.1.1
        m.julius says:

        Manchmal wäre es dann doch besser nicht zu antworten. Egal, …Kontent zählt.

  120. 23
    Jimbo says:

    Wäre es möglich, zumindest die allgemeinen Artikel (z.B. Niedergang des 4-4-2, Aufgaben und Anforderungen des modernen 10ers, Mannschaftsanalyse Borussia Dortmund, Schulnoten und ihre Probleme) von TEs Vorläuferseite Taktikguru zu übernehmen und hinzuzufügen?

    Ansonsten würde ich mich über Artikel im Stile von Jonathan Wilson Guardian-Kolumne The Question freuen, wo der Fokus weniger auf einzelnen Spielen oder Mannschaften liegt, sondern er mehr auf Auffälligkeiten und Weiterentwicklungen im breiteren Kontext eingeht (ähnlich den im oberen Absatz erwähnten Artikeln).

    • 23.1
      datschge says:

      Mehr allgemeine zeitlose Artikel würden mich auch sehr freuen. Auch bei bestimmten Spielformen und Entwicklungen mehr Querverlinken, so dass man zu bestimmten Themen leicht weiterschmökern kann, ohne lange Suchen zu müssen.

      Momentan habe ich den subjektiven Eindruck, 99% aller Artikel haben einen festen Tagesbezug, und allgemeine Elemente werden gerne kompakt (oder in Tiefrenanalysen auch mal ausführlicher) angeschnitten, statt wiederkehrende Aspekte öfters anhand eines oder mehrerer aktuellen Spiele tiefergehend und pseudo-abschließend zu behandeln. Letzteres kann man dann auch später viel besser lesen, während ersteres bei vielen Spielen eine wesentlich geringere Halbwertzeit hat.

      • 23.1.1
        MR says:

        Ja, ich denk mir beim Schreiben auch ständig: “Hä, was pack ich das jetzt in die Analyse, das brauch doch einen allgemeinen Artikel eigtl…” Der Swansea-Artikel war symptomatisch dafür, wo ich dann halt allgemeinen und tagesaktuellen Artikel verschmolzen hab.

        Aber es wird so viel Fußball gespielt, dass man zu allgemeinen Sachen nicht kommt. ^^ Mal sehen, was die Sommerpause noch so bringt.

        Ich seh das auf jeden Fall auch so, dass wir einen Fundus an allgemeinen Sachen aufbauen müssen, damit wir in den Analysen auch darauf zurückgreifen können, das hilft dann auch, die Analysen kompakt zu halten.

    • 23.2
      TE says:

      Danke für den Hinweis. Ich werde sehen, ob ich die Artikel nicht mal überarbeiten und hier online stellen kann.

  121. 22
    Ruudie says:

    Vorab: Ihr seid für mich die Website des Jahres 2012! Hab euch zur EM entdeckt und bin einfach begeistert. Und da kommen wir gleich zum ersten Kritikpunkt. Habe wegen euch mächtig Ärger mit Frau + Kind bekommen, da ich 3 Tage nonstop eure Seite gelesen habe…

    - ne App wär super!

    - Animationen sind ein Muss! Müssen um Gottes willen nicht durchgestylt sein, es geht hier ja allen nur ums Verstehen/Nachvollziehen.

    - Mehr Interviews! vor allem mit Trainern (Favre!)

    - Gerne auch Top 5s/10s all eurer Autoren zu allen möglichen Themen

    Ansonsten müsst ihr ja nicht viel verändern. Macht einfach weiter so! Danke!

  122. 21
    Häschber says:

    “[..] und Artikel zum Thema Fußballtraining.”
    Und ich höre ein zufriedenes, leises “ja”. Besonders in der jetzt startenden Vorbereitung bietet es sich doch an, diese zu thematisieren, wo es doch sonst eh nichts gibt. Mich für meinen Teil interessiert’s extrem, was da so genau abläuft. An genauere Abläufe komme ich einfach nicht dran, keine Ahnung wie es da mit der sv-Redaktion steht.

    Allgemein erhoffe ich mir mehr allgemeine Artikel. Taktische Aspekte, wie Pressing, Konterspiel, Verschieben, o.ä, allgemein erläutern.
    Oder wie arbeitet der Trainer überhaupt? Einblicke darin, was ein Trainer alles bearbeiten muss.

