Ballnah Ausgabe 5

Ausgabe Fünf unseres Ballnah-Magazins rundet die Saison ab und wirft einen Blick in die Zukunft des Fußballs. Alle Infos zu Inhalt und Downloadmöglichkeiten.

ausgabe 5 cover

Die fünfte Ausgabe unseres Ballnah-Magazins besteht aus drei Teilen: dem Gestern, dem Heute und dem Morgen. Im ersten Teil blickt TR auf die WM 2002 zurück, und zwar aus Sicht der Gastgeber. MR bringt mit seinem zweiten Teil der BVB-Saga die Reihe zum BVB unter Klopp zum Abschluss.

Im zweiten Kapitel beschäftigt sich RM mit den Grundlagen des Pep’schen Ballbesitzfußballs und zeigt auf, dass Guardiola keineswegs dogmatisch ist. Er vergleicht dazu das Ballbesitzspiel von Peps Barca und Peps Bayern und erklärt die Unterschiede. Die Probleme, die die Bayern zuletzt hatten, waren anderer Natur. Außerdem porträtiert PP David Alaba.

Im letzten Teil blickt RM in einem Essay auf die Zukunft des Pressing. Seine These: Das Gegenpressing ist nur der Vorbote eines neuen Pressings. Der Fußball kehrt zu seinen Wurzeln zurück. Er wurde aus dem Chaos geboren, und nun wird das Chaos institutionalisiert. Den Abschluss des Heftes bilden mehrere Kurzporträts aus der Feder von TR. Er schaut sich die größten Talente des Weltfußballs an.

ausgabe 5 inhaltsverzeichnis

Eine Einzelausgabe Ballnah kostet 3,95€ und ist in unserem Shop als PDF-Download verfügbar. Für 11,85€ gibt es alle Ballnah-Ausgaben der Saison 2013/14 (#2 – #5). Abonnenten erhalten dabei vier Ausgaben zum Preis von nur drei. Das Magazin ist komplett werbefrei. Wir verzichten auf einen Kopierschutz und vertrauen der Ehrlichkeit unserer Leser.

Zum Spielverlagerung-Shop

Nach der getätigten Zahlung kann man im Benutzerkonto das Heft downloaden. Außerdem lässt sich das Heft über Xinxii erwerben. Leider mussten wir die Zahlweise per Lastschrift und Rechnung entfernen, da unser Dienstleister die Preise zu stark erhöht hat. Wir suchen aber bis Ende des Monats nach Ersatz.

Das Design des Heftes stammt von Tobias Hoffmann. Hier geht es zu seiner Seite.

Abonnenten haben das Heft bereits vorab per Mail erhalten. Sollte ein Abonnent bisher kein Heft erhalten haben, so melde er sich bitte bei uns unter shop (at) spielverlagerung.de

Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen!

PS: Wir arbeiten mit Hochdruck an unserer WM-Vorschau. Dort werden wir alle 32 WM-Teilnehmer taktisch unter die Lupe nehmen. Der angepeilte Veröffentlichungstermin ist der 2. Juni. Das Heft wird als PDF und auch in einer Kindle-Version (über Amazon) erscheinen.

rotundblau 7. Februar 2015 um 18:31

Wie siehts denn aus, wann darf man etwa mit Ausgabe 6 rechnen? sind überhaupt noch neue Ausgaben geplant?

Antworten

blub 7. Februar 2015 um 19:04

Es wurde mal fallen gelassen das Ballnah nicht so richtig erfolgreich waren und man die daher einstellt, aber in zukunft ab und zu Sonderhefte zu bestimmten Themen macht, auch aber nicht nur wie zur WM.

Antworten

rotundblau 7. Februar 2015 um 19:09

ah ok, hab ich nicht mitbekommen. danke für die Antwort

Antworten

Vanye 6. Juni 2014 um 18:36

Wieder eine interessante Mischung aus Artikeln, insbesondere der Dortmund, die Bayern und der Gegenpressinh-Artikel.
Kurze Kritik: Beim Südkorea/Japan-Artikel sind die Grafiken zu den Spielen in vielen Fällen eine Seite vor dem eigentlichen Text der Spielbeschreibung. Da muss man ständig zurückblättern, was nervt. Wäre besser, wenn beides auf der gleichen Seite ist.

