Donnerstag, 08.12.2016

SV Podcast-Spezial zu allen 18 Bundesligisten

Vor dem Start der Bundesliga-Rückrunde werfen wir in einem Podcast-Spezial einen Blick auf alle 18 Bundesligisten.

Passend zum Start der Rückrunde veröffentlichen wir diese Woche sechs Podcasts, in denen wir sämtliche Teams der Bundesliga analysieren. Gastgeber Tobias Escher (TE) lud sich seine Spielverlagerung-Kollegen sowie externe Blogger auf die Analyse-Couch. Herausgekommen sind dabei rund drei Stunden mal mehr, mal weniger analytisches Gelaber.

Zum einen blicken wir zurück auf die Hinrunde und zum anderen wagen wir eine Prognose, wie sich die einzelnen Teams in der Rückrunde schlagen werden. Zudem bewerten wir, welche Spieler in der Hinrunde überzeugen konnten und welche weniger.

Von Sonntag Abend an werden wir jeden Tag einen Podcast veröffentlichen, in dem wir durchschnittlich drei Bundesliga-Teams besprechen. Die Podcasts sind auch über ITunes abrufbar. Sie können die Podcasts herunterladen, indem sie einen Rechtsklick auf den Link vollführen und „Ziel speichern unter…“ auswählen.

Podcast Nr. 1:
FC Augsburg, Greuther Fürth, Fortuna Düsseldorf und 1899 Hoffenheim. Gäste: Martin Rafelt (MR) und Rene Maric (RM).

Podcast Nr.2:
1. FC Nürnberg, VfL Wolfsburg und Werder Bremen. Gäste: Rene Maric (RM) und Tim Rieke (TR).

Podcast Nr. 3:
Borussia Mönchengladbach, Hannover 96 und Hamburger SV. Gäste: Martin Rafelt (MR) und Rene Maric (RM).

Podcast Nr. 4:
VfB Stuttgart, FSV Mainz 05 und Eintracht Frankfurt. Gäste: Martin Rafelt (MR) und Rene Maric (RM).

Podcast Nr. 5:
SC Freiburg, Bayer Leverkusen und Schalke 04. Gäste: Martin Rafelt (MR) und Rene Maric (RM).

Podcast Nr. 6:
Borussia Dortmund und Bayern München. Gäste: Martin Rafelt (MR) und Steffen Meyer (derbayernblog.wordpress.com).

Wir wünschen viel Spaß mit den Podcasts und freuen uns auf eine spannende Rückrunde!

Jim Panse 9. Februar 2013 um 00:31

Was ist eigentlich aus der ominösen Top 25-Liste geworden? 😉

Antworten

Peetee 24. Januar 2013 um 13:10

Kompliment für die Podcasts! Inhaltlich top und dazu noch unterhaltsam. Ich würde mir eine kleine Rückrundenvorschau für die zweite Liga wünschen. Generell find ich es schade, dass diese hier scheinbar gar keine Berücksichtigung mehr findet, wo doch viele interessante Vereine dort spielen (Lautern, Köln, Hertha und das Überraschungsteam Braunschweig (wie is sowas möglich? worauf gründet dieser Erfog?))

Antworten

Wolfsmond 19. Januar 2013 um 13:26

Das geilste kam zum Schluss.. TE bedankt sich fürs zuhören.. als hätte man auch nur Ansatzweise eine andere Wahl gehabt als diese tollen Podcasts einfach nur zu verschlingen^^

Antworten

SebSwo 19. Januar 2013 um 12:57

Tolles Format! Klasse Geschichte, wenn gleich mir teilweise der Ton (in Form von Kritik) nicht gut gefallen hat. Das steht euch absolut nicht zu…

Antworten

LeFlo777 18. Januar 2013 um 16:56

„Du würdest flügellastiges 442 spielen? Schäm dich, du bist raus aus SV!“

LOL, that made my day 🙂

Antworten

C 18. Januar 2013 um 15:43

Es waren sehr viele Sachen dabei die ich genauso sehe.

Was mir bei Bayern etwas gefehlt hat war de Bemerkung zur Geschwindigkeit des Spiels, also konkret die Ballbesitzzeiten sind spürbar kürzer geworden, Spielverlagerungen werden wesentlich schneller praktiziert.