    Über die Gestaltung der Texte bzw der Seite vermag ich eher weniger zu sagen. Ich verstehe nur nicht, warum ihr immernoch keine Werbung platziert? Das würde ja nicht zwingend eine komplette Kommerziallisierung bedeuten, einfach rechts dezent einen Werbebanner platzieren. Ich kann mit nicht vorstellen, dass das einen eurer Leser missfallen würde, besonders wenn dies weitere Projekte ermöglichen würde!

    Grüße, Häschber.

  123. 20
    laterookie58 says:

    @ TE + + +: Gerne wiederhole ich, daß ich diese site als Bereicherung empfinde, seit ich vor ca. 9 Monaten dazu kam! Neben der unglaublichen Qualität der Analysen und Vorschauen hier, bin ich froh daß das Niveau immer noch deutlich über allen anderen sites auf dem Markt ist!!! Hier wird klargestellt und ggfalls entschuldigt; wie es sich gehört.

    Die Geschwindigkeit, in welcher Ihr uns etwas zur Verfügung stellt, werde ich– selbstverständlich– weiterhin Euch überlassen. Es ist Eure Freizeit, in welcher Ihr uns soviel Freude bereitet!
    Daß bei der Geschwindigkeit– das gedankliche Vorhaben über die Hand in den PC zu bringen– Schreib- und andere Fehler geschehen: entschuldigt bitte “… juckt nur Kleinkrämer” !

    Ich selbst habe keine “Prozent- Zahl” für Eure Artikel. Ich bin wohl in der selten glücklichen Lage, daß ich aus jedem Artikel und den anhängenden Kommentaren wieder Neues lernen kann und darf. ( Vorsicht: ich nehme keinesfalls alles demütig an, was ohne Kosten ist…! )

    Den blauen Button mit weißer Schrift “Post Comment” und die darunter liegende “Security Question” gegen spams solltet Ihr wirklich vor das “Comment”- Feld legen lassen! Gerade “Roman”- Schreiber, etwas abgelenkt, vergessen unten diesen letzten Schritt— und dürfen von Vorne beginnen; wenn sie denn noch Lust dazu haben…

    Den Grund- Gedanken/ -Plan, mit der Positionierung der Kommentare nach Euren Artikeln “etwas zu unternehmen…” unterstütze ich. Habe aber absolut keinen Ansatz dafür, wie das sinnvoll und Resourcen- schonend re- organisiert werden kann.

    Immer Eure Zeit und Eure Kapazitäten abschätzend: im Laufe der Zeit habe ich festgestellt, daß es “freie Themen” gibt, welche in Kommentaren aufkommen.
    Natürlich zum Thema “Fußball/ Taktik” zugehörig.
    Wenn Ihr also einmal im Monat ( zu Beginn des Monats und monatlich, um den Sinn und Zweck abzuschätzen ) eine “Wunsch- Liste Themata”, mit 3 ( 1., 2., 3. )
    Möglichkeiten ein “freies Thema” einzuschreiben zur Verfügung stellt.
    Abgestimmt wird mit dem LogIn eines jeden Interessierten– nur das LogIn; keine Senf dazu.
    Das Thema mit den meisten LogIn`s wird von uns Kommentatoren mit Ansichten/ Meinungen/ Vorschlägen “beackert”.
    Etwas, das Ihr allein laufen laßt…!

    Um Euch “Schreiberlingen” die benötigte Zeit für Eure Artikel zu blocken, werdet Ihr möglicherweise bald einen “Moderator” benötigen. Schon mal angedacht?

    Wie wäre es denn mit der Ankündigung/ Auflistung Euer aller geplanten Projekte der näheren und ferneren Zukunft ? Planung ist nicht zwangsläufig Realisierung; und ohne Zeitfenster vorzugeben entstehen auch keine Verpflichtungs- Notstände uns gegenüber!
    Dann würden Nachfragen zu “Vorschau für die BL 2012/ 13 ?”, “bester in- match Taktik- Trainer EM 2012″ etc. entfallen…

    Entschuldigt die Roman- Länge… laterookie58

  124. 19
    Playmaker says:

    Könntet ihr eventuell mehr Trainerporträts online stellen, ich fand insbesondere Louis van Gaals Spielphilosophie klasse. Außerdem hattet ihr doch in der Weihnachtszeit auch Spielerporträts (Stärken und Schwächen, Spielweise) veröffentlicht, ich persönlich würde mich über mehr davon freuen:) Vielleicht könntet ihr dann auch prominente Weltklasse-Spieler analysieren (Xavi, Rooney, Vidic …), obwohl ja eigentlich genug von denen bekannt ist;) Ansonsten finde ich eure Seite einfach genial und danke euch für eure Mühe!!!

