Türchen 14: Petar Radenković

Neben Lew Yashin gelten Gyula Grosics in Europa und Amadeo Carrizo in Südamerika als jene Torhüter, welche den mitspielenden Torhüter propagierten. Beide waren auf dem Zenit ihrer Karriere in den fünfziger Jahren und sollten als Vorbilder für die kommenden Generationen dienen. Doch ein andere war noch extremer als sie und wurde nicht zum Vorbild: Petar Radenković. 

Türchen 12: Paolo Maldini

Eine erhabene Verteidigergestalt prägt A.C. Milan wie kaum eine zweite in der ruhmreichen Geschichte der Rossoneri. Am 20. Januar 1985 debütiert ein junger, aufstrebender Abwehrspieler in der ersten Mannschaft von Milan. Der damalige Trainer Nils Liedholm sucht nach einem Außenverteidiger für den verletzten Sergio Battistini und gibt dem erst 16-jährigen Paolo Maldini eine Chance.

Türchen 9: Petar Bručić

Petar Brucic ist nicht nur ein historischer Lieblingsspieler, sondern einer der falsch eingeschätzten, vergessenen Weltklassespieler. Seine enormen Fähigkeiten sind sogar im Heimatland fast in Vergessenheit geraten; von Europa ganz zu schweigen. Dabei war er das Herz und der Motor eines (zufälligen) taktischen Vorreiters in den frühen 80ern.