Ich bin mir auch bis heute nicht so sicher ob das was ihr als Pressingkonzept bezeichnet wirklich in den vergangenen Jahren nicht da war, ich glaube einfach nach 2 titellosen Jahren is die Mannschaft wieder hungrig ich verweise da aufs Leverkusen Spiel ich kann mich nicht erinnern wann die Bayern in den beiden Saisons mal so „gefightet“ haben, wenn ihr mich fragt eine reine Frage der Motivation (und evtl auch der Kaderbreite).

Noch ein Wort zu Hummels da möchte ich der Aussage widersprechen dass es uns weh tut dass er bei Dortmund spielt, so gut er dort spielt bei Bayern könnte er eben aufgrund seiner fehlenden Geschwindigkeit nicht so gut spielen.

Antworten

Steffen 18. Januar 2013 um 15:56

Was den Geschwindigkeitszuwachs angeht gebe ich dir vollkommen recht. Auch das hängt aus meiner Sicht ein Stück weit mit früheren Ballgewinnen zusammen, die den Gegner aus der defensiven Ordnung reißen können. Es ist verdammt schwer gegen eine Mannschaft, die kompakt mit 10 Mann in eigenen Hälfte steht das Spiel schnell zu machen. Das war in der Vergangenheit häufig ein Problem.

Das mit Hummels sehe ich nicht unbedingt so. Er ist keineswegs so langsam, dass er nicht auch bei Bayern diese Leistungen bringen könnte. Ich bin auch zufrieden mit unserem Kader so wie er jetzt ist. Das bittere ist einfach, dass man einen Spieler so gut ausbildet und er dann bei der „Konkurrenz“ so aufblüht. 🙂

Antworten

C 18. Januar 2013 um 17:57

Ja auch aber diese Sicht beschränkt das Ganze zu sehr auf das Gegenpressing, aber auch im eigenen Spielaufbau aus der eigenen Hälfte raus ist man besser geworden.

Antworten

C 18. Januar 2013 um 17:57

und mit besser meine ich schneller

Antworten

LdB 18. Januar 2013 um 15:00

Super Serie an Podcasts! Vielen Dank dafür.
Kleiner Fehler im Dortmund-Teil. Ab 6.30 spricht MR von der defensiv herausragendsten Phase mit Bender-Kehl als Doppel 6. Die war aber nicht Anfang letzter Hinrunde sondern Anfang letzter Rückrunde, als Gündogan noch seine „Auszeit“ hatte. Da hat man gefühlt jedes Spiel mit 1:0 oder 2:0 gewonnen, ohne je zu glänzen.
Ansonsten mach ich hier mal den „DL – macht man hier so oder?“: Liebe Grüße aus Shanghai! SV-Leser auf der ganzen Welt 😀

Antworten

MR 18. Januar 2013 um 15:44

Ich weiß nicht, was mit meinem Kopf los ist, dauernd vertausch ich die beiden Wörter. 🙁 (Aber geht wohl auch anderen so, wir sollten uns stärker unterschiedliche Begriffe überlegen…)

Danke für die Korrektur.

Antworten

RP 18. Januar 2013 um 14:07

Danke für eure Podcasts , ich freu mich schon auf den heutigen mit Dortmund und Bayern. Meiner Meinung nach solltet ihr generell mehr den Fokus auf Podcasts legen, da man hier manche Aspekte doch besser versteht, da man euch einfach besser folgen kann.

Antworten

Hut 18. Januar 2013 um 11:33

Grad den gestrigen Podcast gehört und fand ihn gut. Allgemein find ich das eh schon deutlich besser als die ersten, da es viel strukturierter ist und nicht mehr in alle Richtungen abgeschweift wird.
Wie kann man euch denn eigentlich für die Arbeit entlohnen? Ich mein, Flattr hab ich mir eingerichtet und mir so eine quasi Abo-Gebühr eingerichtet. Und dann viel mir auf: warum gibt es eigentlich keine Werbung auf eurer Seite? Ich hab schon alles an Ad-Blockern ausgemacht und find keine. So ein wenig wär doch wohl ok um die Betriebskosten reinzukriegen, oder?