  125. 18
    Jx says:

    Ich fand den Gruppenphasen-Zusammenfassungs-Artikel sehr informativ und fände es sehr schön, wenn es sowas auch für die Bundesliga geben würde, also ein Artikel für einen Spieltag mit vielen Kurzanalysen. Ist sowas umsetzbar?

  126. 17
    Chris7910 says:

    Also ich persönlich bin immer so ein Fan von so Himtergrundartikeln oder wo auf Sachen eingegangen wird, die man so gar nicht so wahrnehmen würde.
    Einmal sind das für mich halt Artikel über einzelne Spieler, wie der über Modric oder Torres.
    Andererseits fand ich die Analysen einzelner Mannschaften auch immer sehr interessant.
    Wenn es davon wieder genauso viele oder gar mehr geben würde nächste Saison, dann wäre ich schon zufrieden.

  127. 16
    adailton says:

    Ein Sasionheft ist wie ihr geschrieben habt nicht möglich. Was ich sehr gut finden würde wäre ein Rückblick, hier im Block. Welche Spielsysteme hat eine Mannschaft benutzt und wie war damit der Erfolg oder Misserfolg nach einer eventuellen Systemumstellung.

    Neben den schon angesprochenen Spielberichten aus der 2. Bundesliga, wünsche ich mir eine Rubrik Nachruf. Wann immer ein Trainer entlassen wird, welche Spielsysteme hat er verwendet und wie seine Mannschaft weiterentwickelt. Warum hat sein System nicht funktioniert.?

  128. 15
    Karsten says:

    Thema PodCast: Den letzten (Deutschland verliert gegen Italien) fand ich ziemlich gut. Der Mix aus Fachmann und Normalo ist optimal. So werden Fragen beantwortet, die mir beim hören auch durch den Kopf schwirren.

    • 15.1
      Jay says:

      Ja, weiss nicht. Ich finde bei nem Taktikblog (oder Podcast) geht es darum, Leute zu Wort kommen zu lassen, die was von Taktik verstehen. Bei dem EM-Halbfinal-Podcast war es zu viel “Ja, Martin, Du hast Recht, Danke für die Erklärung”, wo manchmal ein: “Erm, sorry, das kann ich so nicht unterschreiben” nötig gewesen wäre. Standpunkte auch mal kontrovers diskutieren, das macht die Sache doch (auch für den Laien interessant). Bei allem Respekt, MR ist ein Guter, aber auch nicht Arrigo Sacchi höchstpersönlich.
      “Normalo”-Analysen gibt’s schon genug in den Medien (auch und vor allem von den sogenannten “Experten”).

  129. 14
    VfL says:

    Ich würde mir generell wünschen, dass die Artikel, gerade wenn sie länger sind, vielleicht etwas besser strukturiert werden. Ich habe da häufiger das Gefühl, dass zwischen verschiedenen Aspekten wild hin und her gesprungen wird.

    Mir persönlich geht es auch so, dass ich manchmal Lust habe mich ausführlich mit einem Spiel zu beschäftigen, teilweise aber eher eine kompaktere Version bevorzuge (hängt davon ab wieviel Zeit und Lust ich habe). Da ich finde, dass eure Analysen häufig sehr lang sind (gerade natürlich die In-depth Analysen), würde ich mir wünschen, dass man vielleicht die Artikel generell in zwei klar getrennte Abschnitte aufteilt. Einen eher kompakten Teil, der in sich geschlossen ist und auch das gesamte Spiel behandelt (von der Länge her finde ich die Artikel bei Zonalmarking in der Regel sehr angenehm) und anschließend einen Abschnitt mit tiefergehenden Analysen bestimmter Aspekte. Auf diese tiefergehenden Analysen kann man natürlich auch mit einem Verweis in der kompakten Analyse verweisen. So könnte jeder Leser entscheiden, ob er lieber kurz und prägnant über die wichtigsten Aspekte informiert werden will oder ob er die “volle Dosis” Spielverlagerung möchte.

