Fokusverlagerung: Young Bafana Soccer Academy U15

Auf Spielverlagerung liest man meistens von der Elite des Weltfußballs – und der englischen Liga. Profifußballer trainieren über Jahre hinweg nahezu täglich stundenlang und erreichen ein – im Vergleich zur breiten Masse – absurdes Leistungsniveau; taktisch, spielerisch, physisch. Dieses Mal wollen wir uns bei Spielverlagerung darum einem anderen Thema widmen. Wie spielt eine Mannschaft mit infrastrukturellen Hindernissen? Wie sieht der Fußball in Afrika aus? Und was machen eigentlich Jugendmannschaften taktisch? 

Raja Casablanca – Atletico Mineiro 3:1

Das zweite Halbfinale der diesjährigen Klub-Weltmeisterschaft wurde zum Schlagabtausch zwischen zwei Spielideen. Der Außenseiter Raja Casablanca blieb geduldig, diszipliniert und gefährlich nach Balleroberungen. Damit kam der Copa-Libertadores-Sieger Atletico Mineiro nicht immer zurecht und verlor das Spiel im Stade de Marrakech.

FC Bayern München – Guangzhou Evergrande 3:0

Im Halbfinale der Klubweltmeisterschaft setzen sich die Bayern klar und deutlich mit 3:0 durch. Sie hatten dabei keine Probleme gegen Guangzhou Evergrande, aber dennoch verkaufte sich der Gegner keineswegs schlecht. Trotz der klaren und natürlich verdienten Niederlage zeigten die Chinesen nämlich eine aus taktischer Sicht lässige Leistung in der Defensive.

Niko Kovacs Anpassungen gegen Island

Nach einer eher mittelmäßigen Leistung im ersten Spiel konnten die Kroaten sich dieses Mal steigern und das Spiel für sich entscheiden. Schon zum Hinspiel hatte Kovac einige Mängel seines Vorgängers Igor Stimac ausbessern können. In dieser Partie passt er sich weiter an und konzentrierte sich auf eine spezifische Gegneranpassung.

Island – Kroatien 0:0

Island: Eine Mannschaft, die so sehr Außenseiter ist, dass wir sie eigentlich mal analysieren müssen. Fast schon interessanter – da deutlich dominanter und präsenter – waren allerdings die Kroaten, die vor den Playoffspielen einen Trainerwechsel wegen mehr oder weniger klar erkennbarer Inkompetenz des vorherigen Coaches erlebten.