Antworten

McLovin‘ 18. Januar 2013 um 12:29

Gar nicht mal so zwingend Werbung, ich fände es gut, wenn ihr einen Amazon-Link reinbauen könntet. Ich würde dann alle Sachen, die ich bei Amazon kaufe über euch laufen lassen. Das „stört“ mich nicht und bringt euch zumindest ein bisschen was, wenn es alle machen. Verdient habt ihr das nämlich alle mal.

P.S. Habt ihr eigentlich mal darüber nachgedacht, dass ihr eure Seite als App anbietet? Also sagt: 1,59 und ihr habt Zugriff auf alles auch offline und so weiter. Die Kaufgebühr wäre dann halt mehr eine Spende als alles andere.

Antworten

TE 18. Januar 2013 um 14:21

@Hut: Also dass du uns bei Flattr unterstützt, ist doch schon mal eine sehr gute Sache 🙂 Im Ernst: Wir überlegen seit Längerem, wie wir Werbung einbinden, ohne dass sie stört. Kann sein, dass in Zukunft ein, zwei Banner auf der Seite landen.

@McLovin‘: Einen Amazon-Link gibt es oben in der Leiste unter „Spenden“. Wir haben ihn nur nicht prominent auf der Seite platziert, weil wir Amazon-Werbung als eher störend ansehen. Was eine App angeht: Wir sind bestrebt, die Analysen auf unserer Website kostenlos anzubieten.

Antworten

dajayjay 18. Januar 2013 um 11:18

Vielen Dank für eure Podcasts. Höre sie mir immer wieder gerne an

Antworten

Schneeemann 17. Januar 2013 um 18:29

Hallo,

ich weiß, Zeit ist Geld und beides knapp bei so einem Projekt. Aber speziell zu den Podcasts – bitte:

– RSS Feed zum Abonieren erstellen und dann auch in den iTunes Store einreichen (Mehr Reichweite = Flattr++)
– Audioqualität erhöhen. Hört sich nach Skype Mittschnitt an. Einfach jeden parallel den Mic-Eingang am Rechner aufnehmen und die 3 Spuren mischen.
– Wenn dann der Sound sauberer ist, mit Auphonic nochmal richtig Qualität rausholen und beim Komprimieren Bandbreite sparen
– Die Files auf der Seite in einen richtigen html5 player einbinden. Die Mini-Serie hier könnte man sogar mit Playlist anbieten

Dann macht das Hören richtig Spaß!

Antworten

datschge 17. Januar 2013 um 18:49

Äh. alle Podcasts tauchen bereits im vorhandenem Feed auf und sollten auch nach einiger Zeit in iTunes erhältlich sein. Oder worauf beziehst Du Dich?

Antworten

TE 17. Januar 2013 um 19:22

Danke für die Tipps. Wie datschge richtig feststellte, sind die Podcasts über ITunes und Feed abrufbar, die Links stehen oben im Beitrag. Was die Qualität angeht: Mehr lässt sich mit unseren bescheidenen Mitteln nicht rausholen, sorry. Zumal mir die Zeit fehlt, drei bis vier Spuren ineinander zu mischen, so dass es am Ende ein kohärentes Soundbild ergibt. Die Einbindung eines Players finde ich eine gute Idee, ich werde das forcieren, wenn ich mal Zeit habe.

Antworten

mischl 18. Januar 2013 um 09:27

hmmm, vielleicht mal Leute aufrufen über Facebook/Hier

Wenn ich es könnte, würde ich mit großer Freude eure Podcasts hegen und pfelgen etc. wenn ich weiß, dass ich der erste bin, der über die Witze lachen darf.

Antworten

dabema 17. Januar 2013 um 18:08

Hey Leute, klasse Podcast! Bin schon mal gespannt was ihr am Freitag zu den Bayern und Dortmund sagt. TE Du hast ne echt gute Sprecherstimme, bei den andern hab ich das Gefühl, dass das mikro nicht immer mit kommt.
Könnt Ihr Eure öfter angesprochenen Top 25 Listen mal veröffentlichen, oder gibts die irgendwo auf bundesligafanatic.com zu sehen, habs zuindest nicht gefunden.