Zm Bayern-Artikel würde ich gerne fragen, wie ihr die Verpflichtung von Reschke für den Jugendbereich in Verbindung mit dem Artikel seht. Im Artikel sagt ihr ja, dass in Barcelona in La Masia die Spieler schon viel früher getrimmt werden auf bestimmte Abläufe, was man mit einer normalen Mannschaft schwer in ein/zwei Saisons hinbekommen kann (besonders wegen der englischen Wochen). Reschke gilt ja als exzellenter Leiter des Jugendbereiches von Leverkusen und hat vor allem viele deutsche Toptalente sehr früh dorthin gelotst. Glaubt ihr Bayern möchte jetzt auch ein La Masia aufbauen? Das wäre für mich auf jedenfall ein richtiger Entwicklungsschritt, denn die Bayern-Jugend ist ja nicht wirklich Nr.1 in Deutschland. In der Vergangenheit hing da ja viel am guten Auge von Hermann Gerland.
Sammers Erfahrung beim DFB könnte da auch helfen.

Der Gegenpressing-Artikel ist klasse, besonders die Beschreibung des U12-Spiels war cool. Ich würde gerne mehr darüber hören, wo solche Ansätze von extremer Ballorientierung im professionellen Bereich schon zu sehen sind. Ich kann mich dunkel erinnern, dass ein oder zwei spanische Mannschaften ein chaotisches Pressing praktizierten, weiss aber nicht mehr genau welche. Wäre gut, wenn das weiterverfolgt wird.

Bitte auch mehr von den Mannschaftsentwicklungsanalysen über mehrere Jahre, wie die für Dortmund. Kann ja auch über Negativbeispiele sein, z.B. warum der HSV vom Europaleague-Kandidaten zum Fast-Absteiger gelangt ist (ich weiss, diese habt ihr schon gemacht) oder die Entwicklung bei Bremen oder Köln in den 80ern/90ern. Positivbeispiele wären z.B. Mainz.
Diese Art von langfristiger Entwicklung ist für mich jedenfalls immer am spannensten, weil sie auch viel die Entwicklung des Fussballs generell in den beschriebenen Jahren erzählt.

Antworten

Lenn 6. Juni 2014 um 19:30

Eines der spanischen Chaosteams ist auf jeden Fall Rayo, so extrem ist in Spanien da sonst keiner.
Die sind cool-verrückt, nur gibt´s da wie jeden Sommer eine enorme Masse an Abgängen.
Die wichtigste Personalie ist aber Trainer Paco Jemez, und der wird wohl bleiben.

Antworten

Vanye 6. Juni 2014 um 20:11

Yup, danke. Damit lassen sich die Analysen auch leicht finden.

Noch eine Idee zm letzten Talente-Artikel. Ich hätte gerne ein Themenheft „Talenteschmieden Europas“, wo die über Jahrzehnte erstklassige Jugendarbeit von verschiedenen Vereinen beleuchtet wird, z.B. Ajax, Barcelona, Benfica, … . Was sind die Philosophien, was wird sonst noch gelehrt ausser Fussball, wie sind sie an die erste Mannschaft angeschlossen usw.

Antworten

Bernhard 27. Mai 2014 um 18:05

Also der Artikel über Bayern München und Peps Umstellungen hat mir sehr gut gefallen. Ebenso der über Alaba (ja, ich bin Fan der Bayern). MRs Bericht über die Entwicklung des BVB konterkariert ganz gut die öffentliche Wahrnehmung, die ja häufig von einem schlechten/wenig entwickelten Ballbesitzspiel beim BVB handelt.
Einen Wunsch muss ich noch an RM richten: Eine Zukunftsprognose für die Bayern hätte ich mir gewünscht. Welche Spieler die mit dem FC B in Verbindung gebracht werden würden Peps Vorstellungen entsprechen etc.

Antworten

Mouriola 24. Mai 2014 um 15:09

Liebes SV-Team, vielen Dank für diese tolle Ballnah Ausgabe, besonders die Artikel zu dem Ballbesitzspiel unter Guardiola und dem Gegenpressing haben mir sehr gut gefallen:)

@RM Auch wenn du dich „schwer tätest“, wäre es wirklich interessant, wenn du die Defensivmechanismen von Barca 2010/11 in einem Artikel irgendwie näher erläutern könntest.
Bei diesem Spiel ist es vllt einfacher, da der Gegner deutlich „länger als 20 min“ den Ball hatte und Barca mMn ein (sehr) gutes Defensivspiel gezeigt hat:
http://m.youtube.com/watch?list=PLbRX2kkIfTZivB1JcwtS4ArhOwaxeKmNi&v=MUabYvyxdGg

Antworten

RM 24. Mai 2014 um 16:44

Juhu, endlich lobt jemand mal wieder nach Ewigkeiten Artikel von mir und nicht nur von meinen michindenschattenstellenden Kollegen. 🙂 Alleine deswegen werde ich mich schon dieses Themas annehmen.

