Dienstag, 02.09.2014

Stürmer: Inverted Winger

Inverted Winger:

Synonyme: Inside-out-Winger, Inverse Winger

Flügelstürmer, die auf dem „falschen Flügel“ spielen, meistens seitenverkehrt. Die Vorzüge solcher Spielertypen, die es bereits in Einzelfällen seit einiger Zeit gab, wurden aufgrund der Enge des Raumes im Zentrum entdeckt und erstmals in den 2000er-Jahren durch Spieler wie Pires, Ronaldinho und später Lionel Messi sowie Arjen Robben demonstriert. Häufiges Angriffsmusters eines Inverted Wingers ist das Nach-Innen-Ziehen vom Flügel, welches per Torschuss mit dem starken Fuß abgeschlossen werden kann oder mit einem tödlichen Pass. Auch wenn den Spielern beim Nach-Innen-Ziehen viele Handlungsoptionen offen stehen, so kann das Aktionsmuster selbst doch durchschaubar und sogar bei individuell starken Spielern berechenbar werden. Manche Spieler sind daher effektiver, wenn sie richtigfüßig aufgestellt sind, aber zwischen der eher klassischen Spielweise und der des Inverted Wingers wechseln können. Daher können richtigfüßige Spieler Inverted Wingers sein.