    • 14.1
      bunk says:

      Ich stimme VfL voll zu. Ich finde Eure Analysen toll und lese mir Analysen zu einzelnen Spielen auch ganz durch. Meistens habe ich aber keine Zeit die Analysen komplett zu lesen, daher wäre ich auch über eine Kurzzusammenfassung, oder wie VfL vorschlägt, einen Kompaktteil sehr glücklich. Darin könnte auch nur die wichtigste taktische Beobachtung zum Spiel stehen. Die Kurzzusammenfassungen am Ende der Artikel, die es in letzter Zeit gab, gingen da schon genau in die richtige Richtung.

      • 14.1.1
        Mario says:

        kann ich auch nur unterstützen. Insbesondere die Idee mit dem Allgemeinen Teil und der Vertiefung.

        Manchmal sind die Artikel etwas zu lang und die Gliederung erschießt sich einem erst mit teilweise mehrfachem lesen. Dadurch werden die Artikel manchmal etwas anstrengend und auch von mir nicht zuende gelesen.

    • 14.2
      Hans says:

      ich hatte dieses zeitproblem auch schon bei einigen artikeln, ich persönlich löse es jedoch selbst, indem ich zum fazit springe. dieses ist zwar dann doch sehr knapp, es ist aber informativer, als alles, was ich sonst im internet über die themen lesen kann.

  130. 13
    Aufroller says:

    Zunächst einmal vielen Dank für die tollen Artikel – würde mich freuen, wenn ihr das einfach so weiter macht. Was ich mir wünschen würde, wäre die vollständige “Spielverlagerung für Einsteiger” – gerne auch als E-Book für nen vernünftigen Preis.

    Und bevor ihr euch überarbeitet schreibt lieber ein paar weniger Artikel: Wichtiger ist mir, dass es spielverlagerung.de auch in ein paar Jahren noch gibt!

    VG & Danke,

    Aufroller

    • 13.1
      askan says:

      Spielverlagerung für Einsteiger as e-book –> Super Idee, kaufe ich!

      Ihr habt eine fantastische Seite aufgebaut, super Qualität, davon würde ich mir im Fernsehen auch mehr wünschen, damit ich endlich mal das Fußballspiel verstehe und lesen kann. Bisher schaue ich nur zu. Aber immerhin: Euer Blog hilft mir anders sehen zu lernen, ich schaue nicht mehr so häufig auf den Ball, sondern mehr auf die Spieler ohne Ball. Ich weiss allerdings nicht wie Ihr dieses Sehenlernen für Laien fördern könnt könnt. Ohne Animationen wohl etwas schwierig.

      Grafik/Video etc.: das würde mir als Laie sehr helfen, gerne auch Links zu Youtube, Spiegel etc.

      Ich mag auch die Kommentare – egal wie strukturiert sie sind – zero Flaming, hohe Qualität – das ist extrem beachtlich!

      Die Sprache: sie ist schon eher intellektuell/schön, da muss ich schon nüchtern sein um alles aufzunehmen, da ist ZonalMarking manchmal leichter. Aber ich glaube diese Sprache hilft die Kommentare zu disziplinieren, weil man sich ja schämen muss, wenn man sich nicht zivilisiert ausdrückt bei Euch –> weiter so.

      In Euerem EM e-book hat mir gefallen, dass Ihr nicht nur die deutsche Sichtweise reinbringt, sondern auch Interviews mit Eueren Kollegen aus England und Holland geführt habt. Ich denke das sollte weitergeführt werden um mögliche “Betriebsblindheit” entgegen zu wirken.

      Qualität vs. Geschwindigkeit: Ich glaube es ist schwierig beides zu haben, daher wenn es hart auf hart kommt: Qualität! Das ist ja schließlich Euer Markenzeichen!!

      Inhaltlich: es ist mir inzwischen lieber Euch zu lesen um ein Spiel zu bewerten, als (Fernseh-)Kommentatoren zuzuhören. Ihr bietet schließlich ja Qualität. Damit die Damen und Herren Reporter besser werden, wäre es nett ein wenig Medienkritik zu üben und einzelne Reporter/innen zu bewerten. Auch wenn ich mir jetzt vielleicht die Böße gebe: das trifft auch auf die Kahns und Scholls zu. Also so ähnlich wie Ihr es schon bei den Trainern macht.

      Vielen Dank und Cheers
      Askan.

      Cheers
      Askan.

  131. 12
    Karsten says:

    Ich kann verstehen, dass ihr nicht jedes Spiel analysieren könnt, dass für die verschiedenen Leser interessant sein könnte. Aber ich fände es toll, eine Art Roadmap zu kennen. Sprich: Welches Spiel/Welche Spiele ihr an diesem Bundesligaspieltag analysieren werdet.