Da fällt mir generell ein: Wie fanden die Leser den „Gegenpressingartikel“ von der Grundthematik und Struktur her eigentlich?

Antworten

TW 24. Mai 2014 um 16:48

LOL, genau den Artikel wollte ich schon als Antwort auf seine Interesse empfehlen. Mach‘ aber mal ’ne Pressinganalyse zu Barca 10/11. Würde mich auch interessieren.

Antworten

Lenn 24. Mai 2014 um 18:07

Ich fand den super, inhaltlich vlt. teils etwas verworren, aber ich persönlich mag sowas.
Ich find btw. dein Geschreibsel mit am besten von allen; du haust halt in manchen Phasen gefühlt 5343 Artikel in der Woche raus, dazu kommen dann immer mal wieder so Highlights wie die Cristiano- und Leo-Analysen.
Deine Artikel werden schon genug gelobt, findest du nicht ?

Antworten

Mouriola 24. Mai 2014 um 18:39

Schön, dass dir mein Kommentar gefallen hat!

Ich schließe mich übrigens TW’s Meinung an und würde es echt klasse finden, wenn du das mit der Pressinganalyse von Barca 10/11 realisieren könntest 🙂

Antworten

Izi 28. Mai 2014 um 06:39

Der Artikel ist phantastisch und inhaltlich sehr gut strukturiert! Ich finde auch nicht, dass er verworren sei, weil der Anfang erst übertragen, dann weiter gesponnen und am Ende wieder aufgegriffen wird! 🙂

Antworten

blub 22. Mai 2014 um 15:56

Sach ma, ihr wisst schon das oben rechts auf der startseite immernoch Werbung fpr Ballnah 4 gemacht wird?

Antworten

mrb 17. Mai 2014 um 13:50

zum Artikel über Guardiola:

Der Trainer- Chefausbilder des DFB stimmt in das Lied der Dummschwätzer mit ein:

„Wenn man so will, hatte Ancelotti einen Plan B, Guardiola nicht“

„Vielleicht hätte Guardiola sich genauso wie Real zurückziehen und den geplanten Fehlpass spielen sollen. Nach dem Motto: Hier, Real. Nehmt mal den Ball und macht mal was damit! Die hätten bestimmt blöd geschaut. So waren die Bayern verdutzt.“

http://www.focus.de/sport/fussball/championsleague/champions-league-dfb-chefausbilder-wormuth-kritisiert-guardiola_id_3851683.html

Erbärmlich, falls das seine ehrliche Meinung ist.

Antworten

RM 17. Mai 2014 um 14:54

Ich weiß nicht, ob er das wirklich so getätigt hat bzw. wie wichtig der Kontext hierbei ist.

Man siehe sich folgendes Interview von Wormuth an:
http://www.spox.com/de/sport/fussball/championsleague/1405/Artikel/frank-wormuth-interview-fc-bayern-real-madrid-halbfinale-probleme-pep-guardiola-system-taktik-ballbesitz.html

Die Bayern übertreiben es manchmal: Sie spielen zwar wie der FC Barcelona, aber nur noch schlimmer. Aber ich meine es positiv schlimm, so komisch sich das anhört. Ich mag das Spiel der Bayern. Zählen Sie die Ballkontakte einer normalen Bundesliga-Mannschaft in des Gegners Hälfte. Im Schnitt ist nach fünf, sechs Kontakten der Ball weg, das ist doch schade. Dabei können die Teams alle Fußball spielen, nur fehlt manchmal das Vertrauen, unter Druck den Ball zu halten. Die Bayern demonstrieren dieses Vertrauen und sind dabei sogar noch extremer als Barcelona, wenn die Außenverteidiger bei Ballbesitz im zentralen Bereich agieren. Das hat selbst Barcelona nicht gemacht.

Das klingt ja durchaus positiv – und die Kritik, die es im restlichen Artikel an Guardiola durchaus gibt, ist differenzierter.

