Montag, 22.12.2014

Abwehrspieler: Vorstopper

Vorstopper:

Synonyme: Beißer, Staubsauger

Der Vorstopper war eine Position, welche sich zusammen mit dem Libero entwickelte. Dadurch, dass ein Verteidiger nun hinter den anderen war, musste der zentrale Mann vorne mehr Verantwortung übernehmen. Dies geschah durch die aggressive Manndeckung des gegnerischen Spielmachers. Günther Netzer zufolge gab es in den 70ern Spieler, die nur vier Spiele im Jahr machten: gegen ihn und gegen Wolfgang Overath.

Der Vorstopper spielte im 1-3-3-3-System der damaligen Zeit vor dem Libero und stammte taktikhistorisch vom dem Mittelläufer des WM-Systems ab, der Vorstopper wurde später zum destruktiven Sechser und letzten Mann im Mittelfeld.

Bekannte Vorstopper sind Jürgen Kohler, Georg Schwarzenbeck und Giuseppe Bergomi.