Über MA

Es gibt keine Fehler, nur mangelnde Absicherung. Es gibt keine falschen Entscheidungen, nur mangelhafte Einbindung. Verfechter des Juego de Posicion.Auf Twitter unter @MomoFalco

Webseite: http://spielverlagerung.de/author/ma/


Türchen 7: N’Golo Kanté

In der Saison 2018/19 hat sich der FC Chelsea bei der Trainersuche besonders lange Zeit gelassen. Es war zwar frühzeitig klar, dass es mit Antonio Conte nicht weitergeht, bis Contes präsentiert wurde ist jedoch viel Zeit verstrichen. In der Mannschaft und bei den Fans machte sich Unsicherheit breit und erst am 14. Juli wurde Ex-Napoli Trainer Maurizio Sarri als neuer Manager bestätigt.

Türchen 7: Santiago Arias

September 2018. Atletico kommt in der neuen Saison weiterhin noch nicht so richtig in die Gänge. Gegen Celta de Vigo steht es nach knapp einer Stunde schon 0:2, der nächste Rückschlag droht. In der 68. Minute wird Santiago Arias eingewechselt, doch auch er kann die Niederlage nicht verhindern. In der darauffolgenden Länderspielpause, zieht sich Arias zu allem Überfluss noch einen Rippenbruch zu und fällt wochenlang aus.

Türchen 19: Frenkie de Jong

Dribbelachter? Dribbelsechser? Dribbel-Innenverteidiger? Switch-IV! …oder doch Dual-Threat Quarterback? Es ist fast unmöglich diesen Jungen in derzeit vorhandene Schubladen zu stecken oder anderweitig zu kategorisieren. Der 20-jährige Frenkie de Jong stellt viele Postulate im Weltfußball auf die Probe – und macht dabei ganz einfach nur sein eigenes Ding.

Türchen 16: Florian Grillitsch

Florian Grillitsch hat in den letzten Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung hingelegt. Vom Stürmer in der Fußballakademie St. Pölten zum Teilzeit-Solo-Sechser unter Julian Nagelsmann. Sowohl Grillitschs Spielweise als auch sein taktisches Profil sind komplex und schienen seine Trainer in der Vergangenheit zuweilen sogar ein wenig zu überfordern. Dabei könnten Spielertypen wie er in der Zukunft von entscheidender Bedeutung sein.