Antworten

JamesHarden 16. Januar 2013 um 23:29

ha. ich würd ja durchdrehen, wenn ich diesen podcast bei diesen hektischen Entwicklungen der Winterpause auflegen müsste. Macht ihr schon was zu Pep oder kommt die Kommentierung später, da sie für diese Saison noch nicht relevant ist.

Antworten

M 17. Januar 2013 um 14:07

die Leiden des Jungen T. bei Twitter 😀

11.01.
Tobias Escher ‏@TobiasEscher
Ich verbiete dem BVB, Sahin zu kaufen. Wir haben nämlich bereits gestern einen Podcast zum BVB aufgenommen…

16.01.
Tobias Escher ‏@TobiasEscher
Fünf Minuten, nachdem ich den Bayern/BVB Podcast um Sahin erweitert habe, will der FC Bayern Guardiola holen? Nicht ernsthaft, oder?

Antworten

JamesHarden 17. Januar 2013 um 16:06

witzig… bin gespannt was ich da morgen zu hören bekomme

danke schon mal für den Artikel zu den möglichen Bayern Szenarien…

Antworten

DPhil 16. Januar 2013 um 21:19

Der Beitrag ueber Frankfurt wirkte lustlos und war schwach. Dabei bieten die Statistiken aus RMs Bayernthread von unlaengst durchaus Anhaltspunkte fuer eine profundere Analyse: bei der Defensivkompetenz des Mittelfeldes liegt Frankfurt auf Platz 4, „offensiv“ greift als Beschreibung ihres Systems also zu kurz, mit Schwegler, der nicht einmal erwaehnt wurde, haben sie ausserdem auch noch den Einzelspieler, der in dieset Statistik ebenfall den vierten Platz belegt.

Antworten

MR 17. Januar 2013 um 00:17

Ist glaube ich eine generelle Neigung von uns, dass wir uns etwas zu sehr auf das Offensivspiel fokussieren. Das müssten wir sicherlich öfter mal umlenken. Es liegt halt daran, dass das Offensivspiel doch meistens vielfältiger ist und sich offensive Ansätze stärker unterscheiden als die defensiven, weshalb es oft das interessantere Thema ist.

Gerade bei den Frankfurtern trifft das zu, die natürlich auch im Pressing gute Sachen machen, sich dabei aber nicht groß von Teams wie Freiburg oder Mainz abheben. Deshalb haben wir dann über das prägendere Element gesprochen, da wir natürlich auch zeitlich immer begrenzt sind und das ganze bei 18 Teams kompakt halten wollen (ein kurzer Abschnitt über Schwegler wurde glaub ich sogar rausgeschnitten).

Prinzipiell könnten wir über jedes Team die fünffache Zeit reden, was aber keiner hören will, deshalb fällt immer einiges unter den Tisch. Was aber in dem Fall mehr Erklärung als Entschuldigung ist, denn ein bisschen was über das Pressing hätte schon drin sein sollen, da hast du Recht.

Antworten

RM 17. Januar 2013 um 00:58

Jap, ich habe Schwegler ausdrücklich gelobt und gesagt, man solle sich nicht zu sehr auf Rode konzentrieren…

Antworten

Kolle 17. Januar 2013 um 12:56

„Prinzipiell könnten wir über jedes Team die fünffache Zeit reden, was aber keiner hören will, deshalb fällt immer einiges unter den Tisch.“

Da wäre ich mir jetzt aber nicht so sicher^^

Noch was: Mir ist aufgefallen, das ihr jetzt schon bei 2 (oder drei) Teams gesagt habt: ja die kommen in die Europaleaque oder spielen mit“. Da bleibt ja nicht mehr viel Platz und es sind ja noch ein paar Kandidaten übrig..

Was haltet Ihr davon eine „prognose-Tabelle“ zu machen, damit man eine Übersicht bekommt. Ja ich weiß das ist dann etwas Bild-Zeitungsmäßig, würde euch aber vieleicht auch selbst etwas Überblick verschaffen wen Ihr als stark / schwach einschätzt. Ich habe nämlich den Eindruck das Ihr wuch da vorher keine Gedanken drüber gemacht habt..