    Wenn ich Freitags schon weiß, dass ihr nur Spiele analysiert die mich nicht so sehr interessieren, brauch ich nicht die komplette Woche damit verbringen alle 5 Minuten auf Eurer Seite nachzusehen, ob Ihr meine Mannschaft schon unter die Lupe genommen habt. ;)

  132. 11
    The Wall says:

    Hallo!
    Ich finde eure Arbeit super! Das Wichtigste für mich als Taktiklaie wäre aber, dass ihr noch den Einsteigerguide weiterführt, das wär klasse!!

  133. 10
    Christine says:

    Hi ihr,

    ich bin euch sehr dankbar, dass ihr euch die Mühe macht und eure Analysen online verfügbar macht. Und das für lau. Ich bin einfach aus Spaß an der Sache hier gelandet und hab, eurem ebook sei Dank, jedes EM-Spiel mit ganz anderen Augen anschauen können. Super, nach genau sowas habe ich gesucht, seit ich von Inverting the Pyramid und Zonal Marking angefixt wurde.

    Wenn ihr einfach so weiter macht wie bisher, dann ist das wunderbar, und wenn ihr eines Tages jemanden finden solltet, der sich den Mannschaften in Rhein-Main stärker annehmen mag, dann würdet ihr mir einen Herzenswunsch erfüllen.

    Ich bin übrigens Leseratte und mich stört die Textlastigkeit eurer Seite überhaupt nicht.

  134. 9
    woody10 says:

    ach ja, ich hab noch was vergessen:
    ich weiß, dass es nicht einfach ist, geeignete Leute zu finden, dennoch denke ich, dass einige User hier das Zeug haben, euer Team zu verstärken. 7-8 Leute wären mMn optimal und komplett ausreichend für den Blog auch auf längere Sicht.

    Bei 6 Leuten ist das halt so ein Problem: wenn zwei oder drei Autoren einmal ausfallen, bleibt alles auf wenigen Schultern hängen.

  135. 8
    woody10 says:

    Liebes sv-Team!

    Ich habe die Möglichkeit genutzt und seit eurer Gründung alle Artikel gelesen und ich kann gar nicht ausdrücken wie dankbar ich euch bin. Eure Artikel sind zu 98% einfach großartig.

    Da ich die Dankbarkeit gar nicht in Worten ausdrücken kann, möchte ich nun kurz zu den restlichen 2% Stellung beziehen: mir gefielen ca. 5-7 Artikel nicht so, das waren Artikel von Spielen aus der deutschen Bundesliga, die, so kam es mir zumindest vor, halbherzig analysiert wurden. Ich will folgendes dazu sagen: Ihr seid niemanden verpflichtet, ihr müsst nicht acht Spiele pro Wochenende analysieren, macht einfach die Spiele, die ihr auch wollt, eure Arbeit ist großartig!

    Für die Zukunft:
    ja Retroanalysen und Artikel zum Thema Fußballtraining wären großartig, v.a. in der Sommer-/Winterpause.
    Weiters würde ich gerne allgemeine Artikel zu gewissen Themen lesen. In Podcasts oder am Ende von einigen Artikeln habt ihr schon erwähnt, dass ihr das machen wollt, ich würde mich sehr freuen!

    Weiter so und lg,
    woody

  136. 7
    Fredi says:

    Aufgrund des Abstiegs der wichtigsten Mannschaft der Welt (1.FC Köln) ist eine Schwerpunktverschiebung richtung zweite Liga absolut alternativlos! ;)

  137. 6
    mk says:

    Weniger Text, mehr Audiovisuelles. Man kann mit Gif / Flash / etc-Animationen + Audiokommentar denke ich sehr gut, das Problem mit den Videorechten umgehen. Auf Grund des hohen Aufwands wäre vllt. ein weiterer Mann + die Fokusierung auf Topspiele erforderlich.

    Spielzüge lassen sich so, doch viel leichter darstellen. Zumindest für Tore würde ich mir soetwas wünschen, da uns Fernsehzuschauern oft nicht ganz klar ist, wo die Fehlerkette beginnt.

    • 6.1
      amfa says:

      Das unterstütze ich!
      siehe mein Kommentar oben.

      mfg
      amfa

    • 6.2
      MR says:

      Das ist wirklich unheimlich aufwändig. Ich wollte zum Ligaspiel BVB-Bayern so etwas machen und der Artikel liegt immernoch halbfertig im System, weil’s wirklich fürchterlich lange dauert, das umzusetzen.

