Freitag, 24.10.2014

Mittelfeldspieler: Box-to-box-midfielder

Ein vor wenigen Jahren noch sehr gefragter Spielertyp ist der Box-to-Box-midfielder. Die Box steht dabei für den Sechzehner und soll ausdrücken, dass diese Spieler den gesamten Raum zwischen den Strafräumen beackern. Solche Spieler – Inbegriffe des vertikalen Mittelfeldspielers – sind allerdings immer noch anzutreffen, ein Beispiel ist Sami Khedira. Zu den großen Vertretern dieser Rolle gehören Lothar Matthäus, Bryan Robson, Frank Lampard und Patrick Vieira.