Antworten

RM 17. Januar 2013 um 13:06

Naja, es spielen doch auch aktuell gut und gerne 5-6 Teams um die Europa League mit…

Antworten

DL – macht man hier so oder? 16. Januar 2013 um 12:02

Bitte ladet den 4. Podcast hoch, ich muss gleich ins Bett. Grüße vom treuesten Leser aus Neuseeland ;)…

Antworten

blablub 16. Januar 2013 um 10:02

danke für die podcasts. ich liebe dieses stammtischgerede auf hohem niveau (im gegensatz zu stammtischgerede auf niedrigem niveau.). mal was anderes als dieses professionelle, durchstrukturierte blabla, bei dem am anfang schon feststeht, dass am ende nix dabei rumkommt, als substanzloses, dampfgeplauder bei dem man danach genauso klug ist wie vorher.
top, echt!
und jetzt: weiter machen!

Antworten

theboss 15. Januar 2013 um 23:05

Wo sind eure Bundesliga-Spieler-Ranglisten?

Antworten

Hut 16. Januar 2013 um 11:07

Ja, die immer wieder erwähnten Ranglisten würden mich auch interessieren. Auf Bundesligafanatic.com hab ich nichts gefunden – auch wenn ich vlt. nur nach den falschen Begriffen gesucht habe.

Antworten

zuzak 16. Januar 2013 um 13:58

Ja habe diese Liste dort auch nicht gefunden, nur eine Liste mit den Top 15 Sommertransfers.

Antworten

TE 16. Januar 2013 um 14:54

Die ist noch nicht online, sondern folgt erst in ein paar Tagen. Ich verlinke sie dann hier.

Antworten

Peetee 29. Januar 2013 um 11:51

Wann kommt die Liste denn? Oder hab ich was übersehen?

Antworten

IxesIOS 15. Januar 2013 um 17:14

Ich wollte eine sache zum HSV richitg stellen :

Milan Badelj war schon lange vor ende der Transferperiode abgeschlossen.
„juli“

Zagreb bestand darauf das Badelj die nötigen Play-offs zur CL-Gruppenphase spielte.

Aber ein schönes Gespenst was im umlauf ist , Arnesen hätte noch schnell Badelj als last minute transfer geholt.

Antworten

blub 15. Januar 2013 um 13:55

H96 hat 4 Mittelstürmer und Schlaudraff als Spielmacher.
Andreasen hat imo von der Dynamik her ganz viel gekostet. er hat quasi von der 6er Raum aus physische Präsenz bis in den Strafraum ausgestrahlt und so Schlaudraff sehr frei gemacht, weil er das Spiel amchen konnte ohne das man nur 1 Mann im Strafraum hat den man anflankt.
YaKonan außen ist einfach der ersatz-Stindl.

Beim HSV hätte man herausstellen können das vor VdVs Verletzung sie eigentlich nicht besser gepielt haben als vorhe, aber sie haben halt Punkte geholt.

Bei BMG könnte man erwähnen das Gladbach 6 Siege auf dem konto hat, davon 1 gegen Fürth und in den anderen hat Arango getroffen.

Kann mal jemand die BuLi-Fanatic Rangliste verlinken(die gibts glaube ich noch garnicht?) oder ihr stellt eure mal on zum Vergleich? ich finde die nicht.

Antworten

Gruml 15. Januar 2013 um 13:54

Schade, sehr viel verschenktes Potential:

Der Moderator gefällt mir sehr gut, leider wird immer nur mangelhaft drauf eingegangen:
Beispiel: Der Vergleich Wolfsburg (Diva: Diego) und Nürnberg (Kollektivarbeit).
Für diese Frage wird er eigentlich nur ausgelacht. Irgendwie fehl am Platz. „Du nennst jetzt ein Spieler und das soll der Beweis sein dafür oder was?“ (Gelächert)

Ich finde hier sollte etwas seriöser aufgetreten werden, denn hier fehlt die nötige Ernsthaftigkeit. Auch negativ Aufgefallen ist mir die Diskussion um den Verein Gladbach. Bei dem einer der Herren wehemend Gladbach verteidigen musste. Beispiel Kritik an ter Stegen wegen Unkonstanz: „…. Aber bei Neuer war das genau das selbe!“ Fehlt nur noch das „Ätsch!“. Dies wirkt irgendwie n bisschen wie ein Kindergarten. (Tut mir leid hier für den Ausdruck)
mfg

Antworten

RM 15. Januar 2013 um 14:08

Naja, wir sind nicht die Freunde von solchen klischeehaften Argumenten und auch Wolfsburg hat ja „nur“ einen „Star“, wenn man so will.