      Das Problem ist, dass man das auch schwierig jemand anderen machen lassen kann. Man müsste eh erklären, worauf es in der Szene ankommt, welche Zeitpunkte man braucht, was man grafisch hervorheben will, etc etc.

      Aber grundlegend ist uns bewusst, dass es eigentlich besser wäre, mehr grafisch zu machen. Mal sehen, ob wir das irgendwie umsetzen können.

      • 6.2.1
        amfa says:

        Kommt vermutlich stark drauf an wie gut die dazu verwendete Software ist..
        Ich könnt mir halt vorstellen, dass man das etwas ähnlich macht wie im Fernsehen.. einfach mit dem Finger aufs Tablet tippen und punkte durch die gegen ziehen ;)
        Ja das ist natürlich aufwendiger als nur einen Text schreiben.

        Aber es ging ja um Verbesserungsvorschläge und das wär halt eine richtige Verbesserung ;)

        mfg
        amfa

      • 6.2.2
        HW says:

        @amfa

        Naja, irgendwo müssen die Bilder / Videos ja zunächst herkommen.
        Aber grundsätzlich stimmt es, mit dem richtigen Template kann man die Sache vereinfachen. Trotzdem bleibt es ein nicht zu unterschätzender Aufwand um eine Situation richtig wiederzugeben.

      • 6.2.3
        Kolle says:

        Vieleicht kann man das umgehen in dem man quasi Powerpoint mäßige Animationen verwendet. Bild 1(Ausgangsformation) -> Bild2 (Ausgang + Pfeil 1, 2, 3) usw. usf. Quasi wie ein Pokerhandreplayer :-)

  138. 5
    AW says:

    Kleiner Verbesserungsvorschlag, der mir neulich aufgefallen ist und wohl recht einfach umzusetzen ist: Und zwar fände ich es gut, wenn der “Comments”-Link oben am Anfang eines Artikel zu den Kommentaren führen würde. Mir persönlich geht es häufiger so, dass ich einen Artikel, der gerade on gegangen ist und noch keine Kommentare hat, lese und einen Tag später die Kommentare lese. Da wärs toll, wenn man direkt zu den Kommentaren ohne Scrollen kommen könnte.

    Ich weiß, Kleinigkeit :)

    Ansonsten super Seite!

  139. 4
    Tobias says:

    Hey,
    super Seite habt ihr.

    Was ich verbessern würde wäre:
    - Das Taktiklexikon ist sehr umständlich aufzurufen und unübersichtlich, da geht ohne viel Aufwand noch einiges. Die angefangene Erklärseite zur EM ist da ein guter Hinweis wie es besser geht.
    - sollten weiter Podcast geplant sein, solltet ihr die Länge um die Häfte kürzen

    • 4.1
      TE says:

      Über die Länge unterhalten wir uns auch immer wieder. Was hältst du für angemessen? Halbierung ist ja zunächst kein Wert, unsere Podcasts schwankten bisher zwischen 30 und 60 Minuten.

      • 4.1.1
        Karsten says:

        Ich finde 30 Minuten gut, eine Stunde aber schon recht happig.

      • 4.1.2
        Jx says:

        Das sehe ich genauso – zusätzlich wäre es nett, wenn Ihr eine durchgängig gute Soundqualität anbieten könntet. Dann machen die Podcasts noch mehr Spaß. :)

      • 4.1.3
        jannn says:

        wie wäre es denn wenn ihr die podcasts unterteilt so je nachdem wie es passt in 20 min teile oder so je nachdem.. dann macht ihr aus einem einfach drei mit den gewissen oberthemen und schon wäre immernoch fachlich alles drin, aber ist eben halt besser für die kleine Taktikmahlzeit zwischendurch ( morgens halb 10 in D.) wie ich finde..

        ansonsten echt top seite..
        -mir persönlich gefallen auch eure porträts von Trainern richtig gut. gerne mehr davon, oder einfach über einzelnen Mannschaften wie beispielsweise Barca. Das war stark!
        - auch wenn nicht für jedes Spiel, aber vllt auch Noten für die Spieler auch wenn das natürlich viel Diskussionsstoff gibt, aber das muss ja nichts Schlechtes sein;)..
        - Vorschauen auf die Saison für die einzelnen Mannschaften aus der Bundesliga

      • 4.1.4
        crs says:

        60min finde ich persönlich top.
        ein inhaltsverzeichnis würde anderen vllt helfen.

        ab 0:00min: thema x
        ab 18:54min: thema z

      • 4.1.5
        FelixK says:

        Ich finde 20-40 Minuten passend. Lang genug, dass sich vernünftig was unterbringen lässt und ein Gespräch entstehen kann; kurz genug, als dass man Gelegenheit findet, das mal irgendwann zwischendurch zu hören, ohne sich gleich einen halben Abend dafür reservieren zu müssen ;).

