Donnerstag, 20.11.2014

Die neuesten Artikel

Eine Abrechnung: Die Probleme des englischen Fußballs

Quelle: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/b8/SAFC_v_MUFC_Wayne_Rooney_free_kick.jpg

Die Transferausgaben haben allein in diesem Sommer die Eine-Milliarde-Euro-Marke überschritten. Klubs der englischen Premier League investierten wie noch nie in Neuzugänge, nahmen im Gegenzug aber nur die Hälfte dieser Summe wieder durch Verkäufe ein. Was will man sich erkaufen? Was möchte man kompensieren? Was läuft falsch im englischen Fußball? Ein Debattenbeitrag zu Denkstrukturen, Taktik und Coaching.

Valencia CF in der Saison 2014/15

valencia

Mit sieben Siegen aus elf Spielen findet sich Valencia auf dem dritten Platz in La Liga. Ein eher unbekannter portugiesischer Trainer hat ein Team geformt, das Effektivität, Defensivstärke und ein sauberer, ruhiger Rhythmus auszeichnen. Trotz des bisherigen Erfolgs hat die eher simple Anlage aber auch Probleme.

Cristiano Ronaldos Einbindung

Cristiano im Auge des Tornado.

Der amtierende Weltfußballer Cristiano Ronaldo ist ein ambivalenter Fußballer. Seit 2006/07 verändert sich seine Rolle nahezu durchgehend. Die enorm tororientierte und häufig überraschend unpräsente Ausrichtung unter José Mourinho bei Real Madrid dürfte wohl jene sein, auf die er in den meisten Analysen großteils reduziert wird. Doch seine Rolle hat sich unter Carlo Ancelotti massiv verändert; und erlebt aktuell ein taktisches Highlight.

Der Aufstand geht weiter

atletico madrid

24. Mai 2014, Lissabon. 118 Minuten einer intensiven Partie in der schwül-warmen portugiesischen Hauptstadt sind bereits gespielt, da trifft Marcelo, der lockenköpfige Linksverteidiger, zum 3:1, mitten ins Herz der Colchoneros, in die Brust der Menschen aus dem Süden Madrids. Ihr Verein, ihre Mannschaft vom Manzanares-Ufer hat verloren.

Interview mit Martí Perarnau

perarnau-guardiola

Josep Guardiolas Spielstil wird weltweit diskutiert und analysiert, doch nur wenige erleben einen Eindruck aus erster Hand und nächster Nähe. Spielverlagerung hat sich darum mit dem Autor des Buches “Herr Guardiola”, Martí Perarnau, ausgewiesener Fußballfachmann, zusammengeschlossen und sich etwas darüber unterhalten.

Neue Artikel aus der Kategorie Aktuelle Teams

Valencia CF in der Saison 2014/15

Mit sieben Siegen aus elf Spielen findet sich Valencia auf dem dritten Platz in La Liga. Ein eher unbekannter portugiesischer Trainer hat ein Team geformt, das Effektivität, Defensivstärke und ein sauberer, ruhiger Rhythmus auszeichnen. Trotz des bisherigen Erfolgs hat die eher simple Anlage aber auch Probleme.

Cristiano Ronaldos Einbindung

Der amtierende Weltfußballer Cristiano Ronaldo ist ein ambivalenter Fußballer. Seit 2006/07 verändert sich seine Rolle nahezu durchgehend. Die enorm tororientierte und häufig überraschend unpräsente Ausrichtung unter José Mourinho bei Real Madrid dürfte wohl jene sein, auf die er in den meisten Analysen großteils reduziert wird. Doch seine Rolle hat sich unter Carlo Ancelotti massiv verändert; und erlebt aktuell ein taktisches Highlight.

Der Aufstand geht weiter

24. Mai 2014, Lissabon. 118 Minuten einer intensiven Partie in der schwül-warmen portugiesischen Hauptstadt sind bereits gespielt, da trifft Marcelo, der lockenköpfige Linksverteidiger, zum 3:1, mitten ins Herz der Colchoneros, in die Brust der Menschen aus dem Süden Madrids. Ihr Verein, ihre Mannschaft vom Manzanares-Ufer hat verloren.

Neue Artikel aus der Kategorie Taktiktheorie

Eine Abrechnung: Die Probleme des englischen Fußballs

Die Transferausgaben haben allein in diesem Sommer die Eine-Milliarde-Euro-Marke überschritten. Klubs der englischen Premier League investierten wie noch nie in Neuzugänge, nahmen im Gegenzug aber nur die Hälfte dieser Summe wieder durch Verkäufe ein. Was will man sich erkaufen? Was möchte man kompensieren? Was läuft falsch im englischen Fußball? Ein Debattenbeitrag zu Denkstrukturen, Taktik und Coaching.

Ein Blick auf Liverpools pendelnde Viererkette

Bei der Weltmeisterschaft 2014 zeigten Dreier-, Fünfer- und pendelnde Viererkette, dass sie noch nicht tot sind. Im europäischen Spitzenfußball gibt es sie kaum; aber einzelne Teams wie Juventus, Bayern und Liverpool waren in dieser Saison dennoch zu beobachten. In diesem Artikel soll es um Liverpools Variante gehen.