Und jener, der das bzgl. Neuer sagte, ist Neuers größter Fan – ich. Das war nicht abwertend oder ähnliches gemeint, sondern jeder Torhüter hat eine schlechte Phase – sogar die #1, nämlich Manuel Neuer. War kein „Ätsch“, sondern ein „Man darf ter Stegen nicht so kritisch in schwachen Phasen sehen, selbst Torwartgott Neuer hatte diese zu einem ähnlichen Zeitpunkt“.

Antworten

juwie 15. Januar 2013 um 23:39

Also, ich finde Euer Podcast toll – auch wenn es mal salopp wird.
Ist immer noch wesentlich hochwertiger als alles, was im TV kommt…

Antworten

TR 16. Januar 2013 um 17:27

„Beispiel: Der Vergleich Wolfsburg (Diva: Diego) und Nürnberg (Kollektivarbeit).
Für diese Frage wird er eigentlich nur ausgelacht. Irgendwie fehl am Platz. “Du nennst jetzt ein Spieler und das soll der Beweis sein dafür oder was?” (Gelächert)“

Was ist jetzt falsch daran? Wolfsburg ist also das Gegenteil von Nürnberg, weil die einen einzigen Spieler haben, der nicht sooo der defensivstarke Kollektivakteur ist?

Antworten

16. Januar 2013 um 17:57

kann man trotzdem auch normal drüber diskutieren, muss nicht unbedingt ins lächerliche gezogen werden. einfach gegen-argumente ohne hohn und spott sind wohl das beste..

Antworten

RM 16. Januar 2013 um 18:01

Stimmt schon, doch um TR hier in Schutz zu nehmen: Tobias ist der Moderator, er versucht dann absichtlich zu polemisieren oder Diskussionen zu erzeugen. Wir kennen uns außerdem alle untereinander und dann macht man sich halt lustig, wenn etwas außer dem Charakter ist oder ähnliches, was hier zutraf – wir haben ja alle drei gelacht und Tobias wahrscheinlich innerlich auch.

Antworten

TR 16. Januar 2013 um 18:05

Es wird überhaupt nicht ins Lächerliche gezogen. Ich stelle eine Gegenfrage dazu, wieso wegen der Diva Diego Wolfsburg das Gegenteil von Kollektivteam Nürnberg sein soll. Ich lache da überhaupt nicht. Und verstehe auch nicht, wieso das Kindergarten sein soll.

Eigentlich wollte ich mich heute nicht aufregen…

Antworten

16. Januar 2013 um 18:16

@RM
ok, das kann ich nachvollziehen. kommt vielleicht etwas anders rüber als für euch und wahrscheinlich ist das auch nur ein subjektiver eindruck. mir ist das jedenfalls auch aufgefallen, genau wie Gruml.

@TR
nicht deine argumente stoßen mir auf, nur wie sie in diesem fall vorgebracht wurden. sonst nichts. aber ok, subjektiv, wie gesagt. als zuhörer, der keinen von euch persönlich kennt, habe ich das sicher falsch interpretiert.

Antworten

RM 16. Januar 2013 um 19:04

Haha, ja, sicher. Da weiß man einfach nicht, wie es auf die anderen rüberkommt – wir kennen uns nun seit 2 Jahren (tlw. sogar länger) untereinander, haben gemeinsam eine Seite aufgebaut, verstehen uns gut und machen halt Witze. Wenn das in den Podcasts, wo wir auch Spaß haben (weswegen es so unprofessionell wirkt teilweise), mal falsch rüberkommt, merken wir es schlicht nicht. Deswegen sind wir dankbar für eure Kritik, freuen uns aber auch, dass wir sie ein bisschen relativieren können. Dennoch sollte man darauf achten, da habt ihr auch absolut Recht.