      • 4.1.6
        TheSoulcollector says:

        Also der Podcast sollte ungefähr an die Zahl der Teilnehmer gekoppelt sein. So etwa 10min für jeden Teilnehemer sollte man je nach Thema einplanen.
        So kommt jeder ausreichend zu Wort. Bei den meisten Podcasts reichen also 30min aus, bzw. 40 bei 4 Teilnehmern.

        Es bringt nix, wenn man 5-6 Leute hat die dann aber alle nur 3 min etwas sagen dürfen. Ebenso hört niemand zu, wenn sich 2 Leute eine Stunde lang unterhalten bzw. Monologe führen.

      • 4.1.7
        cleptop says:

        Nein, Nein, Nein. Podcasts bitte genau so lassen. (Mal 30 mal 60) Es ist ein talking/plauder podcast und keine gescriptete Sendung. Genau dadurch entstehen doch die lustigen Momente. Also nochmal im Klartext: Lasst den Podcast bitte genau so, sonst muss ich wieder Radio hören auf den Wegen im Auto. Wirklich, ihr habt da etwas distinktes, dass ihr unbedingt so lassen müsst.
        Ich glaube, ich hatte das schonmal gesagt, aber die Idee von Leuten, die sich unterhalten und das aufnehmen und zwar so, wie es gesagt wurde ist vielleicht in Deutschland nicht so angesagt, aber in den anglophonen Ländern zum Beispiel der absolute Renner. Ich sag nur “Rugby Radio” oder ähnliches. Also bitte, bitte, bitte. Einfach drauf los labern und wenn man inhaltlich zufrieden ist ausmachen. Jedes Format ist eine Eingrenzung und wenn ihr sagt auf keinen Fall länger als 60 oder lass es 45 sein, dann ist das in Ordnung, aber bitte nicht kürzer. Ihr habt ja schließlich ne Menge zu sagen.

        • 4.1.7.1
          Mario says:

          möchte cleptop Aussage nochmal mehr Gewicht verleihen.

          Der Charme der Podcasts ist das sie ein normales Gespräch sind, d.h. es entsteht ein angenehmer Sprechfluss der auch einfach bekömmlich ist, man weiß nicht in welche Richtung das Ganze geht usw. Dazu gehört auch das man nicht weiß wie lange das ganze dauert. Insbesondere die bisherigen Moderatoren fand ich auch sehr gut, da wurde genauso viel Struktur gegeben wie nötig.

          Wenn ihr das jetzt stärker Strukturiert wird das eher eine Hörspiel oder eine Vorlesung. Egal welche Form das annimmt das ganze wirkt viel festgefahren und vor allem geht die Fluidität verloren.

          Zur Fluidität fällt mir gerade ein kleines Beispiel ein. Bei der Harald Schmidt Show in den sehr erfolgreichen Jahre um 2000 rum wurde die ganze Show vorher natürlich immer geprobt usw. Schmidt war jedoch nie dabei, hat sich nur das Video der Probe angeschaut. Das war eines der Haupt gründe warum das alles so locker leicht rüber kam was die Show ja auch ausgemacht hat.

          Alles bitte alles beibehalten und macht euch nicht mehr Arbeit wo sie nicht angebracht ist :-) Einziger Wunsch: mehr Podcasts

    • 4.2
      Sbstn says:

      Ich finde die Podcasts sind eine großartige Ergänzung zum Blog. Eine Länge von 30 – 40 Minuten pro Folge finde ich auch super. Einzig noch ein wenig mehr Professionalität täte den Episoden gut. Ich habe beim Hören häufiger gedacht dass es von Vorteil wäre, wenn der Moderator einer Folge (so schwer es auch fallen mag) nicht selbst mitdiskutiert sondern die Diskussion bloß moderiert. Dann würdet ihr euch vielleicht auch weniger ins Wort fallen, was wiederum den Podcast als solchem zu Gute käme.

