Die neuesten Artikel

Pep gegen sein (deutsches) Champions-League Trauma

Das Rückspiel gegen Atletico war bereits das vorletzte Heimspiel von Pep Guardiola als Cheftrainer des FC Bayern München. Es wird von offizieller Seite nur selten thematisiert, doch die Mainstream-Medien sind sich schon lange einig: Guardiola muss die Champions-League gewinnen, damit seine Ära bei den Münchnern nicht als gescheitert gilt. Dementsprechend viel wurde im Vorfeld der beiden Partien gegen die Rojiblanco geschrieben, nach der Hinspiel-Niederlage wurde der spanische Cheftrainer auch bereits von vielen abgeschrieben. Auch wir haben viele Analysen zu dieser Halbfinalpaarung veröffentlich, sehr, sehr viele Analysen. Schon zwei Mal war Pep als Bayern-Trainer im Halbfinale an einer spanischen Mannschaft gescheitert, im dritten Anlauf sollte unbedingt die erste Finalteilnahme gelingen.

Ein( )blick in Guardiolas hypothetische Trickkiste

Unleash the beast!

Eine Patrone habe er noch, so Guardiola in der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Gladbach. Abschreiben solle man ihn und seine Mannschaft nicht, trotz der Niederlage im Hinspiel in Madrid gegen Atlético. Was könnte Guardiola aber auspacken? In diesem Artikel sollen ein paar Ideen vorgestellt werden; zwischen stabiler 08/15-Lösung und absurdem Größenwahn.

Unentschieden gegen Gladbach – Bayern verpasst vorerst die Meisterschaft

Mit einem Sieg gegen Gladbach hätte der FC Bayern München zwischen den beiden Spielen gegen Atletico Madrid in der Championsleague mal eben die Meisterschaft in der Bundesliga gewinnen können. Weil die Bayern aber einen 1:0-Vorsprung nicht über die Zeit brachten und Borussia Dortmund zeitgleich gegen den Vfl Wolfsburg gewann, müssen die Münchner das Feiern vorerst verschieben.

Abstiegskampf im Hessenderby

Die beiden hessischen Rivalen bekämpfen sich in einem intensiven Duell. Frankfurts enge Defensivstaffelung kontrolliert die langen Bälle, aber nicht unbedingt die Flügel. Bei Darmstadt lässt die vertikale Kompaktheit hinter den Stürmern nach, was die Eintracht besser ins Spiel bringt. In der Schlussphase finden sie die wirksameren Anpassungen und drehen die Partie über zwei Standards.  

Alle Artikel ansehen

Neue Artikel aus der Kategorie Adventskalender

Türchen 23: Arrigo Sacchi

Aus einem provinziellen Querkopf wird eines der meist beachtetsten Masterminds des Weltfußballs. Arrigo Sacchi steht wie nur wenige andere Trainer für die Evolution des Spiels. Und er steht wie nur wenige andere im Sport für Paradigmenwechsel.

Neue Artikel aus der Kategorie Spieltagskolumne