Freitag, 29.08.2014

Stürmer: Schattenstürmer

Schattenstürmer:

Der Schattenstürmer ist ein von Louis van Gaal eingeführter und maßgeblicher gepägter Begriff. Er bezeichnet einen Offensivmann, der nominell im offensiven Mittelfeld oder als hängende Spitze spielt und einen Hybrid aus einem Mittelfeldspieler und Stürmer gibt. Er unterstützt sowohl das Mittelfeld, strahlt aber durch seine Läufe aus der Tiefe in den Strafraum viel Torgefahr aus.

Er ist somit ein verkappter Stürmer, der aus dem Schatten kommt und deshalb schwer zu verteidigen ist. Nicht klar ist, ob es sich um einen Oberbegriff oder einen sehr speziellen Term handelt. Da van Gaal Jari Litmanen und Thomas Müller als Schattenspitzen bezeichnete, ist es möglich, dass dies nur auf sehr intelligente und polyvalente Spieler zutrifft, die eine extreme Torgefahr und auch besondere defensive Eigenschaften vorweisen.

Aktuell verbreitet sich das Wort weiter und wird dabei hauptsächlich als recht generelle Bezeichnung und oft auch als Synonym für Falsche 10er wie Shinji Kagawa verwendet.