Borussia Dortmund gegen Bayern München – Video zum Spiel

Ein Video mit ein paar Gedanken zum Spitzenspiel der Bundesliga.

mischl 15. November 2020 um 14:43

Danke für das Video! Sehr interessant. Brandt nicht von Anfang an aufgrund der Vertikalität vom BVB?

Antworten

tobit 15. November 2020 um 17:18

Brandt nicht von Anfang an, weil Favre Reus und Sancho grundsätzlich und Reyna aktuell klar vor ihm sieht. Sehe ich anders, aber ich sehe die Trainingsleistungen nicht, würde grundsätzlich etwas anders spielen als Favre und bin ein unverbesserlicher Brandt-Fanboy.

Vertikal kann Brandt ja auch. Aber die Reyna-Rolle war eher nicht so passend für ihn, da der recht früh an die letzte Linie und eher weniger in die Zwischenräume (und Reus im Vergleich zu früher eher selten nach außen) ging. Die Sancho-Rolle würde ihm schon eher liegen, wenn man diesen wieder stürmerhafter einbindet anstatt ihm schon so tief Ballkontakte zu verschaffen, da steht dann aber wieder Reus „im Weg“. Der BVB hat einfach zu viele tolle (Halb)Zehner, die sich nur bedingt als Außenstürmer eignen.

Antworten

studdi 16. November 2020 um 16:47

Sancho könnte doch eigentlich einen ganz guten Winger Spielen denke ich. Evtl. Sancho links breit Brandt im Halbraum und Guererro als falschen AV?! Könnte denke ich ganz gut klappen. Rechts dann Reus oder Reyna im Halbraum und Meunier Breit.
Aber Favre machr so Spielereien eher nicht. Weshalb ich mich schon beim Wechsel von Brandt zu Dortmund gefragt hatte was der Sinn dahinter ist. War eigentlich klar das Brandt unter Favre wohl nur der Ersatz für Reus sein wird. Ich mag Brandt auch sehr aber für seine Entwicklung war diese Vereinswahl wohl die Schlechteste die er treffen konnte. Soll jetzt auch kein Favre bashing sein von Ihm halte ich eigentlich auch viel als Trainer aber das er nicht zwingend Versucht sein System an Spieler anzupassen hatte man ja auch schon bei Götze gemerkt (Wobei hier natürlich auch die Form von Götze ein
Grund war).

Antworten

tobit 16. November 2020 um 18:24

Zum Zeitpunkt des Wechsels ging alle Welt von einem Sancho-Abgang 2020 aus. Auch Guerreiros damalige Rolle als Spielmacher von LA hätte bestens zu Brandt gepasst. Und auf die Fitness von Reus (oder Guerreiro) ist sowieso kein Verlass. Platz war da also schon – den hat sich dann nur eher Hazard gesichert, der weniger von gutem Fussball abhängig ist, weil er athletisch und läuferisch mehr zu bieten hat.

Klar könnte man Sancho breiter einsetzen, das meinte ich u.a. mit „stürmerhafter“. Der scheint aber gerne früh am Ball zu sein, also bekommt er seinen Willen. Aktuell kommt dabei wenig rum, weil Sancho generell im Formtief steckt, insgesamt ist das aber eine ziemlich gute Rolle für ihn.

Brandt ist ja vor allem meistens nicht Mal der Reus-Ersatz, sondern der Haaland-Backup. Die eine offensive Position die er erwiesen NICHT spielen kann. Da ist meiner Meinung nach jedes Favre-Bashing berechtigt.

Es werden aber in den nächsten Monaten noch genug Spiele für Brandt kommen. Dafür ist der Kalender dicht genug gepackt, Reyna und Bellingham werden nicht konstant vor ihm stehen und Reus wird auch genug ausfallen.

Antworten

Cheffe 10. November 2020 um 20:23

Brillant. Als wäre man nochmal dabei gewesen. Zustimmung zu allen wesentlichen Punkten.
Generell macht die Bundesliga zuletzt einfach Freude, da ich auch Leipzig, Gladbach und mit Abstrichen Leverkusen als zumindest phasenweise durchaus in der Lage sehe, mit Bayern mitzuhalten. Umso ärgerlicher grade für einen Bayern-Fan wie mich die ständigen Betonungen von außen, die 137. Meisterschaft sei quasi sowieso schon feststehend und nicht zu verhindern; da bleibt kaum Raum, die für mich wirklich großartige Arbeit des Kaders unter Flick zu würdigen.

Interessieren würde mich noch eine präzise Einschätzung zu Sarr’s Rolle, der ja in der allgemeinen Kritik nach dem Spiel nicht gut wegkam. So übel hab ich ihn aber nicht gesehen. Er hat nicht die körperliche Präsenz von Pavard und logischerweise nicht die automatische Einbindung wie sein Landsmann, aber ich empfand ihn relativ pass-sicher, jedenfalls ohne große taktische Fehler.

Antworten

CE 11. November 2020 um 21:18

Vielen Dank!

Ich glaube, das hat damit zu tun, dass er im Eins-gegen-Eins nicht wirklich sattelfest aussah. Sein Passspiel war vollkommen in Ordnung. Er leistet sich nur wenige unnötige Fehler.

Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*