SV Podcast Nr. 34: Das Mittelfeld und Titelrennen der Bundesliga

Es geht weiter mit unserem Bundesliga-Podcast. Dieses Mal besprechen wir Bayern München, Borussia Dortmund, RB Leipzig sowie ein paar ansprechende Teams aus dem gehobenen Mittelfeld.

MR fragt erneut TR und CE nach ihren Erkenntnissen zu den Bundesligisten. Seid gespannt auf eine lebhafte Diskussion.

studdi 19. November 2020 um 21:13

Zu RB Leipzig würde mich mal eure potenziell beste Aufstellung interessieren. Das Gefühl mit den 25 gleichen Spielern hab ich auch 😀
Bin mir nur sicher wie sie spielen würden wenn wirklich mal alle Spieler fit sind… Haidara,Kampl,Lainer, Adams, Klostermann oder Konate sind ja gefühlt nie gleichzeitig Gesund….

Antworten

tobit 20. November 2020 um 13:35

Sörloth
Olmo – Nkunku
Sabitzer – Kampl – Laimer
Angeliño – Orban – Upamecano – Klostermann
Gulasci

Wahlweise auch als 3-4-2-1 mit Laimer als Wingback und Klostermann als Halbverteidiger.

Im Sturm gibt es auch gute Argumente für Poulsen und Hwang, aber Sörloth hat für mich das größte Potential und ist der stärkste Finisher. Im Mittelfeld sehe ich Adams, Forsberg und Haidara sehr klar hinter den anderen. In der Abwehr ist es etwas knapper, aber auch da sind Halstenberg, Konaté und Mukiele für mich eindeutig schwächer als die Konkurrenten. Insgesamt ist das ein verdammt dichter Kader, den man erstmal bei Laune halten muss. Wenn man das schafft kann man aber großartig reagieren und rotieren. Die einzigen Lücken wären für mich ein wirklich defensiver Sechser und ein echter Außenstürmer.

Antworten

studdi 20. November 2020 um 14:43

Ok wieso siehst du das im Mittelfeld so eindeutig? Also für mich ist es gerade dort am schwierigsten mich zu Entscheiden.
Haidara un Adams haben für mich sogar das größere Potential als Laimer, da Sie technich glaube ich etwas besser sind und Läuferich nicht wirklich abfallen. Haben aber leider beide noch nicht wirklich konstant Spielen können….

Antworten

tobit 21. November 2020 um 08:41

Ich hab Haidara und Adams auch noch nicht viel gesehen. Ich könnte da also auch völlig daneben liegen.

Aber Laimer ist einfach eine krasse Ballgewinnmaschine und bewegt sich gleichzeitig in Ballbesitz gut an den jeweiligen Raum angepasst. Im Sechserraum bewegt er sich wie ein Sechser und wenn er vorstößt wie ein Achter. Das ist selten und wertvoll.
Und neben Sabitzer und Kampl ist jemand mit Laimers Körperlichkeit und Zweikampfstärke doch Recht wichtig für die Balance. Außerdem ist Laimer technisch auch nicht so schlecht.
Ein weiterer Punkt ist, dass Laimer auch ein verdammt guter Flügelläufer ist. Das bringt dem Team noch mehr Flexibilität ohne wechseln zu müssen.

Antworten

tobit 21. November 2020 um 08:47

Ich muss auf jeden Fall das mit dem Außenstürmer revidieren. Ich hab komplett übersehen, dass sie Kluivert geholt haben. Der hat zumindest das Potential für die Rolle.

Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*