Antworten

16. Januar 2013 um 18:20

und nicht aufregen, heute ist doch ein freudentag 😉

Antworten

16. Januar 2013 um 19:36

nana, ich will auch nicht, dass ihr eure unprofessionalität verliert, das wäre ja langweilig 😉

wir leser und zuhörer werden eure internen kabbeleien sicher früher oder später auch kennen lernen. dann werden sich auch fehlinterpretationen legen.

Antworten

herzi 15. Januar 2013 um 09:24

Tolle erste Episode. Schade dass ihr euch dafür entschieden habt, alle Medien-Dateien an einen Artikel zu hängen. Damit kommt WordPress nämlich nicht klar, siehe: http://spielverlagerung.de/category/podcast/feed/

D.h. dass die Abonnenten mit iTunes, Instacast etc. nur die erste Mediendatei von WordPress angeboten bekommen.

Antworten

TE 15. Januar 2013 um 10:24

Ich habe Dummy-Artikel angelegt, die nur im Feed landen. Theoretisch müssten darüber die einzelnen Mediendateien bei Itunes etc. landen.

Antworten

mischl 14. Januar 2013 um 15:38

ES IST MOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOONTAG
GEBT MIR MEINEN PODCAST!!!!!!!

Antworten

firedo 14. Januar 2013 um 20:38

wann wollt ihr denn veröffentlichen?

Antworten

klimbim 14. Januar 2013 um 20:46

heul nit rum, du bezahlst ja auch nix dafür. also geduld!

Antworten

RM 14. Januar 2013 um 21:02

Aufgrund technischer Probleme wurde er erst heute aufgenommen und muss noch geschnitten werden, aber er kommt wohl heute noch im Laufe der nächsten Stunden.

Antworten

Lukas Fesca 14. Januar 2013 um 21:16

„Nächste Stunden“ – 5 min später on. nice
RM hat ja auch ne Zeitmaschiene um die ganzen Artikel in Rekordzeit zu packen.^^

Antworten

RM 14. Januar 2013 um 21:30

Schön wär’s. Wenn ich eine hätte, würde ich SV durch Livewetten reich machen. 🙁

Antworten

HW 14. Januar 2013 um 22:17

@RM du kennst doch die Konsequenten.
Irgendwer würde das mit der Zeitmaschine spitzkriegen und sie für genau den gleichen Zweck verwenden (Sportwetten). Nur steckt der sein Geld dann nicht in SV, sondern in ein seelenloses Söldnerteam, dass dann auf Jahrzehnte den Weltfußball mit einer langweiligen und aufs Ergebnis fixierten Spielweise dominiert und damit den Fußball ruiniert. Trotzdem müssen wir weiter diesen schwachen Fußball schauen, weil alle Konkurrenzsportarten durch das Medienmonopol unseres bösen Zeitreisenden keine Bedeutung mehr haben.
Am schlimmsten ist aber, dass alle Kids nur diesen hässlichen Fußball mit überbezahlten und hochnäsigen Stars kennen und sich diese Einstellung abschauen.

Ich bin wirklich glücklich, dass du keine Zeitmaschine hast.

Antworten

SA 14. Januar 2013 um 13:47

Nix für ungut aber die Pausenmusik is ja scheiße 😀

Antworten

14. Januar 2013 um 13:54

Nicht wirklich..

Antworten

tox 14. Januar 2013 um 16:25

Die Pausenmusik ist doch klasse. Erinnert an Frasier 😉

Antworten

M 14. Januar 2013 um 19:42

echt maaaal
die is mega gut!
was isn das? :>

Antworten

TE 14. Januar 2013 um 22:04

Im Endeffekt ist das nur „irgendein“ Interlude, an dem wir die Rechte besitzen und keine Angst haben müssen, abgemahnt zu werden 😉 Ist jetzt kein großes Kino, aber besser als nichts.