Antworten

mrb 17. Mai 2014 um 18:51

Danke RM, dass Du das ins rechte Licht gerückt hast.
Die Zeit, die Quelle hinter jenen Zitatschnipseln zu suchen, hätte ich mir nehmen sollen. Das war oberflächlich.

Antworten

Horst 16. Mai 2014 um 12:27

Liebes SV-Team,

wieder einmal ein tolles Heft, dass mich begeisternd in der Annahme bestätigt, dass das, was überwiegend in den Zeitungen und im Fernsehen in Zusammenhang mit Fußball erzählt wird, mit dem eigentlichen Sport nicht mehr viel zu tun hat. Es macht einfach unglaublich Spaß, sich der inhaltlichen Tiefe bei der galanten Rhetorik hinzugeben. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr derlei Sachen auch in Zukunft anbietet – ich bleibe gerne zahlender Kunde!
MfG

Antworten

JAS 16. Mai 2014 um 11:30

Bei Xinxii finde ich es immer noch nicht. Wat is da los?

Antworten

TE 18. Mai 2014 um 12:36

Entschuldige, ich hatte es schon Mitte der Woche auf Xinxii gestellt, aber vergessen, den Link hier reinzupacken.

Antworten

a_me 15. Mai 2014 um 15:00

Ich freue mich auf den neuen Lesestoff fürs Wochenende

Antworten

Izi 15. Mai 2014 um 14:32

Wie die anderen Ausgaben auch diesmal eine gelungene Mischung der Themen mit Artikeln vom Allerfeinsten!!! 🙂 Besonders gut gefallen hat mir der Aufbau „gestern – heute – morgen“, wodurch verschiedene Aspekte gut beleuchtet wurden.

Wäre bei einer weiteren Ausgabe auf jeden Fall dabei!

Antworten

ehrmantraut 14. Mai 2014 um 23:50

Wann wird man es denn jetzt über XinXii kaufen können?

Antworten

Magic_Mo 15. Mai 2014 um 14:23

Da wart ich auch schon drauf… *nägelbeiß*

Antworten

AP 14. Mai 2014 um 23:29

RM was für ein starker Artikel zum Gegenpressing/Pressing von Dir.
Was für geile Ansätze… 40m Sprint alleine, 2x20m für Zwei. Pressing warum eigentlich… usw. genial….

Antworten

jonez 14. Mai 2014 um 16:32

Auch auf die Gefahr hin das meine Frage schon einmal gestellt worden ist- warum könnt/ wollt ihr Ballnah nicht als Kindleversion (wie die WM/EM Vorschauen) veröffentlichen? Ich werd mir auch die pdf-version holen, aber kindle wäre einfach angenehmer zu lesen.

Antworten

HW 14. Mai 2014 um 13:59

Wenn das Magazin regelmäßig erscheinen würde, dann würde ich Ballnah als die taktiklastige deutsche Version von The Blizzard einstufen.
Alle anderen Fußballmagazine und -zeitungen kann man lesen und dannach entsorgen. Blizzard und Ballnah haben dagegen kein Verfallsdatum.

Antworten

Dr. Acula 14. Mai 2014 um 09:03

Muss man sich irgendwo anmelden um nach der Zahlung das Heft runterladen zu können? Ist mir nicht ganz klar

Antworten

Monogol 14. Mai 2014 um 07:53

Vielen Dank für den zweiten Teil des BVB-Teamporträts. Spannende Materie, fesselnd geschrieben. Schade, dass die nächsten 5 Jahre nicht auch schon zu lesen waren .-)

Antworten

Demetrios 13. Mai 2014 um 13:38

Hab sie gestern schon komplett durchgelesen.

Vielen Dank!

Wäre cool, wenn ihr das fortsetzt. Ich wäre auf jeden Fall wieder als Abonnent dabei.

Antworten

EvS 14. Mai 2014 um 09:21

seh ich genauso…die artikel sind super zu lesen und auch sehr tiefgründig.
ihr würdet mich auf alle fälle als abonnent behalten

Antworten

PS 21. Mai 2014 um 09:25

Dem Dank möchte ich mich anschließen. Es ist immer wieder ein Erlebnis, eure gut geschriebenen, fundierten Artikel zu lesen. Von daher hoffe ich auf eine Neuauflage und warte schon gespannt auf das WM-Magazin!
Vielen Dank für eure Mühe!

Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*