SV Podcast Nr. 32: Vor dem Halbfinale

Vor dem Halbfinale besprechen wir die Chancen der verbliebenen vier Teams und die taktischen Möglichkeiten in den nächsten beiden Partien.

Erneut moderiert Constantin Eckner (CE) unseren Podcast zur WM. Tim Rieke (TR) und Martin Rafelt (MR) besprechen zunächst die heutige Partie zwischen Frankreich und Belgien, anschließend ab 40:20 das zweite Halbfinale zwischen Kroatien und England.

Download

iTunes
RSS-Feed

ST 11. Juli 2018 um 18:48

Vielen Dank für den Podcast. Eure Vorhersage für die Defensivstärke Frankreichs war super, offensichtlich! 🙂 Ich glaube echt nicht, dass Kroatien oder England da jemals durchkommen können.

Daneben gilt aber leider auch /painful to hear/

Ernsthaft, könnt ihr bitte die Spikes rausnehmen? Oder Tim möchte sich bitte ein Popschutz kaufen, oder sich zumindest etwas vom Mikro wegbewegen. Es war schon hart an der Hörschädigung, weil ich den Podcast am Handy mit Kopfhörern gehört habe.

Antworten

MR 12. Juli 2018 um 00:16

Tims Mikro ist einfach scheiße, deshalb musste ich’s so laut machen. Wie kriegt man die Spikes weg? Glaube Kompressor hilft da nicht?

Antworten

WVOQ 12. Juli 2018 um 14:15

Die Spitzen (Übersteuerung/clipping) kriegt man nicht mehr weg, wenn sie einmal drin sind. Ins Blaue hinein würde ich tippen, daß da schlußendlich nur ein besseres Mikro hilft (das sowohl lauter ist als auch weniger Zisch-Laute produziert und allgemein weniger übersteuert). Ansonsten kann man eine etwas seitlichere/fernere Mikroposition mal probieren, allerdings glaube ich nicht, daß es allzu viel helfen würde.

Von der Hardware abgesehen klingt es bei Tim aber auch nach (übermäßig) starker Komprimierung. Ich weiß nicht, mit welcher Software Ihr Eure Konferenzen abhaltet, aber falls es einstellbar ist, wäre eine Sampling-Frequenz von 44,1 KHz und eine möglichst hohe Bitrate sinnvoll. Dann würde der gute Mann auch weniger blechern klingen. (Sofern denn die Ursache nicht eine löchrige Internetverbindung ist, dann kann man eh nichts machen.)

Auch von meiner Seite vielen Dank für Eure Arbeit!

Antworten

tobit 10. Juli 2018 um 19:36

Sieht vor Beginn erstmal schwer nach Dembélé (habt ihr brilliant vorhergesehen) als AV/Wingback aus. Könnte ganz interessant sein, wenn er Mal einrückt, Hazard nach links außen geht und Fellaini zum Strafraum zieht. Könnte sehr gute Besetzungen für das Loch hinter Mbappé geben. Dembélé dürfte durch seine Wendigkeit auch weniger defensive Probleme mit Mbappés Läufen haben als Vertonghen und ist (wahrscheinlich) zweikampfstärker als Chadli.

Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*