Wie Guardiolas 3-2-2-3 (letztlich) das Abwehrspiel löst

Es ist schwierig, Guardiolas Image in der Welt des Fußballs (angemessen) zu beschreiben. Obwohl er polarisiert, scheint zumindest Einigkeit darüber zu bestehen, dass er ein Innovator des Fußballspiels ist. Paradoxerweise polarisiert er genau wegen dieser Übereinstimmung von Kritikern und Fans. Das neue 3-2-2-3 scheint vielversprechend zu sein, um diese Polarisierung durch Erfolg und eine erneuerte Rückkehr zu gängigen Prinzipien zu lösen.

Fazit zum EM-Aus und Abschied von Löw

Nach dem Ausscheiden von Deutschland ist es Zeit, ein Fazit zu ziehen und auch den Blick nach vorn zu wagen. Am Ende war Bundestrainer Joachim Löw zu vorsichtig und hat das kreative Potenzial der DFB-Elf nicht ausgeschöpft. Vielleicht gelingt das aber Hansi Flick.

Das muss Deutschland gegen England tun

Im Achtelfinale der Europameisterschaft gibt es einen Fußball-Klassiker. Für das Deutschland geht es darum, die disziplinierte Defensive Englands zu überraschen. Die „Three Lions“ werden derweil versuchen, die eigenen Tempovorteile offensiv auszunutzen.