Antworten

Passives Abseits 14. Januar 2013 um 12:09

ich weiß, ihr habt mehr Ahnung als ich… aber bei Marco Kurz muss ich euch widersprechen: Kurz war einfach mal der beste Arbeitslose Trainer, den der Markt her gab (ja, ich weiß, ein zweifelhaftes Kompliment).
Viele vergessen: die Arbeit, die er 2 Jahre in Kaiserslautern abgeliefert hat, war überragend. Selbst der souveräne Aufstieg 2010 war keine Selbstverständlichkeit und im Jahr darauf Platz 7… warum hat Kaiserslautern den eigentlich so schnell entlassen? Abwärts ging es erst, als Lakic, Moravek, Ilicevic, Hlousek und Hoffer gingen und nie vernünftig ersetzt wurden… Und nur so nebenbei: keiner der 5 war jemals wieder so gut wie unter Kurz … vielleicht hat er ja doch was richtig gemacht, bin wirklich gespannt, ob er in Hoffenheim was bewegt. Andererseits hat der Hoffenheimer Kader schon andere potenziell gute Trainer verbrannt…

Antworten

Schlicke 14. Januar 2013 um 18:44

Sehe ich ähnlich, Marco Kurz kommt hier etwas zu schlecht weg. Die Erfolgssaison mit dem FCK war damals zwar besonders kurios und sicher hatten sie auch einen hohen PDO nach Fesca, aber er hat damals aus Spielern wie z.B. Tiffert (den einzigen, den Passives Abseits vergessen hatte) das Optimum rausgeholt, danach wurden ihm die Stützen des Erfolges ersatzlos weggekauft. Ist in meinen Augen auch ein Motivator (strahlt Kampfbereitschaft aus) und kann Stabilität verschaffen, insofern für Hoffenheim gar nicht so schlecht. Im Kader der Kraichgauer steckt nach einer Entrümpelung (Chris, Delpierre, Wiese) unglaubliches Potenzial, sollte es Kurz gelingen aus den Spielern ein paar Prozente mehr herauszukitzeln, würde das ohne taktische Wunderwerke für diese Saison schon reichen.

Antworten

datschge 14. Januar 2013 um 23:40

Kurz war auch schon beim TSV 1860 unterschätzt. Er ist halt insgesamt von der Persönlichkeit einer der leisesten Trainer, das macht Trainer leider sehr schnell zu einfachen Zielscheiben sobald es nicht rund läuft. Ich hoffe, bei Hoffenheim hat er genügend echte Rückendeckung, dann könnte das eine gute Mischung ergeben.

Antworten

Felix 14. Januar 2013 um 09:08

Auch klar, dass ihr Fußballnerds euch auf den Analyse-Coach statt auf die Analyse-Couch setzt!

Antworten

DL – macht man hier so oder? 14. Januar 2013 um 06:58

Wuhu! Ich bin schon ganz gespannt ob ihr beim BVB Podcast auf die selbe Idee kommt wie abseits.at. Die haben in ihrem Artikel über Sahin die Möglichkeit für den BVB aufgezeigt, dass man mit Falscher Neun spielen könnte, falls Lewandowski geht. Hab ich mir selber auch schon überlegt, aber vielleicht war da der Wunsch der Vater des Gedankens.

Ich wollt mich auch einfach mal bei euch bedanken, dass ihr so viel Zeit in Spielverlagerung steckt.

Antworten

AP 14. Januar 2013 um 14:17

Steckt nicht hinter abseits.at -> RM???
🙂

Antworten

14. Januar 2013 um 14:33

nur manchmal als gast. für den artikel über sahin war er nicht verantwortlich.

Antworten

RM 14. Januar 2013 um 15:16

Ich mache zwar 12-15 Artikel im Monat für abseits, aber dieser war nicht dabei. =)

Antworten

14. Januar 2013 um 16:07

12-15 artikel im monat? und du stehst trotzdem nicht in der teambeschreibung? skandal…

Antworten

RM 14. Januar 2013 um 16:40

Ja?

Antworten

TW 14. Januar 2013 um 15:31

Der Artikel war von AS, der auch hier als Gastautor fungiert.

Antworten

Lukas Fesca 13. Januar 2013 um 20:26

Name richtig ausgesprochen.
Ich freue mich auf die weiten Podcasts.

Antworten

OM 13. Januar 2013 um 19:29

Sehr gut, kann man so machen!

Sinnvolle Statistiken einfließen zu lassen halte ich auch für ne sehr gute Idee. Könnte man unter Umständen noch ausbauen, aber da man die ja gegebenenfalls auch spontan schnell finden müsste, ist das schon ok so.

Antworten

Ein Zuschauer 13. Januar 2013 um 18:38

Juhu!

Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*