    • 4.3
      LoMi says:

      Dem stimme ich zu: Das Taktiklexikon ist nicht gut zu erreichen, leider. Da kann man am Menü noch arbeiten.

      Aber alles in allem ist Spielverlagerung.de einfach eine verdammt gute Seite, vielen Dank!!

  140. 3
    derde says:

    Mein Kritikpunkt wäre:

    Lasst euch doch nach den Spielen mal etwas mehr Zeit mit den Analysen, und bringt dafür einen stringenten und fehlerfreien Sprachstil.
    Es erwartet niemand einen Literaturnobelpreis ;)

    Ansonsten gilt weiterhin: Großes Lob!

    • 3.1

      Sehe ich auch so. Am besten den fertigen Artikel einmal gegenlesen lassen. Es geht zwar in erster Linie um den Inhalt, aber die Form hat einen gewissen Einfluss darauf, wie dieser Inhalt (vordergründig) wahrgenommen wird.

    • 3.2
      Robert says:

      Ich finde den sprachstil nicht verbesserungswürdig, objektiv gehalten und leicht zu lesen. klar, dass komplexe situationen nicht unkompliziert zu beschreiben sind.
      Da ist es mir deutlich lieber, wenn die Analysen schneller kommen. Je schneller die Analyse online ist, desto mehr kann man ja auch mitnehmen daraus, weil man sich an die einzelnen Spielsituationen noch viel besser erinnert.

    • 3.3
      Jona says:

      Mir persönlich ist die schnelle Veröffentlichung im Internet lieber, als die Beseitigung jedes Rechtschreibfehlers. Das derzeitige Maß halte ich für genau richtig: schneller Zugriff auf die neuesten Analysen, dafür aber halt auch den ein oder anderen Tipp- oder Satzbaufehler drin. Selbst auf Spiegel Online findet man die regelmäßig und ich würde darauf keine Priorität setzen.

      Für die neue Saison wünsche ich mir noch mehr Inhalte in der allgemeinen “Einsteiger”-Sektion. Außerdem die Gegenüberstellung von Systemen, was ihr ja oft in den Analysen schon bringt (z.B. wie Klopp gegen Raute auf 4-3-2-1 umstellt) usw.

      Die Kommentarumstellung habt ihr ja schon genannt. In diesem Rahmen schaut bitte, dass die Security Question oben platziert ist oder der Text irgendwo gespeichert wird. Denn mir sind schon einige längere Kommentartexte verloren gegangen.

      Ansonsten natürlich ein großes Lob, für 1 Jahr SV eine beeindruckende und absolut verdiente Entwicklung.

  141. 2
    amfa says:

    Videoanalysen!
    Ja hab ich gelesen….
    Ich meine auch eher “animierte” Analysen.
    Also das eure Taktiktafeln animiert sind zumindest für bestimmte Spielzüge oder so.
    Manchmal gucke ich auf eine Tafel von euch und denke mir dazu wie ein Spieler gelaufen ist.
    Wenn ihr es schaffen würdet quasi Spielsituationen visuell dadurch darzustellen würde mir das oftmals helfen den Text nebenan besser zu verstehen. Vorallem bei Dingen wie da X nun weiter in der Mitte spielte und dadurch Y auch raus musste ergaben sich für Z mehr RÄume im Halbfeld….
    Das ganze mit einer kleinen Animation unterlegt wo jeder dieser Spieler hinläuft und wo sich genau die Räume aufgetan haben würde vermutlich nicht nur mir helfen es noch besser zu verstehen ;)

    • 2.1
      EvS says:

      aber bitte animationen zum durchklicken und keine “klassischen” animated gifs…das gezappel lengt immer so vom text ab

      • 2.1.1
        EvS says:

        hm…lenkt natürlich

        aber da ja viele was animiertes haben wollen wäre es super wenn man es wenigstens selbst starten bzw. stopen könnte

  142. 1
    Mads Buttgereit says:

    Sehr geehrtes Team
    Ich finde eure Arbei ist Spitzenklasse. Fast jederArtikel inspiriert mich und entwickelt mich weiter. Ich bin selbst Trainer und kann beim Thema Spielanalyse viel lernen. Danke für euren Einsatz.
    LG Mads

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


5 × = 25

Anzeige

Neuesten Kommentare

Bilderübersicht

SVdude
Anzeige